VERBANDSRUNDE 2022/KW28

2 Spiele – dieses Mal volle Punktzahl!

Heimspiel Herren60
Ende gut – alles gut!

Am Samstag, den 16. Juli bestritten unsere Herren 60 ihr letztes Verbandsspiel der Saison 2022. Gegner war die TSG TC SV Ottenhausen/TC Dietlingen 1. Schon zu Beginn der Begegnung stand fest: Nur ein Sieg sichert uns den Klassenerhalt!

MannschaftsfĂŒhrer Peter Linsenbolz hatte im letzten Spiel eine schwere Aufgabe …

Zum alles entscheidenden Match traten an: Norbert Herrmann, Peter Linsenbolz, Markus Wagner und Alfred Hettel.

v.l.n.r.: Markus – Peter – Alfred – Norbert

Am besten hielten unsere „Youngster“ Norbert und Markus dem Druck stand – sie gewannen ihre Spiele jeweils in 2 SĂ€tzen. Peter und Alfred unterlagen leider und so stand es „zur Halbzeit“ 2:2. Wir mussten also beide Doppel gewinnen. Die sogenannte „5er- Lösung“ stellte hierfĂŒr die Aufstellungvariante mit dem fĂŒr einen Erfolg notwendigen Spielrisiko dar. Hoffentlich ging das gut!

Warten auf die Doppelaufstellung der Gegner

Letzte Informationen wurden abgerufen

Gespannt verfolgten die Zuschauer die Spiele

Das 1er- Doppel spielten Norbert und Alfred – dieses Doppel war schon im letzten AuswĂ€rtsspiel erfolgreich und sicherte damals das abschließende Remis. Die beiden rechtfertigten das in sie gesetzte Vertrauen mit einem glatten 6:1 / 6:1 Zweisatzsieg.


So hing der Gesamt- Erfolg am Ausgang des 2er- Doppels, das Peter und Markus spielten. Doch auch die beiden gewannen ihr Doppel ebenfalls klar in 2 SĂ€tzen mit 6:3 / 6:1.

Beide Doppel wurden gewonnen!
Norbert Herrmann mit Alfred Hettel (li)
Markus Wagner mit Peter Linsenbolz (re)


Somit waren die beiden zum Klassenerhalt notwendigen Punkte eingefahren – in der Abschlusstabelle landeten wir mit dem 5. Platz sogar mit einer Sicherheitsmarge zum rettenden Ufer. GlĂŒckwunsch zum Klassenerhalt!

Zum Saisonabschluss wurde noch einmal gegrillt und wie von Grillmeister Georg Selzer (‚Schorsch‘) versprochen gab’s fĂŒr den Fall eines abschließenden Sieges fĂŒr jeden eine dicke Extrawurst.


MĂ€nner – ich bin stolz auf euch!

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller (10)

Herren-Mannschaft: 8:1-Sieg im letzten Verbandsspiel

Am Sonntag, 17. Juli, hatte die Herrenmannschaft zuhause ihr letztes Spiel gegen den TC GrĂŒnwinkel.

In den Einzel spielten David Hettel, Andreas SchÀffer, Michael Wagner, Nicolas Kiefer, Sascha Volz und Manuel Ganz.


Da die Einzelmatches allesamt gewonnen wurden, stand es zu diesem Zeitpunkt bereits 6:0, womit der Mannschaftssieg bereits gesichert war.

Manuel Ganz konnte zeitbedingt kein Doppel mehr spielen. Zum GlĂŒck war mit Jan Uekermann schnell Ersatz gefunden, sodass alle drei Doppel gespielt werden konnten.

Die Doppelpaarungen Hettel/SchÀffer sowie Volz/Uekermann konnten ihre Doppel jeweils haushoch gewinnen. Lediglich die Niederlage der Paarung Wagner/Kiefer verhinderte ein perfektes Endergebnis zum Saisonende.

David Hettel bot zum Rundenabschluss nochmals kulinarische Feinheiten

Es war eine schöne Saison!



