LK-TURNIER 2019 – RÜCKBLICK

12. – 15. Sept. 2019
AK Herren 40 und Herren 60
Tennisanlage TuS Bietigheim

Es war das erste Mal, dass von der Tennisabteilung ein LK-Turnier durchgeführt wurde.

Solch ein Turnier bedarf gute Vorbereitung und Einsatzbereitschaft der Mitglieder. Im Hinblick auf das Jubiläumsjahr 2020, in dem das 50-jährige Bestehen der Tennisabteilung mit einigen Aktivitäten gefeiert wird, war das Turnier eine gute Gelegenheit, um die Durchführbarkeit einer solchen Veranstaltung zu üben. David Hettel übernahm die Turnierleitung, Sportwart Peter Linsenbolz und Bernd Schätzle standen ihm hilfreich zur Seite.

Gut gemacht!

Geplant waren die Spiele in den Klassen Damen 40, Herren 40 und Herren 60. Für die Herren 60 meldeten sich 16 Spieler an, bei den Herren 40 insgesamt 7 Teilnehmer. Bei den Damen 40 reichte es leider dieses Mal nicht für ein Turnier, da sich zu wenig Spielerinnen angemeldet hatten.

Diashow – Teilnehmer

So startete man am Donnerstag mit der stärksten Gruppe Herren 60. Es wurde im K.o.-System gespielt, d.h. der Sieger einer Begegnung kam weiter. Um den Verlierern die Möglichkeit zu geben, noch ein weiteres Match zu spielen, wurde eine 2. Gruppe aus den Verlierern der ersten Spiele gebildet, die dann in einem kleinen Endspiel ihren Besten ermittelten. Die Herren 40 spielten wegen der geringeren Anzahl von Spielern im Modus jeder gegen jeden. So konnten die Zuschauer spannende und teilweise hochklassige Matches über die 3 Tage verteilt anschauen.

Alle gaben ihr Bestes, um einen Sieg und damit Punkte zur Verbesserung der persönlichen Leistungsklasse (LK) zu erhalten. 

Handicaps und kleine Blessuren konnten die Spieler nicht aufhalten …

Dabei blieben die Spiele immer fair und ohne Streitereien, sodass der Oberschiedsrichter Thomas Zipfel aus Muggensturm nicht ein einziges Mal eingreifen musste.

War der Kampf auch noch so intensiv – danach versöhnte man sich wieder bei einem Weizenbier

Die Endspiele am Sonntag ergaben dann folgende Ergebnisse:

Herren 40: Johannes Gebhart gegen Daniel Katzoreck. Sieger der Partie war Daniel Katzoreck (Leopoldshafen)

Finale Herren 40:
Johannes Gebhart – Daniel Katzoreck

Herren 60: Klaus Kraft gegen Michael Zahn. Sieger der Partie war Michael Zahn (Ottersdorf)

Finale Herren 60:
Michael Zahn – Klaus Kraft

Herren 60 (Nebenrunde): Josef Neumaier gegen Hannes Pfoh. Sieger der Partie war Hannes Pfoh (Langensteinbach)

Finale Herren 60 (Nebenrunde):
Hannes Pfoh – Josef Neumaier

Alles in allem war das Turnier ein Erfolg, einzig die Meldezahlen sind noch ausbaufähig.

David Hettel hatte wirklich sehr gute Arbeit geleistet, alles lief reibungslos und ohne Fehler ab.

Besonders schön war die positive Resonanz und Rückmeldungen der auswärtigen Teilnehmer.

Bei bestem Wetter mit milden Temperaturen war es für die Zuschauer ein kurzweiliger und spannender Event.

Unsere bietigheimer Turnierspieler bekamen reichlich Unterstützung!

Es gab spannende und hochklassige Spiele zu sehen

Die Verpflegung an Getränken, Kuchen und kleinen Snacks war wie immer sehr gut – an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Helfer(innen), die durch ihren persönlichen Einsatz zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Nach Turnierabschluss vergnügte man sich bis spätabends im Clubhaus. Dabei gingen einige Kaltgetränke …
… und Hochprozentiges über den Tresen!

