Verbandsrunde 2019/KW20

Die zweite Woche der Verbandsrunde begann sportlich nicht so gut … endete aber um so erfolgreicher

Die zweite Woche der Verbandsrunde begann zunächst mit Niederlagen unserer Mannschaften.

Heimspiel Damen 40

Die Damen 40 hatten die TSG TC 1979 im TV Linkenheim / TV Knielingen / TuS Neureut 1 zu Gast.

Anne Wiest gewann ihr Einzel

Nach den Einzeln stand es 2:4, es bedurfte also eines kleinen sportlichen Wunders, um das Match noch gewinnen zu können.

Hildegard Hettel schaut nach ihrem gewonnenen Einzel zusammen mit ihren Mannschaftkolleginnen hinüber zu den anderen Plätzen.

Ob da wohl noch was geht?

Es trat leider der ungünstigste Fall ein – sämtliche 3 Doppel gingen verloren.

Die 2:7- Niederlage hört sich zwar deutlich an, aber 3 der Einzel gingen teilweise unglücklich im Match- Tie- Break verloren.

Auswärtsspiel Herren 60

Die Herren 60 hatten ein (Nachhol-) Auswärtsspiel bei der TSG TC Grünwinkel / SG DJK / FV Daxlanden 1. Unsere Oldies lagen nach den Einzeln leider mit 1:3 zurück. Bernd Schätzle machte hierbei den einzigen Punkt.

Herren 60 v.l.n.r.:
Alfred Hettel – Peter Linsenbolz – Fridolin Egle – Klaus Müller – Bernd Schätzle

Leider blieben auch die H60er vom Verletzungspech nicht verschont, sodass man mit einer taktischen Aufstellung versuchte, wenigstens ein Doppel zu gewinnen.

Fridolin Egle und Bernd Schätzle spielten das 2. Doppel

Aber auch das blieb uns nicht vergönnt – bei beiden Doppelspielen behielten die Gegner die Oberhand und es gab insgesamt eine deftige 1:5- Niederlage.

Die Personaldecke wird dünner und dünner …

Heimspiel Herren 60

Mit der zuvor genannten dünnen Personaldecke bestritten die Herren 60 am Samstag das Heimspiel gegen die Gäste der TSG TC Philippsburg / SSV Waghäusel 1.

Nach den Einzeln lagen wir wieder mit 1:3 zurück. Einziger Lichtblick – der allerdings leuchtend hell – war der Sieg von Bruno Kinberger gegen einen 10 LK- Positionen besseren Gegner. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Im Vorbeigehen sieht sich Bruno Kinberger nochmals die Spielstandstafel an …

Abschließend gingen leider beide Doppel verloren. Ein besonderes Dankeschön an die beiden Oldies Gustl Warner und Egon Matz, die uns in der argen Personalnot mit ihrem Einsatz aushalfen.

Fotos:   K. Müller

Auswärtsspiel der Herren 40

Die Herren 40 traten beim TC RW Burbach an. Nach den Einzeln lag man mit 4:2 in Führung – aber es war ein hartes Stück Arbeit! 2 unserer Siege wurden im Match- Tie- Break knapp mit jeweils 10 : 8 entschieden.

Bei den anschließenden Doppeln konnte man 2 Siege verbuchen, sodass letztendlich ein deutlicher 6:3- Auswärtssieg erzielt wurde – glaubte man zunächst. Doch es kam anders …

Peter Linsenbolz und Thomas Kiefer verloren ihr Doppel gegen einen bärenstarken Gegner nur knapp


Die abschließende Verköstigung war legendär – näheres hierzu auf der Mannschaftsseite Herren 40.

Foto: Th. Scherer

Nachtrag zum Spiel:
Aufgrund eines Fehlers bei der Aufstellung der Doppel stand die Wertung des Spiels zunächst noch offen. Sieg oder Niederlage – man wartete gespannt …

Der zuständige Spielleiter des BTV entschied folgendermaßen:
Bietigheim hat die Doppel falsch aufgestellt und deshalb Doppel 1 und 2 verloren. Das dritte Doppel wird nicht gewertet, da Bietigheim falsch aufgestellt hat und Burbach keine Spieler benannt hat.

Dumm gelaufen …


Endstand 4:4 Remis

Heimspiel Herren

Die Herrenmannschaft gewann auch ihr 3. Spiel. Gegen die Gäste vom TTC GW Bilfingen 2 wurde ohne Match- und Satzverlust ein makelloser 6:0- Sieg erspielt. Somit wurde die Tabellenführung verteidigt.


Wie an den vergangenen Spieltagen kamen David Hettel, Sascha Volz, Andy Schäffer, Eiko Pfeilsticker und Nicolas Kiefer zum Einsatz.

Näheres hierzu auf der Mannschaftsseite der Herren.

Foto: D. Hettel

2 Gedanken zu „Verbandsrunde 2019/KW20“

  1. Hallo Klaus, danke für Deine tolle Berichterstattung. Hast einen höchst interessierten Leser in NRW. Drücke meinem Ex – Verein alle Daumen! Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.