Bericht: N. Kiefer
Fotos: M. Wagner (4), K. MĂŒller (2)

VERBANDSRUNDE 2022/KW27

2 Spiele – leider keine Punkte

Letztes Verbandsspiel der Damen 50

Am Samstag, den 09.07.2022 bestritt unsere Mannschaft ihr letztes Verbandsspiel. Zu Hause begrĂŒĂŸten sie die Damen vom TV Mörsch 1.


Die Zuschauer verfolgten die Spiele im Schatten

Vielleicht war es zuviel Respekt vor den Tabellenersten? Schon nach den Einzeln stand es 0:4. Allerdings wÀre ein Punkt möglich gewesen. Leider jedoch musste Silvia Linsenbolz nach gewonnenem ersten Satz verletzt aufgeben.


Die beiden Nr. 1
Silvia Linsenbolz (li)
Angela Bender (re)

Auch die beiden Doppel gingen schließlich an den TV Mörsch, sodass dieses letzte Heimspiel mit 0:6 endete.


Ulrike Wagner und Agathe Kopp mussten sich im Einser- Doppel geschlagen geben


… und hatten dennoch Spaß am Spiel

Als gute Verliererinnen freuten sich die Bietigheimer Damen mit den Siegerinnen ĂŒber deren Aufstieg und feierten gerne mit prickelnden KaltgetrĂ€nken mit.

Es spielten: Silvia Linsenbolz, Ulrike Wagner, Hildegard Hettel, Doris Matz, Agathe Kopp und Dr. Susanne Markant.

Fotos: K. MĂŒller (4)
Bericht: U. Wagner




Niederlage der Herren gegen den TSV Daxlanden 1

Am Sonntag, 10. Juli 2022, hatte unsere Herrenmannschaft den TSV Daxlanden 1 zu Gast hier in Bietigheim.


Die Einzel spielten David Hettel, Andreas SchĂ€ffer, Michael Wagner, Nicolas Kiefer, Sascha Volz und Jan Uekermann – von denen leider nur SchĂ€ffer und Kiefer ihre Spiele gewinnen konnten.

Andy nimmt die GlĂŒckwĂŒnsche von Markus entgegen

Strecken und Dehnen waren vergebens …

… auch Jan verlor trotz schöner AufschlĂ€ge sein Einzel

FĂŒr die Doppel sprang Roland Feindler fĂŒr David Hettel ein – es mussten alle Doppel gewonnen werden, was einer schier unlösbaren Aufgabe glich.

Zeitweise schien es so, als ob dies doch möglich wĂ€re, doch am Ende verloren wir teils sehr unglĂŒcklich zwei Doppel; lediglich Uekermann/Wagner konnten einen weiteren Punkt holen und so musste sich die Herrenmannschaft 3:6 geschlagen geben.

Bericht: J. Uekermann
Fotos: K. MĂŒller (6)

VERBANDSRUNDE 2022/KW26

Diese Woche 4 AuswÀrtsspiele

Damen 50 erfolgreich beim TC Ottersweier

Am vergangenen Samstag hatte die Mannschaft ein AuswÀrtsspiel in Ottersweier. Aufgrund der zu erwarteten Temperaturen und der PlatzkapazitÀt in Ottersweier einigte man sich darauf, den Spielbeginn auf 10:00 Uhr vorzuverlegen.

Nach den Einzeln stand es 3:1 fĂŒr Bietigheim und mit dem Sieg des Einser- Doppels stand der Gesamtsieg schon fest. Leider ging das 2. Doppel unglĂŒcklich mit 4:6 und 4:6 verloren. Die Mannschaft freute sich ĂŒber den 4:2- Erfolg.

Es spielten: Silvia Linsenbolz, Hildegard Hettel, Doris Matz, Agathe Kopp (Einzel); Silvia Linsenbolz und Hildegard Hettel + Agathe Kopp und Dr. Susanne Markant (Doppel).

Bericht: Hildegard Hettel

Herren 40 mit Niederlage beim TC RW Durmersheim

Da die Herren 40 des TC RW Durmersheim 2 noch kein einziges Spiel in dieser Saison gewinnen und wir erst eines fĂŒr uns entscheiden konnten, stand dann am 2. Juli das „Endspiel“ um den Abstieg an.