Die Siegerehrung nahm unsere Abteilungsleiterin, Hildegard Hettel, vor.
Gruppenbild für die Presse

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt den Gemeindearbeitern des Bauhofs, sie haben noch einen Tag vor Turnierbeginn einige Sturmschäden an den Plätzen repariert, sodass alle 5 Tennisplätze für die Spiele zur Verfügung gestellt werden konnten. 

Links zu den Ergebnissen:
Turnierseite BTV
Ergebnisse Herren 40
Ergebnisse Herren 60
Ergebnisse Nebenrunde Herren 60

Bericht: L. Fuß
Fotos: K. Müller (48 + 32); L. Fuß (1); H. Hettel (2)

Bändelturnier 2019

Sonntag, 28. April 2019, 12 Uhr:
Startschuss zur diesjährigen Freiluftsaison auf unserer Platzanlage.

Frühmorgens sah es noch schlecht aus – es war bitterkalt und es regnete. Keiner glaubte daran, dass an diesem Tag noch Tennis im Freien gespielt werden konnte. Doch rechtzeitig zur Mittagszeit hörte der Regen auf und wir konnten die Tennisschuhe schnüren. Die Hartgesottenen spielten im kurzen Beinkleid, die meisten bevorzugten jedoch einen wärmenden Trainingsanzug.

Zunächst wurden wir von unserer Abteilungsleiterin Hildegard Hettel begrüßt.

Dann ging’s an das Sportliche: Unser Sportwart Peter Linsenbolz erklärte den Spielmodus des traditionellen Bändelturniers.

Die Spielpaarungen wurden ausgelost – es traten insgesamt 14 Spieler*innen an. Die Spieldauer betrug jeweils 15 Minuten; gezählt und aufgeschlagen wurde wie beim Tischtennis.

Um das Lampenfieber vor dem aufregenden Turnier zu nehmen, wurden die Teilnehmer zu einem Glas Sekt eingeladen – gesponsert vom Autohaus Hartmann.

Danach ging’s auf die Plätze.

Nach jedem Spiel wanderten die Gewinner als ‘Belohnung’ einen Platz weiter, die Verlierer hingegen blieben als ‘Strafe’ auf dem jeweiligen Platz. Aus den Verlierern und den um einen Platz weitergewanderten Gewinnern wurden neue Spielpaarungen gebildet, sodass jeder gegen jeden spielen konnte.

Natürlich soll es bei einem Turnier auch Sieger und Platzierte geben. Hierzu wurden die jeweils erzielten Punkte notiert und anschließend vom Kampfgericht ausgewertet.

Nachdem die erste Runde gerade durchgespielt war, setzte der Regen ein und wir konnten pünktlich bei Kaffee und Kuchen ein Päuschen einlegen.

Genau so pünktlich hörte der Regen wieder auf – die Turnierleitung ist für die tolle Planung zu loben – und es ging nochmals auf die Plätze zu einem zweiten Durchgang.


Der Vergnügungsausschuss hat wie immer dafür gesorgt, dass niemand hungern musste. Vielen Dank an alle, die zum Salatbuffet beitrugen und uns mit köstlichem Kuchen verwöhnten.

Markus Wagner zeichnete sich als erfahrener Grillmeister aus.


Nach Auszählung der Punkte und Auswertung verkündete Peter Linsenbolz das Ergebnis.


In diesem Jahr wurden Roland Feindler und Andreas Schäffer Turniersieger; sie besiegten im Finale Thomas Kiefer und Eiko Pfeilsticker.

Eiko Pfeilsticker – Thomas Kiefer – Roland Feindler – Andreas Schäffer


Das Spiel um den dritten Platz entschieden Bruno Kinberger und Klaus Müller für sich, sie gewannen gegen Manuel Ganz und Jochen Wiedemann.

Manuel Ganz – Jochen Wiedemann – Klaus Müller – Bruno Kinberger


Herzlichen Glückwunsch!

Bericht: K. Müller
Bilder:   K. Müller


Bändelturnier 2018

Die diesjährige Freiluftsaison haben wir bei herrlichem Wetter offiziell am Sonntag, 23. April 2018 mit dem traditionellen Bändelturnier eröffnet.

Unter der Leitung von Sportwart Peter Linsenbolz wurden nach 2 Runden zu je 4 Spielen und zwischenzeitlicher Kaffeepause die Endspielpaarungen um den 1./2. bzw. 3./4. Platz ermittelt.

