Verbandsrunde 2019/KW27

Einziges Spiel dieser Woche: Auswärts- Niederlage der Herren 60 gleichbedeutend mit Abstieg!

Auswärtsspiel Herren 60

Unsere Herren 60 mussten in ihrem letzten Spiel dieser Verbandsrunde zum TC 76 Heidelsheim 1 reisen.

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Fridolin Egle, Georg Selzer sowie Klaus Müller.

Schorsch (Georg Selzer) kämpfte sich bis in den Match- Tie- Break, den er leider knapp mit 8:10 verlor. Schade!

Von den Mannschaftskollegen gab es reichlich Unterstützung, doch es reichte leider nicht

Nur Peter konnte sein Spiel gewinnen, sodass es nach den Einzeln ziemlich schwarz hinsichtlich eines noch möglichen Klassenerhalts aussah.

Bei Peter waren die Kampfspuren nicht zu übersehen

Im Fernduell mit den ebenfalls abstiegsgefährdeten Mannschaften der unteren Tabellenhälfte mussten wir in den Doppeln unbedingt punkten, damit überhaupt noch eine Chance zum Klassenerhalt bestand.

Die Doppel wurden wie folgt aufgestellt:
Fridolin Egle + Georg Selzer sowie Peter Linsenbolz + Alfred Hettel.

Im Vordergrund spielen Friedel und Schorsch das Einser- Doppel, im Hintergrund ist das Zweier- Doppel mit Peter und Alfred in Aktion.

Doch unsere Taktik nützte nichts, wir verloren beide Doppel

Es gingen leider beide Doppel verloren, wobei sich das Zweier- Doppel mit Peter und Alfred knapp im Match- Tie- Break geschlagen geben musste.

Wir verloren insgesamt mit 1:5 und mit dieser Niederlage war der Abstieg besiegelt.

Trotz der deutlichen Niederlage fanden wir nach ein paar Kaltgetränken die gute Laune bald wieder
Die Gastgeber des TC 76 Heidelsheim bewirteten uns vorzüglich

Wenngleich unsere Gegner im Spiel auf dem Sandplatz uns deutlich überlegen waren, so erkämpften wir mit unserer hervorragenden Kondition an der Theke einen beachtlichen Teilerfolg und traten erst kurz vor Mitternacht die Heimreise an.

Fotos: K. Müller

Zur Mannschaftsseite der Herren 60

SCHNUPPER- ANGEBOT

Habt ihr Lust, das Tennisspielen einmal auszuprobieren? Oder habt ihr sogar bereits früher einmal gespielt und wollt wieder in diese Sportart einsteigen?

Dann haben wir folgendes Angebot für euch:

Kommt einfach mal auf unserer Tennisanlage vorbei und nehmt an einem unverbindlichen Training teil.

  • Für Erwachsene bieten wir hierzu u.a. 5 kostenfreie Trainerstunden an; hierbei ist während dieser Zeit ein Vereinseintritt nicht zwingend erforderlich.
  • Für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren bieten wir ebenfalls 5 kostenfreie Trainerstunden zum Ausprobieren an. Bei einem anschließenden Vereinseintritt vor dem 30. Juni würde ein Beitrag von € 25 erhoben werden, nach diesem Stichtag bis Saisonende € 12,50.
  • Für Bambini (Alter etwa 4 bis 7 Jahre) bieten wir eine Aktion an mit einer Trainerstunde pro Woche sowie Beitragsfreiheit während der gesamten Saison 2019. Für die Teilnahme in einer weiteren Saison wäre dann eine Anmeldung im Verein erforderlich.


Bei allen Jugendlichen, Kindern und Bambini ist allerdings aus versicherungstechnischen und organisatorischen Gründen eine Anmeldung zum jeweiligen kostenfreien Schnupperkurs erforderlich.

Den Kids macht’s richtig Spaß!



Nähere Auskünfte erteilen die beiden Trainer*innen Bernd Schmider (fon 0171/5572288) und Ellen Linsenbolz (fon 0176/61729304).



Weitere Infos könnt ihr auch beim Jugendwart Eiko Pfeilsticker, beim Sportwart Peter Linsenbolz sowie bei der Abteilungsleiterin Hildegard Hettel erfragen.

Verbandsrunde 2019/KW26

Diese Woche der Verbandsrunde brachte zwei bittere Niederlagen und ein Sieg – dieser war jedoch grandios

Heimspiel Damen 40

Unsere Damen 40 hatten in ihrem letzten Spiel dieser Verbandsrunde den TC Spöck 1 zu Gast.