Andy und Markus

Lange schwarze Schatten ließen das Unheil erahnen

Ein Einzelspiel mussten wir aufgrund Verletzung aufgeben, eines war sehr hart umkĂ€mpft, nur eins konnten wir fĂŒr uns entscheiden: Somit stand es nach den Einzelspielen schon 1:5 gegen uns und der Abstieg war bereits zu diesem Zeitpunkt besiegelt.


Thorsten, wo ist nur das SpielglĂŒck geblieben?

Von den verbleibenden Doppelspielen konnten wir lediglich eines noch zu unseren Gunsten entscheiden und somit verloren wir das Match insgesamt mit 2:7.


Valentin sieht sich das Ganze aus der Ferne an

Gutes Essen gab es anschließend dennoch und angestoßen wurde auf den Nicht- Abstieg unserer Freunde und Nachbarn in Durmersheim.


Manu schickt die schlechten Nachrichten nach Hause

Es spielten fĂŒr den TuS Bietigheim: Andy SchĂ€ffer, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Jochen Wiedemann, Roland Feindler, Manuel Ganz und Valentin Erdmann.

Es war einfach nicht die Saison unserer Herren 40, die einige Verletzungen von Stammspielern verkraften mussten. Sie freuen sich dennoch auf die kommende Saison, um dort dann mental und körperlich fit um den Aufstieg zu spielen.

Bericht: Jan Uekermann
Fotos: Eiko Pfeilsticker (4)


Standardergebnis der Herren 60 beim TC Grötzingen

Bei ihrem vorletzten Spiel in der Verbandsrunde 2022 traten unsere Herren 60 beim TC Grötzingen an. Um die Chance zum Klassenerhalt zu wahren, war der Druck zum Punktegewinn schon recht groß.


Wie werden wir aus den Einzeln herauskommen?

Die Einzel spielten: Norbert Herrmann, Peter Linsenbolz, Klaus MĂŒller und Alfred Hettel.

Peter und Alfred gewannen jeweils ihre Einzel, wobei das Match von Peter spannend wie ein Krimi war und erst im Match- Tie- Break mit 12:10 zu unseren Gunsten entschieden wurde.


Peter hat auf die ZĂ€hne gebissen – großartige Leistung!

So stand es nach den Einzeln 2:2 – die Doppel konnten die Entscheidung bringen.


Wir stellten die Doppel wie folgt auf:


Norbert Herrmann (beim Aufschlag) mit Alfred Hettel (am Netz)


Peter Linsenbolz (hinten) mit Bernd SchÀtzle (vorne)

Peter und Bernd mussten sich leider geschlagen geben

Jedoch konnten Norbert mit Alfred im Match- Tie- Break den remisbringenden Punkt erkÀmpfen, sodass wir mit einem 3:3 das gesteckte Minimalziel erreichten.


Pure Freude ĂŒber das gewonnene Doppel

Gratulation zum Sieg von Norbert und Alfred

Der Wettkampftag wurde bei schönstem Wetter, einem kĂŒhlen Cola- Weizen und dem gemeinsamen Essen abgeschlossen.


Im letzten Spiel dieser Verbandsrunde spielen wir zuhause und haben die TSG TC SV Ottenhausen/TC Dietlingen zu Gast. Der Gegner ist aktueller Tabellenzweiter – zum Klassenerhalt mĂŒssen wir eine Topleistung zeigen bei gleichzeitiger Niederlage des ĂŒber uns stehenden Tabellennachbarn.

Bericht: Klaus MĂŒller
Fotos: Klaus MĂŒller (11)

Wichtiger Sieg der Herren beim TC HeidenstĂŒcker

Am Sonntag, 3. Juli, trat unsere Herrenmannschaft beim TC HeidenstĂŒcker in Karlsruhe an.

Es spielten fĂŒr uns (v.l.n.r.):
Nicolas Kiefer, Andy SchÀffer, David Hettel, Michael Wagner (hinten)
Jan Uekermann und Sascha Volz (vorne)

In den Einzeln konnten Andy, Michael und Sascha punkten, Nicolas, David und Jan mussten sich leider geschlagen geben.