Nach dem sportlichen Teil bereitete unser Grillmeister Markus Wagner Steaks und Würstchen zu – ergänzt durch die von den Turnierteilnehmerinnen mitgebrachten Salate. Es war ein schöner Eröffnungstag!

Fotos: K. Müller

Bändelturnier 2017

Am Sonntag, den 23. April 2017 haben wir die diesjährige Freiluftsaison auf unserer Platzanlage gestartet.

Wir trafen uns bei strahlendem Sonnenschein auf der Tennisanlage, wo wir von unserem Abteilungsleiter Markus Wagner begrüßt wurden. Zur Auflockerung hat der Vergnügungsausschuss Ulrike Wagner / Diana Kiefer zu einem Glas Sekt eingeladen.
 
Dann ging’s an das Sportliche: Der Spielmodus des allseits beliebten Bändelturniers wurde von unserem Sportwart Alfred Hettel erklärt. Nach Auslosung der Spielpaarungen gings auf die Plätze. Die Spieldauer betrug jeweils 15 Minuten – gezählt und aufgeschlagen wurde wie beim Tischtennis.

P1250656_2_1
P1250653_2_2

Nach jedem Spiel durften die Gewinner als ‘Belohnung’ einen Platz weiter wandern, die Verlierer blieben als ‘Strafe’ auf dem jeweiligen Platz. Alsdann wurden aus den Verlierern und den im Zirkel weitergewanderten Gewinnern neue Spielpaarungen gebildet, sodass fast jeder gegen jeden spielen konnte.

Da es bei jedem Turnier auch Sieger geben soll, wurden die jeweils erzielten Punkte notiert.

Nach etwa einer Stunde war die erste Runde durchgespielt und die Teilnehmer konnten sich wahlweise bei Kaffee und Kuchen oder bei etwas Deftigem erholen.

P1250653_2_2

Danach ging’s nochmals auf die Plätze zu einem zweiten Durchgang.

P1250683_1_1

Nach Auszählung der Punkte wurden die Sieger verkündet: In diesem Jahr waren Hildegard Hettel und Bruno Kinberger die Turniersieger. Herzlichen Glückwunsch!

 

Nachmittags traf sich dann die Tennisjugend zu einem Eröffnungsturnier.

P1250648_1_1

Es wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt, sodass jeder der fünf Teilnehmer vier Mal antreten konnte. Hierbei wurde jeweils ein Gewinnsatz bis vier gespielt.

Nach Berechnung der gewonnenen Spiele standen die Platzierungen fest. Sieger waren alle Teilnehmer des Turniers und alle bekamen einen Preis und eine Urkunde.

P1250673_2_1

Der Teilnehmer mit den meisten Punkten war Jochen Köpke. Ihm folgten Rafael Pfeilsticker, Ariana Kirbabin, Vanessa Pfeilsticker und Merlin Kempf.

Herzlichen Glückwunsch!

Bericht: H. Hettel, E. Pfeilsticker, K. Müller
Bilder:   K. Müller

Bez.- Jugendmeisterschaften 2007

Bezirks- Jugendmeisterschaften 17.- 20. Mai 2007 in Bietigheim und Elchesheim- Illingen

Am “verlängerten Wochenende” vom 17.- 20. Mai spielten die Jugendlichen der Jahrgänge 1989/90 bis 1998 und jünger die Bezirksmeisterschaften aus. War der erste Turniertag an Christi Himmelfahrt noch stark verregnet, so war uns der Wettergott an den folgenden drei Tagen wohlgesonnen.

Für das Turnier, das parallel auf den Platzanlagen des TuS Bietigheim und des TC Elchesheim- Illingen stattfand, hatten sich insgesamt über 280 Mädchen und Jungen gemeldet. Die Vereine fungierten als Gastgeber und stellten die Platzanlage sowie das organisatorische Umfeld zur Verfügung, die Turnierleitung lag in den Händen des Bezirks – für Bietigheim war die Bezirksjugendwartin Monika Matalla zuständig. Bei der Siegerehrung, die der Bezirksvorsitzende Manfred Lempart vornahm, zeigten sich der Bezirk als auch die Veranstalter des TuS Bietigheim äußerst zufrieden über das hohe sportliche Niveau, die optimale Organisation und den guten Besuch der Veranstaltung.

