Herren40-6_2019

Herren 40 - 2. Bezirksklasse
Gr. 061
Spiele samstags 14.00 Uhr
Gruppeneinteilung - Ergebnisse - Abschlusstabelle
1.TuS Bietigheim 1
2.TC Neuburgweier 1
3.TV Mörsch 2
4.TC Völkersbach 1
5.SC Neuburgweier 1
6.TC RW Burbach 1
7.TC HeidenstĂŒcker 1
DATUMHEIMGASTERGEBNIS
04.05.19
verlegt:
22.06.19 - 14 h
TV Mörsch 2TuS Bietigheim 1 3 : 6
11.05.19TuS Bietigheim 1TC Völkersbach 1 5 : 4
18.05.19TC RW Burbach 1TuS Bietigheim 1 4 : 4
25.05.19TuS Bietigheim 1TC HeidenstĂŒcker 1 9 : 0
06.07.19TC Neuburgweier 1TuS Bietigheim 1 2 : 7
13.07.19TuS Bietigheim 1SC Neuburgweier 1 6 : 3

Heimspiel gegen den TC Völkersbach 1

MannschaftsfĂŒhrer Thomas Kiefer begrĂŒĂŸt die Mannschaften

Nach den Einzeln stand es 3:3.

Unsere Mannschaftsaufstellung fĂŒr die Einzel: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Thomas Kiefer, Thomas Scherer sowie Michael Hartmann.

Die Doppel mussten somit die Entscheidung bringen.

Ein Sonnenschirm kann auch gegen Regen schĂŒtzen …

Nach Abschluss der Doppel konnte unsere Mannschaft mit 5:4 einen knappen Sieg verbuchen. Die Doppel waren wie folgt aufgestellt: Peter Linsenbolz + Roland Feindler, Markus Wagner + Thorsten Hatwig sowie Thomas Scherer + Michael Hartmann.

Fotos: K. MĂŒller

AuswÀrtsspiel beim TC Burbach 1:
2. Sieg im 2. Spiel

Es war diesmal ein hartes StĂŒck Arbeit in Burbach … (2 Siege im Match- Tie- Break mit 10:8) ? Bravo ?

Vielen Dank an Markus, der trotz seines 34. Hochzeitstages spielte und auch noch trotz Angrillen am Freitag beide Punkte einfuhr (ein Vorbild) ?.

Georg – GlĂŒckwunsch zum ersten Saisonsieg ?.

Thorsten wie immer ein konstanter Punkt ?.

Peter, vielen Dank fĂŒr das tolle Doppel mit dir (bei soviel vergebenen SpielbĂ€llen wĂ€re sogar gegen einen bĂ€renstarken Gegner ein Sieg drin gewesen). Schade!

Peter Linsenbolz und Thomas Kiefer verloren ihr Doppel gegen einen bÀrenstarken Gegner nur knapp

Danke an Thomas fĂŒr die Bilder ? und Bruno Gratulation zu Deinem Sieg ĂŒber einen LK 13er bei den 60ern ?? – das gilt es jetzt am Samstag in die 40er zu transportieren ?.

Abschliessend noch ein Riesenkompliment an unseren Gegner fĂŒr das tolle Abendessen (legendĂ€r). Nur wer wirklich dabei war, kann mitsprechen ???
.

Bericht: Th. Kiefer
Foto:      Th. Scherer


Nachtrag zum Spiel:
Aufgrund eines Fehlers bei der Aufstellung der Doppel stand die Wertung des Spiels zunĂ€chst noch offen. Sieg oder Niederlage – man wartete gespannt …

Der zustĂ€ndige Spielleiter des BTV entschied folgendermaßen:
Bietigheim hat die Doppel falsch aufgestellt und deshalb Doppel 1 und 2 verloren. Das dritte Doppel wird nicht gewertet, da Bietigheim falsch aufgestellt hat und Burbach keine Spieler benannt hat.

Dumm gelaufen …

Endstand 4:4 Remis

Heimspiel gegen den TC HeidenstĂŒcker 1

SpielfĂŒhrer Thomas Kiefer begrĂŒĂŸt die Mannschaften auf der Terrasse unseres Clubhauses

Nach der „Panne“ beim letzten AuswĂ€rtsspiel forderte SpielfĂŒhrer Thomas Kiefer unĂŒbersehbar ein deutliches Ergebnis fĂŒr dieses Heimspiel.

Heute gibt es nur ein Ergebnis: 9:0!

Sonst setze ich nÀchste Woche Straftraining an!

Nach den Einzeln war dieses Ziel bereits in Sichtweite – Zwischenstand: 6:0.

Unsere Aufstellung: Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Georg Selzer, Thomas Kiefer, Roland Feindler und Bruno Kinberger.