Hildegard Hettel begrüßt die Mannschaften in der Kühle der Vereinsgaststätte

Nach den Einzeln lagen wir mit 2:4 zurück – 2 Matches mussten vorzeitig abgebrochen werden.

Bei tropischer Hitze von über 36 Grad im Schatten war das Tennisspielen kein Vergnügen

Hinweis des Berichters:
Es stellt sich die Frage, ob das Reglement des BTV dem sportlichen und gesundheitlichen Aspekt entspricht, wenn eine witterungsbedingte Spielverlegung (hier mehr als 36 Grad im Schatten) auf einen Termin nach dem letzten Verbandsrundenspiel der jeweiligen Gruppe nicht zugelassen wird. In anderen Disziplinen und Spielklassen wird in diesem Jahr noch bis Mitte Juli gespielt!

Die Einzel spielten: Silvia Linsenbolz, Ulrike Wagner, Anne Wiest, Doris Matz, Agathe Kopp, Diana Kiefer.

Ulrike Wagner zeigt nach ihrem gewonnenen Einzel die beiden Matchbälle

Leider gingen alle 3 Doppel verloren, sodass man diese Verbandsrunde mit einer 2:7- Niederlage und ohne Sieg beenden musste.


Kopf hoch Mädels – es kommen auch wieder bessere Zeiten!

Trotz der Hitze und des verlorenen Doppels freuen sich Ulrike Wagner und Liane Fuß über eine gute Leistung. Das nennt man Sportsgeist!

Unsere Doppel wurden wie folgt gespielt:
Ulrike Wagner + Liane Fuß, Silvia Linsenbolz + Diana Kiefer sowie Anne Wiest + Agathe Kopp.

Fotos: K. Müller

Zur Mannschaftsseite der Damen 40

Auswärtsspiel der Herren 60

Die Herren 60 mussten in ihrem vorletzten Spiel beim TSV Rintheim 1 antreten. Mit der ausgedünnten Spielerdecke waren gerade mal vier Spieler verfügbar, die auch leider auf verlorenem Posten standen.

Es spielten: Fridolin Egle, Bruno Kinberger, Klaus Müller sowie Bernd Schätzle.

Friedel gewann sein Einzel, was auch leider der einzige Punktgewinn darstellte. Die meisten Spiele gingen mehr oder weniger deutlich aus, nur das zweite Doppel schnupperte an einem Satzgewinn und damit an einer möglichen Entscheidung im Match- Tie- Break.

Fridolin Egle und Bernd Schätzle erhalten Aufmunterung während der Trinkpause beim Seitenwechsel

Bruno Kinberger und Alfred Hettel betrachten das Geschehen aus der Sicht unter dem Sonnenschirm

Nach zähem Kampf ging auch dieses Doppel leider verloren

So mussten wir mit einer 1:5- Packung wieder nach Hause fahren. Die gute und großzügige Gästebewirtung milderte den Schmerz der Niederlage nur geringfügig.

Positiv war nur, dass alle bei der Gluthitze von über 36 Grad im Schatten niemand gesundheitliche Schäden davontrug!

Fotos: K. Müller

Auswärtsspiel der Herren 40

Die Herren 40 traten beim Hauptkonkurrenten um den Meistertitel der Gruppe, dem TC Neuburgweier 1 an. Um der vorhergesagten tropischen Hitze zu entgehen, wurde vereinbart, den Spielbeginn auf 09.00 h morgens anzusetzen.

Auszug der generalstabsmäßigen Planung des Mannschaftsführers:

"Georg holt Peter um 8.15 Uhr ab+ Tasche von Mix 😂. Markus holt mich gegen 8.15 Uhr ab und danach Roland. 
Treffpunkt dann 8.30 Uhr beim TC Neuburgweier. Thomas S. Ich hoffe Dir geht es besser und kannst uns unterstützen (taktische Tipps brauche ich wohl nach dem gestrigen Abend wieder von Dir 🙏🏻). Thorsten Dein Schläger ist mit 27 neu bespannt (?Bernd Danke für die Blitzaktion), passt also alles. 💪💪💪 (Markus ich denke Du kannst den Wodka richten, denke aber auch an das Korkgeld🤜🏻).
Also bis morgen, bleibt sauber. Gruß Thomas"

Die Einzel waren wie folgt aufgestellt: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Georg Selzer, Thomas Kiefer und Roland Feindler.

Es waren viele Schlachtenbummler zur Unterstützung nach Neuburgweier angereist …

Die Jungs machten einen großen Job. Bis auf ein Einzel wurden alle gewonnen – nur Roland musste sich seinem Gegner beugen. Hierbei war der Einzelsieg von Markus der Schlüssel zum Erfolg der Mannschaft.

