SAISONABSCHLUSS UND EHRUNG JUBILARE

Sonntag, 03. Nov. 2019 11.00 h
Gasthaus „Zur Traube“

Am Sonntag, 03.11.2019, trafen sich die Mitglieder der Tennisabteilung zu ihrem traditionellen Saisonabschluss im Gasthaus „Zur Traube“.

Zur Begrüßung stand für jeden ein Glas Sekt bereit, welches vom Inhaber des Gasthauses spendiert wurde.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür, auch an das Traube-Team für die ausgesprochen schöne Tischdeko und den guten Service.

Unsere Abteilungsleiterin Hildegard Hettel übernahm dann die Ehrung der Jubilare, denn es ist Brauch, allen Frauen und Männern, die im laufenden Jahr einen runden Geburtstag feiern konnten, Glückwünsche zu übermitteln und die Jubilare zum Mittagessen einzuladen.

Dresscode:  Sportlich          und               elegant

Da auch unsere Hildegard dieses Jahr einen „runden“ feierte, ließ es sich unser 2. Abteilungsleiter Markus Wagner nicht nehmen, ihr Glückwünsche von der gesamten Abteilung auszusprechen.

Hildegard – ich möchte dir in dieser Runde im Namen der Tennisabteilung einfach mal sagen …

… du machst deinen Job richtig gut!!!

Und dann noch ein Prosit auf das tagesaktuelle Geburtstagskind!

Nach dem offiziellen Teil ging es dann an das gut bestückte Buffet, welches keine Wünsche offen ließ. Es war ein schöner und unterhaltsamer Ausklang zum Ende der Tennis-Sommersaison.

Hoch die Gläser – manche brauchten schon eine Sonnenbrille

Die Jubilare und die Abteilungsleitung (v.l.n.r.):
Doris Matz – Brigitte Schätzle – Anne Wiest – Klaus Hallmeier – Bruno Kinberger – Hildegard Hettel – Markus Wagner

Bericht: L. Fuß
Fotos:    K. Müller

VEREINSPOKAL- SCHIESSEN 2019

Schießen:
Mittwoch, 30. Okt. 2019 19 h

Siegerehrung:
Donnerstag, 31. Okt. 2019 20 h

Auch in diesem Jahr haben wir an der traditionellen Veranstaltung des Schützenvereins teilgenommen. Wir traten mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft an.


Unsere Damen hatten – wie immer in dieser Disziplin – die Nase vorn und belegten in der Frauenwertung mit 439 von 500 möglichen Ringen den ersten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Damen zum Gewinn des Pokals!

Unsere Herren mussten sich deutlich geschlagen geben und reihten sich mit 429 Ringen auf dem 14. Platz der Gesamtwertung ein. Offensichtlich hatte man zu wenig Zielwasser getrunken.

Beste Schützin war in diesem Jahr Doris Matz mit 92 von 100 möglichen Ringen.

Die Ehre der Herren rettete Alfred Hettel mit 91 Ringen, also nur einem Ring weniger.

Die besten Schützen:

Doris Matz
Alfred Hettel

Die weniger erfolgreichen Schützen spendeten sich gegenseitig Trost

Johannes Kopp – 1. Vorsitzender des Schützenvereins – gab den beiden Mannschaften der Tennisabteilung die Ergebnisse bekannt

Unsere Abteilungsleiterin Hildegard Hettel nahm den Pokal stolz entgegen

Herzlichen Dank an den Schützenverein für die tolle Veranstaltung.

Bis zum nächsten Jahr!

Bericht: K. Müller
Fotos: K. Müller

HERBST- ARBEITSDIENST 2019

Herbst- Arbeitsdienst am Samstag, 19. Okt. 2019

Am Samstag, 19. Oktober 2019, 10 Uhr fand der letzte Arbeitsdienst in diesem Jahr statt. Wir richteten die Platzanlage für die Winterpause her.

Die Sichtblenden wurden abgehängt

Große und Kleine – alle halfen tatkräftig mit

Die Bänke mussten hochdruckgereinigt werden

… und es gab ganz schön nasse Füße!

Auch die Netze wurden gesäubert

Ab in den Keller damit!

An den Bäumen und Sträuchern wurden die letzten Sturmschäden beseitigt

Und alles muss genau dokumentiert werden

Jetzt nur noch zusammenfegen und dann ab zum Vespern!