Die gute Jugendarbeit der beiden Vereine spiegelte sich in der Meister- bzw. Vizemeisterschaft von Chloé und Matthieu Schätzle (TuS Bietigheim) sowie in der Viertelfinalteilnahme von Daniel Ruff (TC Elchesheim- Ill.) wider.

Diashow



btv_logo_3

BTV-Schriftzug

Die Turnierergebnisse im Einzelnen:

Juniorinnen

Junioren

U18
1. Lisa Reiffer
2. Maja Prodanovic
3. Laura Zimmermann

U18
1. Jannick Ferster
2. Nils Kling
3. Felix Heckenbach

U16
1. Chloé Schätzle
2. Bettina Rothfuß
3. Fabienne Schneider

U16
1. Daniel Werner
Daniel Arbelaez
3. Johannes Walker

U14
1. Rebecca Faltusz
2. Annina Brendel
3. Jennie Materie

U14
1. Christopher Fetsch
2. Cedric Grüneberg
3. Clemens Scholl

U12
1. Caroline Übelhör
2. Danielle Tempel
3. Julia Materie

U12
1. Daniel Czepielewski
2. Matthieu Schätzle
3. Marvin Karpstein

U10
1. Hanna Kantenwein
2. Bojana Beck
3. Mona Finke

U10
1. Alexander Zeeb
2. Nico Schröder
3. Louis Röckl

U9
1. Julia Walz
2. Linn Eriksson
3. Monique Giufrida

U9
1. Luis Erlenbusch
2. Daniel Stähle
3. Constantin Ernstberger

BezJM2007_1001

BezJM2007_1040

BezJM2007_1043

BezJM2007_1051

BezJM2007_1106

BezJM2007_1109

BezJM2007_1112

BezJM2007_1041

BezJM2007_1061

BezJM2007_1088

BezJM2007_1013

BezJM2007_1073

BezJM2007_1103

BezJM2007_1012

BezJM2007_1072

BezJM2007_1068

BezJM2007_1111

BezJM2007_1053

BezJM2007_1108

BezJM2007_1060

BezJM2007_1126

BezJM2007_1127

BezJM2007_1129

BezJM2007_1130

   

BezJM2007_1114

BezJM2007_1132

   

Bericht + Bilder: K. Müller

 

Kids-Cup 2006

Der Wettergott meinte es wieder gut mit uns. Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich am 15. Juni (Fronleichnam) 40 Kinder in Bietigheim, um beim
 
        Kids-Cup 2006 für Kleinfeldtennis
 
in den Konkurrenzen
 
   •  Jungen Jahrg. 1996  Mädchen Jahrg. 1996
   •  Jungen Jahrg. 1997  Mädchen Jahrg. 1997
   •  Jungen Jahrg. 1998  Mädchen Jahrg. 1998
   •  Jungen Jahrg. 1999  Mädchen Jahrg. 1999
   •  Jungen Jahrg. 2000  Mädchen Jahrg. 2000
 
gegeneinander anzutreten.

Die sportliche Leitung lag wie bei der letztjährigen Veranstaltung in den Händen unseres Jugendsportwarts, Bernd Schätzle.

Nicht nur die Sieger bzw. Bestplatzierten wurden mit einem Pokal gekürt, nein alle Teilnehmer bekamen einen Preis. So wurde letztendlich manche Träne vermieden, die bei einigen Kindern schon in den Augenwinkeln zu sehen war …

Vielen Dank an die Schiedsrichter, die Kuchenbäcker, die Standbesetzung, die sonstigen Mithelfer und an die Eltern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen.

Diashow

 
 

Gruppe_2_3

PICT1566a

PICT1461a

PICT1456a

PICT1451a

PICT1452a

PICT1589b

PICT1515b

PICT1581b

PICT1576b

PICT1480b

PICT1502b

PICT1530a

 

PICT1548a

PICT1557

PICT1574a

PICT1567b

Gruppe_2_3

 

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde mit dem aktuellen Gruppenfoto des Turniers.