Markus Wagner und Georg Selzer genießen das Sieger- Weizenbier …

Thorsten Hatwig machte das beste Spiel der Saison und rang seinen bis dahin in sämtlichen Spielen unbesiegten Gegner deutlich nieder. Im 1. Satz spielte Thorsten nahezu fehlerfrei – eine tolle Leistung!

Thorsten – ich gratuliere dir zu deinem Sieg!
Danke Andree – mir ist heute aber auch fast alles gelungen!


Thorstens Sieg hat ganz schön Staub aufgewirbelt …
Thorsten verlässt als Sieger den Platz, während Peter noch für seinen Sieg kämpfen muss.

Thomas:
… jawohl!

Um die Meisterschaft wahrscheinlicher zu machen, musste mit den Doppeln ein möglichst deutlicher Sieg errungen werden.

Die Doppel waren wie folgt aufgestellt: Peter Linsenbolz + Thomas Kiefer, Markus Wagner + Thorsten Hatwig sowie Roland Feindler + Michael Hartmann.

Nur das 3. Doppel ging verloren, sodass letztendlich ein in dieser Höhe nicht erwarteter 7:2- Auswärtserfolg zu Buche stand.

Unsere siegreiche Mannschaft sucht nach hartem Kampf den wohlverdienten Schatten auf

Herzlichen Glückwunsch zum Auswärtssieg. Nur noch ein kleiner Schritt zum Saisonziel …

Fotos: K. Müller (6); D. Kiefer (2)

Verbandsrunde 2019/KW25

In dieser Woche der Verbandsrunde fand nur ein Spiel statt: Die Herren 40 gewannen auswärts mit 6:3!

Auswärtsspiel Herren 40

Unsere Herren 40 mussten zum TV Mörsch 2 reisen, der bis zu diesem Zeitpunkt den 2. Tabellenplatz belegte. Das Spiel sollte urprünglich am 04.05.2019 stattfinden.

Es waren wieder einige Schlachtenbummler zum Auswärtsspiel gekommen

Nach den Einzeln führten wir mit 4:2. Es war teilweise ein zäher Kampf – immerhin wurden 3 Spiele im Match- Tie- Break entschieden.

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Georg Selzer, Thomas Kiefer sowie Roland Feindler.

Mannschaftsführer Thomas Kiefer bespricht sich mit Thorsten Hatwig und Thomas Scherer: Wie sollen wir die Doppel aufstellen?

Noch ist das gesteckte Ziel in Reichweite – Meisterschaft und Aufstieg. Deshalb ist jeder Punkt wichtig, denn es wird ja nach dem ‚Schweizer Modell‘ abgerechnet!

Wir konnten zwei der drei Doppel für uns entscheiden.

Unsere Doppel wurden wie folgt aufgestellt:
Markus Wagner + Thorsten Hatwig, Georg Selzer + Michael Hartmann und Thomas Kiefer + Bruno Kinberger.

Markus Wagner und Thorsten Hatwig waren im 1. Doppel erfolgreich

„Schorsch“ (Georg Selzer) und „Mix“ (Michael Hartmann) mussten sich im 2. Doppel leider geschlagen geben

Thomas Kiefer und Bruno Kinberger freuten sich über ihren Sieg im 3. Doppel

So stand schließlich ein 6:3- Auswärtserfolg zu Buche. Herzlichen Glückwunsch!

Aber reicht das für das gesteckte Ziel? Die Entscheidung kann schon im nächsten Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenführer fallen …

Fotos: K. Müller (4); H. Hettel (1)

Verbandsrunde 2019/KW23

In der fünften Woche der Verbandsrunde fanden ebenfalls nur 2 Spiele statt: Diesmal hielten sich Licht und Schatten die Waage!

Unsere Damen 40- Mannschaft eröffneten die vierte Woche der Verbandsrunde mit einer Niederlage. Die Herren- Mannschaft schloss die Woche mit einem klaren Auswärtssieg ab.

Auswärtsspiel Damen 40

Unsere Damen 40 mussten zum TC RW Schöllbronn 1 reisen.

Nach den Einzeln führten die Gastgeberinnen mit 4:2 – es bestand also noch eine Chance, das Match zu unseren Gunsten zu wenden. Hierbei gewannen Anne Wiest und Liane Fuß ihre Einzel.

Beratung nach den Einzeln: Wie stellen wir die Doppel auf?

Es konnte allerdings nur das dritte Doppel mit Hildegard Hettel und Liane Fuß gewonnen werden. Das zweite Doppel musste leider wegen Verletzung einer unserer Spielerinnen aufgegeben werden.