Der Vergügungsausschuss hat für die tatkräftigen Helfer ein zünftiges Vesper organisiert

Das Vesper wurden von Rolf Ganz (Eisen Ganz GmbH) gesponsert.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die auf der Platzanlage und hinter der Theke so fleißig mitgearbeitet haben!

Bericht: K. Müller
Fotos: H. Hettel (8); R. Feindler (2); M. Ganz (2); K. Müller (4)

HERBSTWANDERUNG 12. Okt. 2019

Herbstwanderung am Samstag, 12. Okt. 2019
Abfahrt Bhf. Bietigheim 09:29
Wanderweg von Bad Rotenfels nach Gaggenau
über Waldseebad

Wegstrecke ca. 12 km, Höhendiff. ca. 240 m
leichtes Streckenprofil

Traditionell verbrachten wir im Oktober wieder einen schönen Wandertag miteinander. Das Streckenprofil war diesmal als „leicht“ angekündigt, sodass es auch für diejenigen machbar war, die es lieber etwas weniger anstrengend angehen wollen.

Wir trafen uns am Bahnhof Bietigheim und fuhren mit der S-Bahn nach Bad Rotenfels.

Von der Haltestelle in Bad Rotenfels starteten wir in Richtung Kurpark, um unser 2. Frühstück einzunehmen.

Da ist unser Rastplatz!

Wir „liehen“ uns von der Akademie Schloss Rotenfels ein paar Tische aus und bauten aus der mitgebrachten Rucksackverpflegung unser reichhaltiges Frühstücksbuffet auf.

Die Wanderleitung hatte auch an Tischdecken gedacht.

Für den Fall ungünstiger Witterung hatte die Wanderleitung vorsorglich auch VIP- Zelte aufbauen lassen.

Bruno hatte Geburtstag …

… was natürlich ausgiebig gefeiert wurde!

Offensichtlich gab’s auch alkoholhaltige Getränke

… und alle waren in bester Laune!

Ein letzter Schluck …

… und dann brachen wir endlich zu unserer Wanderung auf.

Wir machten uns daran, die zugesagten Höhenmeter abzuarbeiten.

An der Schweinlachhütte legten wir nochmals eine Pause ein.

Ein Platz auf der Sonnenterrasse

Wir öffneten nochmals unsere Rucksäcke und vernichteten zwecks Gepäckerleichterung die letzten Getränke.

Markus, lach doch mal!     … Geht doch!

Fußpilz

Hahn im Korb

Wir brachen wieder auf, um rechtzeitig die auf 15 Uhr reservierten Plätze im Restaurant am Waldseebad zu erreichen

Unterwegs gab es jede Menge Pilze zu bestaunen

Schirmpilz

Glückspilz

Wir haben uns verlaufen!

Schnell schnell – wer googelt besser?

Der Chef entscheidet: Hier geht’s lang!

Wir traten den Weg in Richtung Waldseebad an.

Endlich gab’s wieder was zu essen und zu trinken.

Prost Geburtstagskind!

Beeilung – die S-Bahn fährt in 30 Minuten!

Geschafft, die S-Bahn fährt gleich ein.

Wir traten die Rückfahrt nach Bietigheim an.

Diana und Thomas hatten uns eingeladen, den Wandertag in ihrer gemütlichen Kellerbar abzuschließen.

Es ging nochmals hoch her – ein Geburtstag fand seinen würdevollen Abschluss.

Ulrike und Markus hatten wieder einmal eine tolle Tour organisiert – vielen Dank hierfür!

Bericht: K. Müller
Bilder:    K. Müller

GUTSCHEINE FÜR ERSTKLÄSSLER

Gutscheine für Schnuppertraining an Bietigheimer Erstklässler verteilt

Die Tennisabteilung setzt sich seit 2018 wieder verstärkt für den Tennisnachwuchs ein. Nachdem die neuen Bambini-Kurse sehr gut angekommen sind, möchten wir auch den Schülern in der Grundschule die Möglichkeit bieten, unverbindlich und spielerisch das Tennisspiel kennen zu lernen. So erhielten alle Kinder, die in diesem Jahr eingeschult wurden, einen Gutschein für einen Tenniskurs in der nächsten Freiluftsaison 2020.

Die neu eingeschulten Kinder werden zu einem Schnuppertraining eingeladen

Um das Ganze auch äußerlich ansprechend für die Kinder zu gestalten, haben sich einige Tennisspielerinnen zusammengesetzt und aussortierte Tennisbälle zu kleinen Notizzettelhaltern umfunktioniert.