Bericht + Bilder: K. Müller

Südhardtpokal 2006

Tennisturnier um den Südhardtpokal am 10.06.06 in Bietigheim

Kaiserwetter war angesagt, als sich die Tennisclubs aus Au, Durmersheim, Elchesheim und Bietigheim auf unserer Anlage trafen um den diesjährigen Gewinner des Südhardtpokales zu ermitteln.

Die große Anzahl der Zuschauer zeigt, dass dieses mittlerweile zur Tradition gewordene Turnier sich neben dem sportlichen auch zu einem gesellschaftlichen Ereignis entwickelt hat.

Die Mannschaften, ein bunter Mix aus Jung und Alt – die Jüngsten Teilnehmer sind 19 Jahre alt, die Ältesten Teilnehmer haben das sechzigste Lebensjahr bereits überschritten – ermittelten in 6 Durchgängen mit je 5 Matches den Pokalsieger 2006.

Überraschend deutlich gewann in diesem Jahr die Mannschaft aus Durmersheim den Wanderpokal. Zweiter wurde unser Team aus Bietigheim.

Nachdem die Ergebnisse des Turniers feststanden, wurde die Siegerehrung durch den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Bietigheim Hr. Willi Renkert und Hr. Kurt Schreiber als Vertreter der Raiffeisenbank Südhardt vorgenommen. Falls diese Aufgabe eine Pflicht war, so zeigte die überaus nette und sympathische Art und Weise mit der die beiden Herren die Siegerehrung vornahmen, dass es sich offensichtlich um eine angenehme Pflicht handelte. Herzlichen Dank noch einmal an Hr. Renkert und Hr. Schreiber.

Ebenso ein dickes Dankeschön allen Besuchern, freiwilligen Helfern, der Raiffeisenbank Südhardt und nicht zuletzt an Birgit der Wirtin des ‚Kunterbunt‘.

Diashow



SÜHA_2006_HP_1000

SÜHA_2006_HP_1007

SÜHA_2006_HP_1004

SÜHA_2006_HP_1003

SÜHA_2006_HP_1047

SÜHA_2006_HP_1001

SÜHA_2006_HP_1048

SÜHA_2006_HP_1048

SÜHA_2006_HP_1045

SÜHA_2006_HP_1045

SÜHA_2006_HP_1095

SÜHA_2006_HP_1093

SÜHA_2006_HP_1090

SÜHA_2006_HP_1088

   

SÜHA_2006_HP_1054

SÜHA_2006_HP_1055

Während einer Turnierpause zeigte Ellen Linsenbolz und Benjamin Thiel in einem Einlagespiel vor ca. 100 Zuschauern Tennis vom Feinsten.

SÜHA_2006_HP_1010

SÜHA_2006_HP_1017

SÜHA_2006_HP_1064

SÜHA_2006_HP_1040

SÜHA_2006_HP_1102

SÜHA_2006_HP_1101

SÜHA_2006_HP_1106

Die Mannschaft aus Durmersheim gewann das Südhardtpokalturnier 2006 und übernahm den Wanderpokal, Zweiter wurde das Team aus Bietigheim.

SÜHA_2006_HP_1105

Siegerehrung durch den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Bietigheim Hr. Willi Renkert und Hr. Kurt Schreiber als Vertreter der Raiffeisenbank Südhardt.

SÜHA_2006_HP_1104

SÜHA_2006_HP_1103

   

Die Turnierergebnisse im Einzelnen:

 

Durmersheim – Elchesheim
Bietigheim – Au
Au – Elchesheim
Bietigheim – Durmersheim
Durmersheim – Au
Elchesheim – Bietigheim

4 : 1
5 : 0
0 : 5
0 : 5
5 : 0
1 : 4

Mannschaftswertung:

1. TC RW Durmersheim
2. TuS Bietigheim
3. TC Elchesheim- Illingen
4. TC Au

Sieger der einzelnen Disziplinen:

 

Damendoppel
Herrendoppel
Mixed
Damendoppel 40
Herrendoppel 40

TC RW Durmersheim
TC RW Durmersheim
TC RW Durmersheim
TC RW Durmersheim
TC RW Durmersheim

   

Bericht: A. + H. Hettel
Bilder:   K. Müller