So stand letztendlich eine 6:3- Niederlage zu Buche. Schade!

Foto: U. Wagner


Am Samstag vor Pfingsten hatte dann die Herren- Mannschaft ein Auswärtsspiel.


Auswärtsspiel der Herren

Die Herren mussten beim TC Forchheim 2 antreten.

Nach den Einzeln stand es bereits 4:0 für unsere Mannschaft. Da die Gegner keine 2 Doppel mehr stellen konnten, war es Andreas Schäffer und Michael Wagner überlassen, den deutlichen 6:0- Auswärtssieg klar zu machen.

Andreas Schäffer und Michael Wagner machten den 6:0- Auswärtssieg perfekt.

Die Mannschaftskollegen und die mitgereisten Schlachtenbummler verfolgten das abschließende Doppel …

Es stehen nur noch 2 Spiele aus und unsere Herren- Mannschaft ist immer noch ungeschlagen!

Fotos: K. Müller

Verbandsrunde 2019/KW22

In der vierten Woche der Verbandsrunde fanden nur 2 Spiele statt: Es war leider mehr Schatten als Licht!

Unsere Damen 40- Mannschaft eröffneten die vierte Woche der Verbandsrunde mit einer deutlichen Niederlage. Die Herren 60- Mannschaft schloss die Woche mit einem Remis ab.

Heimspiel Damen 40

Unsere Damen 40 hatten den TC RW Muggensturm 1 zu Gast.

Nach den Einzeln führten die Gäste uneinholbar mit 1:5 – die Gegnerinnen waren einfach zu stark. Nur Diana Kiefer konnte punkten und gewann ihr Spiel im Match- Tie- Break. Mit den Doppeln konnte man somit nur noch Ergebnis- Kosmetik bewirken.

Silvia Linsenbolz musste sich nach einem tollen Spiel im Match- Tie- Break geschlagen geben.

Immerhin konnte noch ein Doppel zum Endstand von 2:7 gewonnen werden. Und wieder war Diana Kiefer am Punktgewinn beteiligt – sie gewann zusammen mit Silvia Linsenbolz.

Foto: K. Müller


Am Wochenende hatte dann die Mannschaft der Herren 60 ein Heimspiel.


Heimspiel der Herren 60

Die Herren 60 hatten die Mannschaft des Ötigheimer TC 1 zu Gast.

Georg Selzer und Bruno Kinberger gewannen ihre Einzel zum zwischenzeitlichen 2:2. Konnte man mit den Doppeln noch einen Sieg einfahren?

Das siegreiche erste Doppel mit Peter Linsenbolz und Bruno Kinberger.

Leider konnte nur eines der beiden Doppel gewonnen werden – hier waren Peter Linsenbolz mit Bruno Kinberger erfolgreich.

Mannschaftsführer Fridolin Egle trägt das Endergebnis ein: Remis 3:3

Endstand: 3:3 Remis

Fotos: A. Hettel

Bericht: K. Müller (erstellt im Urlaub in Wismar)

Verbandsrunde 2019/KW21

Die dritte Woche der Verbandsrunde begann mit einer herben Niederlage …
… und endete mit guten Ergebnissen!

Zu Beginn der dritten Woche der Verbandsrunde musste unsere Damen 40- Mannschaft eine herbe Niederlage einstecken.

Auswärtsspiel Damen 40

Unsere Damen 40 waren beim TC Durlach 1 zu Gast.

Nach den Einzeln stand es klar und deutlich 6:0 für die Gastgeberinnen. Die Gegnerinnen waren sehr stark und dann kam bei uns noch Verletzungspech hinzu. Vielleicht konnte man in den Doppeln noch punkten?

Mannschaftsberatung: Wie stellen wir die Doppel auf?

Die gegnerischen Gastgeber hatten allerdings kein Mitleid; sie gewannen auch alle 3 Doppel und schickten unsere Damen 40 mit einer herben 9:0- Niederlage nach Hause.

Wir lassen uns den Spaß am Tennis nicht vermiesen!

Kopf hoch Mädels – es kommen auch wieder bessere Tage!


Am Wochenende hatten dann die Mannschaften Herren 60 und Herren 40 jeweils ein Heimspiel.


Heimspiel der Herren 60

Die Herren 60 hatten die Mannschaft des TC im Wiesengrund 1 zu Gast.

Spielführer Fridolin Egle begrüßt die Mannschaften

Nach den Einzeln stand es 2:2, wobei Peter Linsenbolz und Bernd Schätzle (im Bild unten) punkteten.