Die mitgereisten Schlachtenbummler gaben ihr Bestes

Doch die motivierten Herren rechneten sich dennoch große Chancen auf den Gesamtsieg an diesem Tag aus.

Beratung zur Doppelaufstellung: David ruft relevante Daten ab

Eine klasse Doppelaufstellung brachte dann auch das gewĂŒnschte und ins Visier genommene Ergebnis: Alle drei Doppel wurden gewonnen.

David und Andy gewannen ihr Doppel souverÀn


Sascha und Michael verwirrten die Gegner durch raffinierte SchachzĂŒge

Dabei waren die Doppel von SchÀffer/Hettel sowie Wagner/Volz sehr klar. Das Doppel Kiefer/Uekermann lag im ersten Satz 2:5 hinten, holte dann auf und konnte noch 7:5 gewinnen. Das verkrafteten die Gegner nur schwer, sie begonnen mit sich zu schimpfen, BÀlle durch die Luft zu schlagen und waren mental sehr angeschlagen. So konnte auch der zweite Satz von Kiefer/Uekermann gewonnen werden und das Match ging insgesamt mit 6:3 Spielen gewonnen.

Die Schlachtenbummler sahen letztendlich einen klaren Sieg unserer Herren


Man genoss den Sieg bei einem kĂŒhlen Weizen

Die glorreichen Sechs


Bericht: Jan Uekermann
Fotos: Klaus MĂŒller

VERBANDSRUNDE 2022/KW25

Kopf hoch – es wird wieder besser!

Leider klare Niederlage gegen die Nachbarn aus Durmersheim

Unsere Damen 50 hatten die Nachbarmannschaft aus Durmersheim zu Gast.

Hildegard Hettel begrĂŒĂŸt die Mannschaften …


… Ulrike Wagner sorgt fĂŒr die korrekte BuchfĂŒhrung

Bei den Einzeln konnte nur Silvia Linsenbolz punkten, die anderen Spiele gingen leider verloren. Im Einzel von Ulrike Wagner wurde es am Schluss noch richtig spannend – konnte sie doch im Match- Tie- Break einen 2:9- RĂŒckstand noch ausgleichen, um dann doch recht unglĂŒcklich das Match mit 10:12 abzugeben.

Mit dem 1:3- RĂŒckstand aus den Einzeln lag somit nur noch ein Remis im Bereich des Möglichen.

Doch leider unterlagen wir in beiden Doppelspielen – eines davon knapp im Match- Tie- Break. So stand letztendlich eine klare Heimniederlage von 1:5 zu Buche.


Auch das Einser- Doppel konnte das Ergebnis nicht mehr verbessern

Es spielten: Silvia Linsenbolz, Ulrike Wagner, Hildegard Hettel, Doris Matz (Einzel); Ulrike Wagner + Hildegard Hettel und Silvia Linsenbolz + Dr. Susanne Markant (Doppel).

Das gemeinsame Essen und ein paar kĂŒhlende GetrĂ€nke machten den Schmerz der Heimniederlage ertrĂ€glich.

Damen50-4 (v.l.n.r.)
Marion Peter – Diana Kiefer – Ulrike Wagner
Dr. Susanne Markant – Agathe Kopp – Hildegard HettelDoris Matz – Silvia Linsenbolz
Nicht auf dem Bild: Anne Wiest

Auch eine Niederlage kann unseren Damen 50 den Spaß nicht verderben!

Fotos: K. MĂŒller (10)
Bericht: K. MĂŒller




AuswÀrtsspiel Herren 40 bei der SG DJK/FV Daxlanden

Im vorletzten Saisonspiel hĂ€tten wir mit einem Sieg den Klassenerhalt vorzeitig sichern können. Wir gingen durch Andy SchĂ€ffer und Markus Wagner schnell mit 2:0 in FĂŒhrung.

Andy gewann – Thorsten unterlag leider

Danach gingen leider alle restlichen 4 Einzel verloren. Somit mussten wir alle 3 Doppel gewinnen. Am Ende waren es allerdings nur 2 Doppel. Somit endete die Partie 4:5.