Somit haben diese kleinen Zettelhalter nebst dem Gutschein vielleicht für das eine oder andere Kind Freude und ein wenig Neugierde auf das Tennisspiel gebracht, was natürlich auch Sinn und Zweck unserer Aktion war.

Die Termine zum Einlösen der Gutscheine werden im nächsten Frühjahr rechtzeitig im Gemeindeanzeiger und auf der Homepage des Tennisclub veröffentlicht.

Das Schnuppertraining wird dir sicher viel Freude bereiten

Bericht: L. Fuß
Fotos: H. Hettel (1); L. Fuß (2); S. Feindler (3)

HERBSTWANDERUNG 2019

Herbstwanderung am Samstag, 12. Okt. 2019
Abfahrt Bhf. Bietigheim 09:29
Wegstrecke ca. 12 km, Höhendiff. ca. 240 m
leichtes Streckenprofil

Wie jedes Jahr im Oktober wollen wir am Samstag, 12.10.2019, einen schönen Wandertag miteinander verbringen. Heuer soll es wieder eine leichte Strecke geben, sodass es auch für diejenigen, die es etwas weniger anstrengend angehen wollen oder müssen, machbar ist. Die Mitnahme von Kinderwägen ist möglich. Wir treffen uns am Bahnhof Bietigheim um 9:15 Uhr, die S-Bahn fährt um 9:29 Uhr ab, unser Ziel ist Bad Rotenfels. Von dort starten wir unsere Tour über eine Wegstrecke von ca.12 km. Auf dem gesamten Weg sind etwa 240 Höhenmeter zu überwinden, Pausen sind genügend eingeplant.

Es ist folgender Ablauf vorgesehen:

Abfahrt 9:29 Uhr Bahnhof Bietigheim. Nach Ankunft in Bad Rotenfels und den ersten 10 Minuten Gehzeit werden wir zuerst einmal Rast machen, um unser 2. Frühstück einzunehmen, das ja bekanntermaßen auch bei den Hobbits fest zum Tagesablauf gehört. Wie immer werden wir unsere mitgebrachte Rucksackverpflegung auf einem Tisch ausbreiten und gemeinsam all die guten Sachen verspeisen (Fragen hierzu beantwortet euch Uli gerne).

Gut gestärkt brechen wir dann zu unserer Wanderung auf. So gegen 15:00 Uhr wollen wir uns im Gasthaus am Waldseebad einfinden, dort sind auf der Terrasse Plätze für uns reserviert.

Die Rückfahrt mit der Straßenbahn ist immer 11 Minuten nach jeder vollen Stunde möglich. Wir können uns daher absprechen, wann die Rückfahrt erfolgen soll.

Anmeldungen zum Wandertag sind noch bis spätestens Freitag, 11.10.2019, telefonisch unter 07245/937890 oder 0173/3020456 (Ulrike Wagner) möglich. Selbstverständlich sind uns auch alle Freunde/innen der Tennisabteilung willkommen.

Bericht: L. Fuß
Bild:    K. Müller

LK-TURNIER 2019 – RÜCKBLICK

12. – 15. Sept. 2019
AK Herren 40 und Herren 60
Tennisanlage TuS Bietigheim

Es war das erste Mal, dass von der Tennisabteilung ein LK-Turnier durchgeführt wurde.

Solch ein Turnier bedarf gute Vorbereitung und Einsatzbereitschaft der Mitglieder. Im Hinblick auf das Jubiläumsjahr 2020, in dem das 50-jährige Bestehen der Tennisabteilung mit einigen Aktivitäten gefeiert wird, war das Turnier eine gute Gelegenheit, um die Durchführbarkeit einer solchen Veranstaltung zu üben. David Hettel übernahm die Turnierleitung, Sportwart Peter Linsenbolz und Bernd Schätzle standen ihm hilfreich zur Seite.

Gut gemacht!

Geplant waren die Spiele in den Klassen Damen 40, Herren 40 und Herren 60. Für die Herren 60 meldeten sich 16 Spieler an, bei den Herren 40 insgesamt 7 Teilnehmer. Bei den Damen 40 reichte es leider dieses Mal nicht für ein Turnier, da sich zu wenig Spielerinnen angemeldet hatten.