So ein Sieg tut richtig gut …

Aufgrund der ausgedünnten Personaldecke musste wieder taktisch aufgestellt werden. Das 1. Doppel („Opferdoppel“) verlor deutlich, die beiden Sieger aus der Einzelrunde spielten das 2. Doppel, was sie auch – so die Aufstellung – erwartungsgemäß gewannen.

Peter Linsenbolz und Bernd Schätzle nehmen die Glückwünsche der unterlegenen Gegner entgegen

Endstand: 3:3. Die zum Klassenerhalt notwendigen Punkte müssen erspielt werden, wenn die bei der Herren 40- Mannschaft „geparkten“ Oldies im Verlauf der Verbandsrunde altersgemäß bei den Herren 60 spielen können.


Der Spielbetrieb musste kurzfristig wegen eines heftigen Gewitters unterbrochen werden.

Ansonsten war richtig viel los auf der Platzanlage – zahlreiche Gäste verfolgten die Spiele.



Heimspiel der Herren 40

Die Herren 40 hatten die Mannschaft des TC Heidenstücker 1 zu Gast.

Spielführer Thomas Kiefer begrüßt die Mannschaften auf der Terrasse unseres Clubhauses

Nach der „Panne“ beim letzten Auswärtsspiel forderte Spielführer Thomas Kiefer unübersehbar ein deutliches Ergebnis für dieses Heimspiel.

Heute gibt es nur ein Ergebnis: 9:0 !

Sonst setze ich nächste Woche Straftraining an !

Nach den Einzeln war dieses Ziel bereits in Sichtweite – Zwischenstand: 6:0.

Auch Georg („Schorsch“) Selzer hielt sich an die Vorgabe des Spielführers

Nachdem auch sämtliche 3 Doppel gewonnen wurden, war die Mission „klarer Heimsieg“ erfolgreich abgeschlossen.

Endstand: 9:0.

Fotos: K. Müller


Auswärtsspiel der Herren

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison sind wir mit der gewohnten Besetzung (David Hettel, Sascha Volz, Andreas Schäffer, Eiko Pfeilsticker und Nicolas Kiefer) nach Ersingen gefahren. Die schön gelegene Anlage verfügt über drei Plätze, weshalb wir nicht wie gewohnt alle Partien gleichzeitig spielen konnten.

Platzanlage des TV Ersingen

David konnte das Ergebnis von vergangener Woche von 6:0, 6:1 auch in dieser Woche bestätigen. Die drei anderen (Sascha, Andy und Nicolas) haben Gefallen am schönen Wetter gefunden und haben sich deshalb für ein Dreisatz-Match entschieden. Nach jeweils sehr engen Match Tiebreaks konnten wir leider nur eines davon für uns entscheiden.

Mit der Ausgangssituation von 2:2 nach den Einzeln mussten wir also bei den Doppeln etwas ins Risiko gehen, um den Auswärtssieg perfekt zu machen. Eiko konnten wir als frischen Mann einwechseln und so hatten wir noch genug Körner übrig, um bei steigenden Temperaturen beide Doppel für uns zu entscheiden. Eines davon wiederum im Match Tiebreak.

Zur Mitte der Saison sind wir damit noch ungeschlagen. Weiter so!


Zur Mannschaftsseite der Herren


Bericht Herren und Foto: D. Hettel

Verbandsrunde 2019/KW20

Die zweite Woche der Verbandsrunde begann sportlich nicht so gut … endete aber um so erfolgreicher

Die zweite Woche der Verbandsrunde begann zunächst mit Niederlagen unserer Mannschaften.

Heimspiel Damen 40

Die Damen 40 hatten die TSG TC 1979 im TV Linkenheim / TV Knielingen / TuS Neureut 1 zu Gast.

Anne Wiest gewann ihr Einzel

Nach den Einzeln stand es 2:4, es bedurfte also eines kleinen sportlichen Wunders, um das Match noch gewinnen zu können.

Hildegard Hettel schaut nach ihrem gewonnenen Einzel zusammen mit ihren Mannschaftkolleginnen hinüber zu den anderen Plätzen.

Ob da wohl noch was geht?

Es trat leider der ungünstigste Fall ein – sämtliche 3 Doppel gingen verloren.

Die 2:7- Niederlage hört sich zwar deutlich an, aber 3 der Einzel gingen teilweise unglücklich im Match- Tie- Break verloren.