Auch Georg („Schorsch“) Selzer hielt sich an die Vorgabe des SpielfĂŒhrers

Nachdem auch sĂ€mtliche 3 Doppel gewonnen wurden, war die Mission „klarer Heimsieg“ erfolgreich abgeschlossen. Endstand: 9:0.

Unsere Doppel- Aufstellung: Markus Wagner + Thorsten Hatwig, Georg Selzer + Thomas Kiefer sowie Bruno Kinberger + Michael Hartmann.

GlĂŒckwunsch zum klaren Erfolg!

Fotos: K. MĂŒller

AuswÀrtsspiel beim TV Mörsch 2

Der Gegner belegte bis zu diesem Zeitpunkt den 2. Tabellenplatz. Das Spiel sollte urprĂŒnglich am 04.05.2019 stattfinden.

Es waren wieder einige Schlachtenbummler zum AuswÀrtsspiel gekommen

Nach den Einzeln fĂŒhrten wir mit 4:2. Es war teilweise ein zĂ€her Kampf – immerhin wurden 3 Spiele im Match- Tie- Break entschieden.

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Georg Selzer, Thomas Kiefer sowie Roland Feindler.

MannschaftsfĂŒhrer Thomas Kiefer bespricht sich mit Thorsten Hatwig und Thomas Scherer: Wie sollen wir die Doppel aufstellen?

Noch ist das gesteckte Ziel in Reichweite – Meisterschaft und Aufstieg. Deshalb ist jeder Punkt wichtig, denn es wird ja nach dem ‚Schweizer Modell‘ abgerechnet!

Wir konnten zwei der drei Doppel fĂŒr uns entscheiden.

Unsere Doppel wurden wie folgt aufgestellt:
Markus Wagner + Thorsten Hatwig, Georg Selzer + Michael Hartmann und Thomas Kiefer + Bruno Kinberger.

Markus Wagner und Thorsten Hatwig waren im 1. Doppel erfolgreich

„Schorsch“ (Georg Selzer) und „Mix“ (Michael Hartmann) mussten sich im 2. Doppel leider geschlagen geben

Thomas Kiefer und Bruno Kinberger freuten sich ĂŒber ihren Sieg im 3. Doppel

So stand schließlich ein 6:3- AuswĂ€rtserfolg zu Buche. Herzlichen GlĂŒckwunsch!

Aber reicht das fĂŒr das gesteckte Ziel? Die Entscheidung kann schon im nĂ€chsten AuswĂ€rtsspiel beim derzeitigen TabellenfĂŒhrer fallen …

Fotos: K. MĂŒller (4); H. Hettel (1)

AuswÀrtsspiel beim TC Neuburgweier 1

Wir traten beim Hauptkonkurrenten um den Meistertitel der Gruppe, dem TC Neuburgweier 1 an. Um der vorhergesagten tropischen Hitze zu entgehen, wurde vereinbart, den Spielbeginn auf 09.00 h morgens anzusetzen.

Auszug der generalstabsmĂ€ĂŸigen Planung des MannschaftsfĂŒhrers:

"Georg holt Peter um 8.15 Uhr ab+ Tasche von Mix ?. Markus holt mich gegen 8.15 Uhr ab und danach Roland.
Treffpunkt dann 8.30 Uhr beim TC Neuburgweier. Thomas S. Ich hoffe Dir geht es besser und kannst uns unterstĂŒtzen (taktische Tipps brauche ich wohl nach dem gestrigen Abend wieder von Dir ??). Thorsten Dein SchlĂ€ger ist mit 27 neu bespannt (?Bernd Danke fĂŒr die Blitzaktion), passt also alles. ??? (Markus ich denke Du kannst den Wodka richten, denke aber auch an das Korkgeld??).

Also bis morgen, bleibt sauber. Gruß Thomas"

Die Einzel waren wie folgt aufgestellt: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Georg Selzer, Thomas Kiefer und Roland Feindler.

Es waren viele Schlachtenbummler zur UnterstĂŒtzung nach Neuburgweier angereist …

Die Jungs machten einen großen Job. Bis auf ein Einzel wurden alle gewonnen – nur Roland musste sich seinem Gegner beugen. Hierbei war der Einzelsieg von Markus der SchlĂŒssel zum Erfolg der Mannschaft.

Markus Wagner und Georg Selzer genießen das Sieger- Weizenbier …

Thorsten Hatwig machte das beste Spiel der Saison und rang seinen bis dahin in sĂ€mtlichen Spielen unbesiegten Gegner deutlich nieder. Im 1. Satz spielte Thorsten nahezu fehlerfrei – eine tolle Leistung!

Thorsten – ich gratuliere dir zu deinem Sieg!
Danke Andre – mir ist heute aber auch fast alles gelungen!