Diashow – Teilnehmer

So startete man am Donnerstag mit der stärksten Gruppe Herren 60. Es wurde im K.o.-System gespielt, d.h. der Sieger einer Begegnung kam weiter. Um den Verlierern die Möglichkeit zu geben, noch ein weiteres Match zu spielen, wurde eine 2. Gruppe aus den Verlierern der ersten Spiele gebildet, die dann in einem kleinen Endspiel ihren Besten ermittelten. Die Herren 40 spielten wegen der geringeren Anzahl von Spielern im Modus jeder gegen jeden. So konnten die Zuschauer spannende und teilweise hochklassige Matches über die 3 Tage verteilt anschauen.

Alle gaben ihr Bestes, um einen Sieg und damit Punkte zur Verbesserung der persönlichen Leistungsklasse (LK) zu erhalten. 

Handicaps und kleine Blessuren konnten die Spieler nicht aufhalten …

Dabei blieben die Spiele immer fair und ohne Streitereien, sodass der Oberschiedsrichter Thomas Zipfel aus Muggensturm nicht ein einziges Mal eingreifen musste.

War der Kampf auch noch so intensiv – danach versöhnte man sich wieder bei einem Weizenbier

Die Endspiele am Sonntag ergaben dann folgende Ergebnisse:

Herren 40: Johannes Gebhart gegen Daniel Katzoreck. Sieger der Partie war Daniel Katzoreck (Leopoldshafen)

Finale Herren 40:
Johannes Gebhart – Daniel Katzoreck

Herren 60: Klaus Kraft gegen Michael Zahn. Sieger der Partie war Michael Zahn (Ottersdorf)

Finale Herren 60:
Michael Zahn – Klaus Kraft

Herren 60 (Nebenrunde): Josef Neumaier gegen Hannes Pfoh. Sieger der Partie war Hannes Pfoh (Langensteinbach)

Finale Herren 60 (Nebenrunde):
Hannes Pfoh – Josef Neumaier

Alles in allem war das Turnier ein Erfolg, einzig die Meldezahlen sind noch ausbaufähig.

David Hettel hatte wirklich sehr gute Arbeit geleistet, alles lief reibungslos und ohne Fehler ab.

Besonders schön war die positive Resonanz und Rückmeldungen der auswärtigen Teilnehmer.

Bei bestem Wetter mit milden Temperaturen war es für die Zuschauer ein kurzweiliger und spannender Event.

Unsere bietigheimer Turnierspieler bekamen reichlich Unterstützung!

Es gab spannende und hochklassige Spiele zu sehen

Die Verpflegung an Getränken, Kuchen und kleinen Snacks war wie immer sehr gut – an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Helfer(innen), die durch ihren persönlichen Einsatz zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Nach Turnierabschluss vergnügte man sich bis spätabends im Clubhaus. Dabei gingen einige Kaltgetränke …
… und Hochprozentiges über den Tresen!

Die Siegerehrung nahm unsere Abteilungsleiterin, Hildegard Hettel, vor.
Gruppenbild für die Presse

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt den Gemeindearbeitern des Bauhofs, sie haben noch einen Tag vor Turnierbeginn einige Sturmschäden an den Plätzen repariert, sodass alle 5 Tennisplätze für die Spiele zur Verfügung gestellt werden konnten. 

Links zu den Ergebnissen:
Turnierseite BTV
Ergebnisse Herren 40
Ergebnisse Herren 60
Ergebnisse Nebenrunde Herren 60

Bericht: L. Fuß
Fotos: K. Müller (48 + 32); L. Fuß (1); H. Hettel (2)

NEUE TRAININGSANZÜGE FÜR DAMEN 40- MANNSCHAFT

Die Damen 40-Mannschaft freut sich auch über die neuen Trainingsanzüge und möchte sich bei den beiden Sponsoren

Bernhardus-Apotheke
Men AT Work

für das Sponsoring hierzu ganz herzlich bedanken. 

Unsere Damen 40- Mannschaft v.l.n.r.:
Liane Fuß, Doris Matz, Silvia Linsenbolz, Diana Kiefer, Agathe Kopp, Ulrike Wagner, Hildegard Hettel, Dr. Susanne Markant

Nicht auf dem Bild:
Anne Wiest, Marion Peter


Bild:    H. Hettel

RADTOUR 2019

Am Samstag, 10. August 2019, fand unsere diesjährige Radtour statt



Treffpunkt war um 10.30 Uhr an den Tennisplätzen.