Auswärtsspiel Herren 60

Die Herren 60 hatten ein (Nachhol-) Auswärtsspiel bei der TSG TC Grünwinkel / SG DJK / FV Daxlanden 1. Unsere Oldies lagen nach den Einzeln leider mit 1:3 zurück. Bernd Schätzle machte hierbei den einzigen Punkt.

Herren 60 v.l.n.r.:
Alfred Hettel – Peter Linsenbolz – Fridolin Egle – Klaus Müller – Bernd Schätzle

Leider blieben auch die H60er vom Verletzungspech nicht verschont, sodass man mit einer taktischen Aufstellung versuchte, wenigstens ein Doppel zu gewinnen.

Fridolin Egle und Bernd Schätzle spielten das 2. Doppel

Aber auch das blieb uns nicht vergönnt – bei beiden Doppelspielen behielten die Gegner die Oberhand und es gab insgesamt eine deftige 1:5- Niederlage.

Die Personaldecke wird dünner und dünner …

Heimspiel Herren 60

Mit der zuvor genannten dünnen Personaldecke bestritten die Herren 60 am Samstag das Heimspiel gegen die Gäste der TSG TC Philippsburg / SSV Waghäusel 1.

Nach den Einzeln lagen wir wieder mit 1:3 zurück. Einziger Lichtblick – der allerdings leuchtend hell – war der Sieg von Bruno Kinberger gegen einen 10 LK- Positionen besseren Gegner. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Im Vorbeigehen sieht sich Bruno Kinberger nochmals die Spielstandstafel an …

Abschließend gingen leider beide Doppel verloren. Ein besonderes Dankeschön an die beiden Oldies Gustl Warner und Egon Matz, die uns in der argen Personalnot mit ihrem Einsatz aushalfen.

Fotos:   K. Müller

Auswärtsspiel der Herren 40

Die Herren 40 traten beim TC RW Burbach an. Nach den Einzeln lag man mit 4:2 in Führung – aber es war ein hartes Stück Arbeit! 2 unserer Siege wurden im Match- Tie- Break knapp mit jeweils 10 : 8 entschieden.

Bei den anschließenden Doppeln konnte man 2 Siege verbuchen, sodass letztendlich ein deutlicher 6:3- Auswärtssieg erzielt wurde – glaubte man zunächst. Doch es kam anders …

Peter Linsenbolz und Thomas Kiefer verloren ihr Doppel gegen einen bärenstarken Gegner nur knapp


Die abschließende Verköstigung war legendär – näheres hierzu auf der Mannschaftsseite Herren 40.

Foto: Th. Scherer

Nachtrag zum Spiel:
Aufgrund eines Fehlers bei der Aufstellung der Doppel stand die Wertung des Spiels zunächst noch offen. Sieg oder Niederlage – man wartete gespannt …

Der zuständige Spielleiter des BTV entschied folgendermaßen:
Bietigheim hat die Doppel falsch aufgestellt und deshalb Doppel 1 und 2 verloren. Das dritte Doppel wird nicht gewertet, da Bietigheim falsch aufgestellt hat und Burbach keine Spieler benannt hat.

Dumm gelaufen …


Endstand 4:4 Remis

Heimspiel Herren

Die Herrenmannschaft gewann auch ihr 3. Spiel. Gegen die Gäste vom TTC GW Bilfingen 2 wurde ohne Match- und Satzverlust ein makelloser 6:0- Sieg erspielt. Somit wurde die Tabellenführung verteidigt.


Wie an den vergangenen Spieltagen kamen David Hettel, Sascha Volz, Andy Schäffer, Eiko Pfeilsticker und Nicolas Kiefer zum Einsatz.

Näheres hierzu auf der Mannschaftsseite der Herren.

Foto: D. Hettel

Verbandsrunde 2019/KW19

Trotz schlechtem Wetter konnten die ersten Spiele durchgeführt werden

Ein erneut völlig verregneter Tag führte dazu, dass das unter der Woche für Donnerstag, 09.05.19 geplante Nachholspiel der Herren 60 bei der TSG TC Grünwinkel/Daxlanden wieder verlegt werden musste (neuer Termin: 16.05.19 15 h).

Am Wochenende war es zwar immer noch kalt und teilweise auch nass, dennoch konnten die Herren, die Herren 40 und die Herren 60 ihre ersten Heimspiele in den Regenpausen austragen.

Heimspiele Herren 40 und Herren 60

Die Herren 40 hatten den TC Völkersbach zu Gast.

Mannschaftsführer Thomas Kiefer begrüßt die Mannschaften

Nach den Einzeln stand es 3:3, die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Ein Sonnenschirm kann auch gegen Regen schützen …

Nach Abschluss der Doppel konnte unsere Mannschaft mit 5:4 einen knappen Sieg verbuchen.