Thorstens Sieg hat ganz schön Staub aufgewirbelt …
Thorsten verlĂ€sst als Sieger den Platz, wĂ€hrend Peter noch fĂŒr seinen Sieg kĂ€mpfen muss.

Thomas:
… jawohl!

Um die Meisterschaft wahrscheinlicher zu machen, musste mit den Doppeln ein möglichst deutlicher Sieg errungen werden.

Die Doppel waren wie folgt aufgestellt: Peter Linsenbolz + Thomas Kiefer, Markus Wagner + Thorsten Hatwig sowie Roland Feindler + Michael Hartmann.

Nur das 3. Doppel ging verloren, sodass letztendlich ein in dieser Höhe nicht erwarteter 7:2- AuswÀrtserfolg zu Buche stand.

Unsere siegreiche Mannschaft sucht nach hartem Kampf den wohlverdienten Schatten auf

Herzlichen GlĂŒckwunsch zum AuswĂ€rtssieg. Nur noch ein kleiner Schritt zum Saisonziel …

Fotos: K. MĂŒller (6); D. Kiefer (2)

Heimspiel gegen den SC Neuburgweier 1

Im letzten und entscheidenden Spiel dieser Verbandsrunde hatte man den SC Neuburgweier 1 zu Gast.

Im Fernduell mit dem letzte Woche besiegten TC Neuburgweier 1 wÀre bei einem Heimsieg von 7:2 die Meisterschaft unabhÀngig von allen anderen Ergebnissen erreicht. Das Ziel war somit gesteckt: Ein möglichst hoher Heimsieg!

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Thomas Kiefer, Roland Feindler sowie Michael Hartmann („Mix“).

Peter und Mix fanden an diesem Tag ihren Meister und verloren leider jeweils ihr Einzel.

Mix konnte im Einzel leider nicht punkten …

Markus lĂ€sst sich nach hart erkĂ€mpftem Sieg von seinen Mannschaftskollegen beglĂŒckwĂŒnschen

Thomas K. muss alle Hilfsmittel in die Waagschale werfen …

… um den Sieg im Einzel einzufahren!

Medical Time Out bei Thorsten …

… aber er rettete sich ĂŒber die Ziellinie!

Roland genießt am Rande der Zuschauer sein wohlverdientes Sieger- Weizenbier. Er machte es mal wieder spannend und gewann nach RĂŒckstand im Match- Tie- Break.

Die Zuschauer konnten sich ĂŒber hochklassige und spannende Spiele freuen
MannschaftsfĂŒhrer Thomas Kiefer trĂ€gt die Doppel ein. Jetzt nur keinen Fehler machen …

Die Doppel wurden wie folgt aufgestellt: Markus Wagner + Georg Selzer („Schorsch“), Peter Linsenbolz + Thomas Scherer, Thomas Kiefer + Bruno Kinberger.

Jetzt nur nicht nachlassen und das avisierte Ziel nicht aus den Augen verlieren!

Markus und Schorsch gewannen in einem sehr guten Spiel in zwei hart umkÀmpften SÀtzen

Peter und Thomas Sch. mussten sich ebenfalls nach hartem Kampf erst im Match- Tie- Break geschlagen geben. Schade!

Thomas K. und Bruno freuen sich ĂŒber ihren 2- Satz- Sieg

Ziel erreicht: Mit dem klaren 6:3- Heimsieg waren Meisterschaft und Aufstieg erreicht, da im Fernduell der TC Neuburgweier zuhause nur mit 5:4 gewann.

Die Freude war riesengroß. GlĂŒckwunsch an die Meistermannschaft!
V. l. n. r.:
Oben – Roland Feindler, Thomas Kiefer, Thomas Scherer, Markus Wagner, Georg Selzer.
Unten – Michael Hartmann, Peter Linsenbolz, Thorsten Hatwig, Bruno Kinberger.

Auch beim treuen Anhang war die Freude unĂŒbersehbar!

Anschließend ging es im Clubhaus hoch her und der bei den Spielen erlittene FlĂŒssigkeitsverlust wurde mehr als ausgeglichen!

Hey, wir sind Meister 2019!
Die GĂ€ste wurden – wie es ĂŒblich ist – gut bewirtet und verköstigt. Es gab Meister- Schnitzel von der Metzgerei Hettel und leckere selbst gemachte Salate.

Und wie es sich gehört, hielt der MannschaftsfĂŒhrer Thomas K. seine Meister- Ansprache. Alles gut gemacht, Thomas!

Thomas ergriff das Mikrofon

So hatte die Verbandsrunde der Herren 40 einen tollen sportlichen und geselligen Abschluss!

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller (16); M. Wagner (1)