Allgemeine Begrüßung der Teilnehmer

Von 2 bis 70 Jahren – es waren alle Altersgruppen vertreten

Im Vorfeld ließen die allgemein gut informierten PedalLeaks durchsickern, dass die Tour zunächst in nördliche Richtung führen sollte.

Doch auf dem Weg nach Durmersheim waren einige unerwartete Hindernisse zu überwinden.

Die Sturmschäden waren noch nicht aufgeräumt, sodass umgestürzte Bäume den Weg versperrten

Die Räder mussten über die querliegenden Baumstämme getragen werden

Nach Überwindung dieser Hindernisse „ging“ es nach Durmersheim. Dort wurden einige Radler bei der Fußball- Platzanlage des FC Phoenix aufgenommen.

Begrüßung durch die Radlergruppe aus Durmersheim

Über Mörsch und Forchheim fuhren wir weiter in nördliche Richtung.

Tourführer Theo Fouquet nimmt einen Schluck aus der Pulle

Der jüngste Tourteilnehmer lässt sich vom Opa tragen

Nach der kurzen Pause fuhren wir Richtung Rheinstrandbad Rappenwört

Theo gibt Hinweise für den weiteren Tourverlauf:

„Auf halb eins habe ich für uns alle einen Tisch im Elsternest reserviert“

Bei Daxlanden bogen wir in den Alb- Fahrradweg ein und radelten immer an der Alb entlang, an Schrebergärten vorbei, unter Brücken hindurch und weiter durch die Günther- Klotz- Anlage zur Kleingartenanlage Weiherfeld.

Zur Mittagspause kehren wir in der Kleingartenanlage Weiherfeld im ‚Elsternest‘ ein.

Unsere Fahrräder waren etwas unordentlich geparkt …

Im Schatten von Bäumen und Sonnenschirmen saßen wir an einem schönen großen Tisch

Papa, bestellst du mir ein Stückchen Schokolade zum Bier?

Nachdem wir uns gekräftigt hatten, ging die Tour wieder zurück in südliche Richtung.

Zuvor verabschiedeten wir unsere junge Familie – der jüngste Tourteilnehmer war schon vom Schlaf „übermannt“ worden.

Im Hardtwald machten wir auf der Höhe von Durmersheim nochmals einen kurzen Stopp.

… Gespräch unter 6 Augen

Ein letzter Schluck kurz vor der Heimkehr

Doch kurz vor dem Ziel fanden sie noch einen Umweg zu Uli und Markus zu einem Gläschen Kaltgetränk.

Ein letztes Gläschen am Stehtisch …

Zum Abschluss unserer Fahrradtour kehrten wir in der Bürgerstube ‚Saba‘ in Bietigheim ein.

Die diesjährige Tour war knapp über 40 km lang und war von Theo bestens geplant und geleitet worden

Ein schöner Tag ging zu Ende. Vielen Dank an Tourleiter Theo und bis zum nächsten Jahr!

Bericht: K. Müller
Fotos: K. Müller (26); H. Hettel (10)

STURMSCHADEN 2019-08-06

Sturm verursacht große Schäden an unserer Platzanlage

Am Dienstag, den 06. August 2019 fegte ein starker Sturm über die Region. Die hohen Windgeschwindigkeiten und die in kürzester Zeit abgeregneten Wassermassen hinterließen erhebliche Schäden an den Sandplätzen, der Zaunanlage, dem Clubhausgebäude und den Bäumen.

An den Plätzen 1 und 2 wurden die Trennzäune umgeweht
Auch an Platz 3 hielt der Zaun dem Sturm nicht stand

Am Clubhaus wurde das Dach beschädigt

Der Sturm war so stark, dass sogar die Kunststoffbeschichtung an den Metallgeländern abblätterte

Am Donnerstag fiel dann das Training aus – es gab viel aufzuräumen
Sascha verirrt sich im Drahtgewirr

Nur nicht leer fahren …

Starke Männer versuchen, die umgestürzten Bäume wieder aufzurichten
Manuel versucht’s mit dem Gebläse
… und hat ganz schön viel Staub aufgewirbelt!

Bilder:    K. Müller (8); A. Hettel (2)

MANNSCHAFTS- ABSCHLUSSFEST 2019

Abschluss der Verbandsrunde 2019

Am Freitag, den 02. August 2019 trafen wir uns, um den Abschluss der diesjährigen Verbandsrunde zu feiern.