Die Herren 60 hatten den Nachbarverein aus Durmersheim zu Gast.

Mannschaftsführer Fridolin Egle begrüßt die Mannschaften

Nach den Einzeln lag unsere Mannschaft deutlich mit 1:3 im Rückstand. Das Verletzungspech der Gegner und unser Kampfgeist führte dazu, dass wir unserem Nachbarverein – wie im vergangenen Jahr – noch ein Unentschieden abringen konnten.

Fridolin Egle und Bruno Kinberger sicherten das Remis

Im Clubhaus wurde auf die guten Ergebnisse angestoßen

Gemeinschaftlich wurden die beiden Gastmannschaften bewirtet. Es gab gebackenen Fleischkäse und eine reichhaltige Salatplatte (Dank an die Spender).

Michael Hartmann in der Küche

Das Essen war reichlich und Durst leiden musste auch niemand, sodass wir noch bis spät abends feucht fröhlich zusammensaßen.

Heimspiel der Herren

Am Sonntag, 12.05.19 hatten die Herren die Mannschaft der TSG TuS Neureut/FSSV Karlsruhe 2 zu Gast. Das Wetter hatte sich gegenüber dem Vortag gebessert – es war nur noch kalt und windig.

Nach den Einzeln führte man deutlich mit 3:1, sodass zum Sieg nur noch ein Doppel „heimgebracht“ werden musste.

Trotz kaltem Wetter fanden ein paar „eiserne“ Zuschauer den Weg auf die Platzanlage

David Hettel sorgt für eine genaue Buchführung …

Andreas Schäffer verwischt die Spuren des Erfolgs

Unsere Herren ließen nichts mehr anbrennen und gewannen beide Doppel zum klaren 5:1 Endstand.

Glückwunsch zum Erfolg und zur zwischenzeitlichen Tabellenführung!


Fotos:   K. Müller

Beginn der Verbandsrunde 2019

Schlechtes Wetter führte zu Spielverlegungen

Am Samstag, 04.05.19 erzwang ein „Wintereinbruch“ bei Graupelschauern und 4 Grad die Verlegung der Auswärtsspiele der Herren 40 beim TV Mörsch und der Herren 60 bei der TSG TC Grünwinkel/Daxlanden. Aufgrund des morgendlichen Dauerregens waren die Plätze unbespielbar geworden.

Die Herren 40 werden ihr Spiel am 22.06.19 um 14 h und die Herren 60 am 09.05.19 um 15 h (Ersatztermin 16.05.19 15 h) austragen.

Heimspiel Herren/4

Die Herrenmannschaft konnte hingegen ihr erstes Spiel duchführen und gewann gegen gegen den TC Niefern- Öschelbronn 2 mit 4 : 2.

Nach den Einzeln stand es bereits 4 : 0 – leider wurden anschließend beide Doppel verloren.

Glückwunsch zum gelungenen Einstand in die neue Saison!

Zum Bericht auf der Mannschaftsseite


Fotos:   K. Müller

Neues aus dem Clubhaus – 2019/01

Donnerstag, 02. Mai 2019:
Fleischkäs‘ mit Bratkartoffeln zum neuen WLAN

Das Trainingswetter war ja nicht besonders – kalt, nass und windig.

Dennoch waren alle Plätze zum Training an diesem Donnerstag Abend belegt – stehen doch am Wochenende die ersten Spiele der diesjährigen Verbandsrunde an.

Nach dem schweißtreibenden Training hatten Alfred Hettel und Michael Hartmann als Belohnung gebackenen Fleischkäs‘ mit Bratkartoffeln vorbereitet. Vielen Dank für die deftige Küche!

Nach dem Essen konnten alle das neu eingerichtete WLAN im Clubhaus ausprobieren.

Bilder:   K. Müller

Bändelturnier 2019

Sonntag, 28. April 2019, 12 Uhr:
Startschuss zur diesjährigen Freiluftsaison auf unserer Platzanlage.

Frühmorgens sah es noch schlecht aus – es war bitterkalt und es regnete. Keiner glaubte daran, dass an diesem Tag noch Tennis im Freien gespielt werden konnte. Doch rechtzeitig zur Mittagszeit hörte der Regen auf und wir konnten die Tennisschuhe schnüren. Die Hartgesottenen spielten im kurzen Beinkleid, die meisten bevorzugten jedoch einen wärmenden Trainingsanzug.

Zunächst wurden wir von unserer Abteilungsleiterin Hildegard Hettel begrüßt.