Gefeiert haben die Damen 40, die Herren, die Herren 40 sowie die Herren 60 – die einen nach einer sehr erfolgreichen, die anderen nach einer weniger erfolgreichen Runde.

Das Mannschaftsfest wurde mit einem Begrüßungstrunk eröffnet

Der Vergnügungsausschuss lud im Namen der Mannschaften ein, aber auch alle Nichtmannschaftsspieler sowie der Familien- und Freundeskreis waren herzlich willkommen.

Die Abteilungsleiterin Hildegard Hettel begrüßte alle Gäste und gab einen Abriss der vergangenen Verbandsrunde.

Dann wurde das Buffet eröffnet. Ein Lob an alle, die zum Hauptgang einen köstlichen Salat beitrugen.

Das Salatbuffet war vielfältig wie immer

Die Herren und die Herren 40 traten dann zu einem Rate- Wettkampf an:
Wer kann die Titelmusik von TV- Serien oder Kinofilmen erraten?

DJ Roland Feindler fordert die Mannschaften zu einem Rate- Wettkampf heraus
Die nächsten beiden Kandidaten (hier Peter Linsenbolz und Manuel Ganz) erwarten die angespielte Titelmusik …

… und Manuel war meistens der Größte!

Sieger und Verlierer begießen den Wettkampf …

Eine kleine Gesichtsmaske macht erwachsene Männer zu kleinen Kindern …
… und bringt riesige Stimmung!

Auch ein kurzer Regenschauer zu später Stunde konnte der guten Stimmung keinen Abbruch tun. Um das auf der Terrasse aufgebaute Kuchenbuffet trocken zu halten, fuhren wir kurzerhand unsere neue Markise aus …

… und wir konnten die vielfältigen Köstlichkeiten im Trockenen genießen. Auch hier ein großer Dank an alle Mithelfer, die zum Kuchenbuffet beitrugen.

Wir feierten wieder tief in die Nacht hinein bis der Letzte den Schlüssel herumdrehte.

Es war ein schönes Abschlussfest – bis zum nächsten Jahr!

Bilder:    K. Müller

Diashow

NEUE TRAININGSANZÜGE FÜR MANNSCHAFTEN

Übergabe der neuen Trainingsanzüge für unsere Damen- und Herrenmannschaften

Am 19.07.2019 fand auf der Tennisanlage des TUS Bietigheim die Übergabe der neuen Trainingsanzüge statt. Michael Hartmann und Thomas Kiefer nahmen diese für alle Mannschaftsspieler entgegen.

V. l. n. r.:
Daniel Ricard, Thomas Kiefer, Hildegard Hettel, Michael Hartmann, Markus Wagner

Die Abteilungsleiterin Hildegard Hettel bedankte sich recht herzlich bei Daniel Ricard (Geschäftsführer Bernhardus Apotheke Bietigheim) und Markus Wagner (Geschäftsführer Men At Work) für die großzügigen Zuschüsse unserer tollen Anzüge.

Chic, die neuen Trainingsanzüge!


Bericht:  Th. Kiefer
Bilder:    K. Müller

Verbandsrunde 2019/KW29

Letztes Spiel der Verbandsrunde 2019:
Herren siegen klar und machen Meisterschaft perfekt

Meisterschaft eingetütet

Bei bestem Tenniswetter stand zum Rundenabschluss das Auswärtsspiel in Forbach an.

Die Platzanlage des TC BW Forbach liegt idyllisch in einem Seitental des Nordschwarzwalds

Thomas und Diana haben uns dafür angeboten, uns alle zum Auswärtsspiel zu fahren. Vielen Dank dafür!!

Danke auch an Markus, der uns den Bus zur Verfügung gestellt hat und den wir so als Mannschaftsbus nutzen konnten.

Die Vorzeichen vor dem Spiel waren klar: Mit drei Siegen konnten wir die Meisterschaft aus eigener Kraft klar machen.

Das ausgegebene Ziel war es aber, einen Auswärtssieg einzufahren, damit wir mit 7 Siegen aus 7 Spielen eine durchweg positive Bilanz haben.

Und so starteten wir auch furios in die Einzel.

Andy nach seinem klaren Sieg im Einzel …

Eiko erhält von seinem Sohn wertvolle Tipps zum Ballwurf – und es klappte!
Gespannte Erwartung bei den mitgereisten Schlachtenbummlern
Die weiblichen Fans entspannten sich bei einem Gläschen Sekt.
Besonderes Lob gebührt der zuvorkommenden Bedienung.

Alle vier Spiele konnten wir in zwei Sätzen gewinnen. Der Jubel im Anschluss war groß und die ersten Runden Gerstensaft machten die Runde.

Die Einzel spielten: David, Sascha, Andy und Eiko

Bei den anschließenden Doppeln war die Motivation weiterhin hoch.

Ab in den Löwenkäfig zu den Doppeln!

Das 1. Doppel spielten David + Andy (vorne), das 2. Doppel Eiko + Nicolas (hinten)

Auch hier konnten wir mit zwei klaren Siegen einen unter dem Strich deutlichen 6:0 Auswärtssieg einfahren.

David und Andy nehmen die Glückwünsche zum klaren 6:1 6:0- Sieg entgegen
Eiko und Nicolas klatschen sich nach dem 6:2 6:3- Sieg ab
Die siegreiche Meistermannschaft (v. l. n. r.):
Nicolas Kiefer, Eiko Pfeilsticker, Andreas Schäffer, David Hettel, Sascha Volz

Wir gönnten uns noch weitere Hopfenkaltschalen und für die Heimreise hatte unser Fahrergespann noch ein gut gekühltes Fässchen Bier für uns bereitgestellt.

Super Idee mit dem Bus und der besonderen Tankfüllung!

Besten Dank nochmals an die mitgereisten Zuschauer. Gefühlt war es dadurch eher ein Heimspiel als ein Auswärtsspiel.

Eine sehr erfolgreiche Saison ist nun zu Ende. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr eine 6er- Mannschaft melden können und uns so weiterhin mit starken Gegnern messen können.

Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft eigentlich ganz zufrieden …

Glückwunsch zur Meisterschaft 2019


Bericht:  D. Hettel
Bilder:    K. Müller (17), D. Kiefer (4), N. Kiefer (1)

Verbandsrunde 2019/KW28

2 Heimspiele und 2 Siege: Die Herren 40 werden Meister und steigen auf; die Herren brauchen im letzten Spiel noch 3 Matchpunkte, um dieses Ziel zu erreichen.

Heimspiel Herren 40

Unsere Herren 40 hatten in ihrem letzten und entscheidenden Spiel dieser Verbandsrunde den SC Neuburgweier 1 zu Gast.

Im Fernduell mit dem letzte Woche besiegten TC Neuburgweier 1 wäre bei einem Heimsieg von 7:2 die Meisterschaft unabhängig von allen anderen Ergebnissen erreicht. Das Ziel war somit gesteckt: Ein möglichst hoher Heimsieg!

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Thomas Kiefer, Roland Feindler sowie Michael Hartmann („Mix“).

Peter und Mix fanden an diesem Tag ihren Meister und verloren leider jeweils ihr Einzel.

Mix konnte im Einzel leider nicht punkten …

Markus lässt sich nach hart erkämpftem Sieg von seinen Mannschaftskollegen beglückwünschen

Thomas K. muss alle Hilfsmittel in die Waagschale werfen …

… um den Sieg im Einzel einzufahren!

Medical Time Out bei Thorsten …

… aber er rettete sich über die Ziellinie!

Roland genießt am Rande der Zuschauer sein wohlverdientes Sieger- Weizenbier. Er machte es mal wieder spannend und gewann nach Rückstand im Match- Tie- Break.
Die Zuschauer konnten sich über hochklassige und spannende Spiele freuen
Mannschaftsführer Thomas Kiefer trägt die Doppel ein. Jetzt nur keinen Fehler machen …

Die Doppel wurden wie folgt aufgestellt: Markus Wagner + Georg Selzer („Schorsch“), Peter Linsenbolz + Thomas Scherer, Thomas Kiefer + Bruno Kinberger.

Jetzt nur nicht nachlassen und das avisierte Ziel nicht aus den Augen verlieren!

Markus und Schorsch gewannen in einem sehr guten Spiel in zwei hart umkämpften Sätzen

Peter und Thomas Sch. mussten sich ebenfalls nach hartem Kampf im Match- Tie- Break geschlagen geben. Schade!

Thomas K. und Bruno freuen sich über ihren 2- Satz- Sieg

Ziel erreicht: Mit dem klaren 6:3- Heimsieg waren Meisterschaft und Aufstieg erreicht, da im Fernduell der TC Neuburgweier zuhause nur mit 5:4 gewann.

Die Freude war riesengroß. Glückwunsch an die Meistermannschaft …
… und an den treuen Anhang!