Dann ging’s an das Sportliche: Unser Sportwart Peter Linsenbolz erklärte den Spielmodus des traditionellen Bändelturniers.

Die Spielpaarungen wurden ausgelost – es traten insgesamt 14 Spieler*innen an. Die Spieldauer betrug jeweils 15 Minuten; gezählt und aufgeschlagen wurde wie beim Tischtennis.

Um das Lampenfieber vor dem aufregenden Turnier zu nehmen, wurden die Teilnehmer zu einem Glas Sekt eingeladen – gesponsert vom Autohaus Hartmann.

Danach ging’s auf die Plätze.

Nach jedem Spiel wanderten die Gewinner als ‘Belohnung’ einen Platz weiter, die Verlierer hingegen blieben als ‘Strafe’ auf dem jeweiligen Platz. Aus den Verlierern und den um einen Platz weitergewanderten Gewinnern wurden neue Spielpaarungen gebildet, sodass jeder gegen jeden spielen konnte.

Natürlich soll es bei einem Turnier auch Sieger und Platzierte geben. Hierzu wurden die jeweils erzielten Punkte notiert und anschließend vom Kampfgericht ausgewertet.

Nachdem die erste Runde gerade durchgespielt war, setzte der Regen ein und wir konnten pünktlich bei Kaffee und Kuchen ein Päuschen einlegen.

Genau so pünktlich hörte der Regen wieder auf – die Turnierleitung ist für die tolle Planung zu loben – und es ging nochmals auf die Plätze zu einem zweiten Durchgang.


Der Vergnügungsausschuss hat wie immer dafür gesorgt, dass niemand hungern musste. Vielen Dank an alle, die zum Salatbuffet beitrugen und uns mit köstlichem Kuchen verwöhnten.

Markus Wagner zeichnete sich als erfahrener Grillmeister aus.


Nach Auszählung der Punkte und Auswertung verkündete Peter Linsenbolz das Ergebnis.


In diesem Jahr wurden Roland Feindler und Andreas Schäffer Turniersieger; sie besiegten im Finale Thomas Kiefer und Eiko Pfeilsticker.

Eiko Pfeilsticker – Thomas Kiefer – Roland Feindler – Andreas Schäffer


Das Spiel um den dritten Platz entschieden Bruno Kinberger und Klaus Müller für sich, sie gewannen gegen Manuel Ganz und Jochen Wiedemann.

Manuel Ganz – Jochen Wiedemann – Klaus Müller – Bruno Kinberger


Herzlichen Glückwunsch!

Bericht: K. Müller
Bilder:   K. Müller


Jahres- Mitgliederversammlung 2019

Am Freitag, den 26. April 2019, 20 h fand in der TuS- Vereinsgaststätte unsere diesjährige Jahres- Mitgliederversammlung statt.

Es nahmen insgesamt 21 Personen teil.

Auf 8 Positionen wurde die Verwaltung bestätigt bzw. neu gewählt, sodass die Abteilungsleitung – wie schon in den letzten Jahren – vollständig besetzt ist.


ABTEILUNGSLEITUNG:

    Geschäftsführung
     1. Abteilungsleiter: Hildegard Hettel
     2. Abteilungsleiter: Markus Wagner

    Sportwart: Peter Linsenbolz

    Jugendwart: Eiko Pfeilsticker

    Pressewart: Liane Fuß

    Schriftführer: Dr. Klaus Müller

    Haushaltsmanager: Egon Matz

    Marketing:
      Thomas Kiefer + Renate Müller

    Ressortleitung Bau:
      Bruno Kinberger + Theo Fouquet

    Vergnügungsausschuss:
      Ulrike Wagner + Diana Kiefer

    Ressortleitung Vereinsgaststätte:
      Alfred Hettel + Michael Hartmann (Vertretung)

Unsere Abteilungsleiter Hildegard Hettel + Markus Wagner

Download Protokoll


Foto: K. Müller

Aktuell: Schweizer Modell


Neu in dieser Saison:

Berechnung der Tabelle erstmals nach dem ‚Schweizer Modell‘


Hierbei werden nicht die Tabellenpunkte (Sieg: 2:0 – Unentschieden: 1:1 – Niederlage: 0:2) für die Tabellenberechnung herangezogen sondern die Matchpunkte bilden hierfür die Grundlage (z.B. 7:2, 5:4, 3:6 usw.).

Es wird ein deutlicher Anreiz gegeben, jedes Match – auch die Doppel – sportlich auszutragen und nicht durch unsportliche interne Vereinbarung am grünen Tisch zu ‚beenden‘ bzw. abzuschenken.


Details zur Einführung des Schweizer Modells