Anschließend ging es im Clubhaus hoch her und der bei den Spielen erlittene Flüssigkeitsverlust wurde mehr als ausgeglichen!

Hey, wir sind Meister 2019!
Die Gäste wurden – wie es üblich ist – gut bewirtet und verköstigt. Es gab Meister- Schnitzel von der Metzgerei Hettel und leckere selbst gemachte Salate.

Und wie es sich gehört, hielt der Mannschaftsführer Thomas K. seine Meister- Ansprache. Alles gut gemacht, Thomas!

Thomas ergriff das Mikrofon

So hatte die Verbandsrunde der Herren 40 einen tollen sportlichen und geselligen Abschluss!

Bericht: K. Müller
Fotos: K. Müller (16); M. Wagner (1)

Heimspiel der Herren
Auch der Regen kann die Siegesserie nicht stoppen

An diesem Heimspieltag war es eher April anstatt Juli Wetter. Noch unter regnerischen Bedingungen begrüßten wir unsere Gäste des TC 88 Hambrücken 2.

Nach gut einer Stunde warten, konnten wir glücklicherweise doch noch mit den Matches beginnen. Auch wenn dafür leider nur knapp eine Stunde Zeit war, da dann die nächste Regenunterbrechung begonnen hatte.

David konnte sein Spiel bis zu dieser ungewollten Pause im Eiltempo beenden (6:0 6:1).

Sascha, Eiko und Nicolas mussten in die Verlängerung.

Nach ca. 2 Stunden Pause, in der sich Spieler und Zuschauer im Clubhaus mit Kuchen und Getränken gestärkt haben, konnte es weitergehen.

Alle drei Matches waren hart umkämpft. Eiko konnte nach dem Match-Tiebreak als Sieger vom Platz und hat auch so weiterhin eine weiße Siegesweste in diesem Jahr.

Eiko konnte bisher alle Einzel für sich entscheiden. Super Leistung!

Eiko lässt sich von seinem größten Fan – seinem Sohn – zum Sieg beglückwünschen

Der Anhang ist auch bei schlechtem Wetter treu ...

Sascha und Nicolas mussten sich knapp den starken Gegnern geschlagen geben.

Mit 2:2 aus den Einzeln musste also die Entscheidung in den Doppel her.

Unser Joker Michael war für das Doppel gesetzt. Sascha, Eiko und Nicolas haben gefallen an regnerischem Wetter gefunden und waren motiviert, auch in den Doppeln alles zu geben.

Sascha und Michael spielten das erste Doppel und gewannen im Match- Tie- Break. Glückwunsch!

Die Rechnung ging auf und wir konnten in beiden Doppeln einen Sieg einfahren.

Nochmals vielen Dank an die vielen Zuschauer, die trotz dieses bescheidenen Wetters über den Tag verteilt auf der Anlage waren!

Die makellose Bilanz von 6 Siegen in 6 Spielen spricht für sich.

Rein rechnerisch fehlen nun im letzten Spiel der Saison drei Siege um die Meisterschaft sicher zu machen.

V. l. n. r.:
Nicolas Kiefer, Sascha Volz, Andreas Schäffer, David Hettel, Eiko Pfeilsticker, Michael Wagner


Bericht:  D. Hettel
Bilder:    K. Müller (4), D. Hettel (1), M. Wagner (1)

Neues aus dem Clubhaus – 2019/02

Donnerstag, 04. Juli 2019:
Neue Markise montiert!

Bereits unter der Woche wurde die neue Außenmarkise für das Clubhaus angeliefert und es wurde ein Montagegerüst aufgestellt.

Am Donnerstag Abend trafen sich dann etliche Helfer, um unter Anleitung von Thomas Jung (Raumausstattung, Bodenbeläge, Markisen) das Gerät zu montieren.

Schwindelfreiheit und kräftige Hände waren bei der Montage gefragt

Nach einer guten Stunde Arbeit war die Markise montiert und es konnte ein erster Funktionstest durchgeführt werden.

Fährt die Markise auch richtig aus?

Die neue Markise ersetzt den alten, in die Tage gekommenen Sonnenschirm und deckt die Sitz- bzw. Tischfläche über die gesamte Fensterbreite ab. Ein Windsensor fährt die Markise bei aufkommendem, starken Wind automatisch ein.

Es sitzt sich gut unter der neuen Markise!

Bilder:   K. Müller