Am letzten Spieltag mĂŒssen wir nun zu unserem Nachbar nach Durmersheim und haben somit ein „Endspiel“ um den Klassenerhalt.


Jetzt wird’s richtig eng im letzten Spiel!


Es spielten: Norbert Herrmann, Andy SchÀffer, Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig und Jan Uekermann.

Bericht: Th. Kiefer
Fotos: Th. Kiefer (3)


VERBANDSRUNDE 2022/KW21

Sieg, Niederlage, Remis – alles drin

Leider nur unentschieden der Damen50-4

Unsere Damen 50 traten am Samstag, 28. Mai gegen die TSG Bruchhausen/Ettlingenweier an. Nach den Einzeln, die Silvia, Ulrike, Hildegard und Susanne bestritten, stand es 3:1 fĂŒr die Bietigheimerinnen. Eigentlich eine gute Voraussetzung, um die Doppel locker zu bestreiten – fehlte ihnen doch nur noch ein Punkt, um den Sieg nach Hause zu fahren.


Leider gingen dann beide Doppel (es spielten Silvia mit Hildegard das Einser-Doppel sowie Agathe und Susanne das Zweier-Doppel) klar an die TSG. So musste man die Punkte teilen und sich mit einem 3:3 zufrieden geben.


Damen50-4 (v.l.n.r.)
Silvia Linsenbolz – Agathe Kopp – Ulrike Wagner – Hildegard Hettel – Dr. Susanne Markant

Bericht: U. Wagner
Foto: R. MĂŒller




Überraschender 6:3- Sieg der Herren40-6 gegen die TSG BĂŒhl/ BĂŒhlertal


SpielfĂŒhrer Thomas Kiefer begrĂŒĂŸt die Mannschaften


… und dokumentiert die Aufstellungen


In seinem letzten Heimspiel fĂŒr den TuS Bietigheim hat Thorsten Hatwig (wechselt leider nach Daxlanden) nochmals im Einzel und Doppel zugeschlagen. Bereits nach den Einzeln stand es 4:2 fĂŒr uns – erfolgreich waren neben Thorsten noch Andy SchĂ€ffer, Roland Feindler und Manuel Ganz.


Thorsten Hatwig trumpfte in seinem letzten Heimspiel fĂŒr die Herren40 noch einmal richtig auf


Markus als „alter Hase“ coached Andy


Roland nimmt die GlĂŒckwĂŒnsche zu seinem Sieg entgegen


Daumen drĂŒcken bei den Doppel- Spielen

Durch zwei Doppelsiege von SchÀffer/Hatwig und Feindler/Ganz war die 6:3- Sensation perfekt. Im 1. Doppel zeigten Wagner/Kiefer eine bÀrenstarke Leistung und mussten sich allerdings knapp geschlagen geben.

Bericht: Th. Kiefer
Fotos: K. MĂŒller


Herren-6 sieglos gegen TC Malsch

Am vergangenen Sonntag hatte die Tennis-Herrenmannschaft des TuS Bietigheim ihr Medenspiel gegen den TC Malsch. Um ein Spiel bis in den Sonntagabend hinein zu verhindern, wurde aus einem AuswÀrtsspiel mit Spielbeginn um 14 Uhr ein Heimspiel mit Spielbeginn um 9:30 Uhr gemacht.

Dieser Heimvorteil hat jedoch fĂŒr die Einzelmatches letztendlich nicht viel geholfen, denn aus der Aufstellung David Hettel, Andreas SchĂ€ffer, Michael Wagner, Nicolas Kiefer, Sascha Volz und Manuel Ganz, konnte allein Sascha sein Match fĂŒr sich entscheiden. Somit war der Spielstand nach den Einzeln 1:5, was den Gesamtsieg selbst bei perfekten Doppelspielen ausgeschlossen hatte.


An der Zuschauer- UnterstĂŒtzung hatte es nicht gemangelt


… auch nicht an der AusrĂŒstung


An der Niederlage konnte auch MannschaftsfĂŒhrer Nicolas Kiefer durch noch so geschickte Doppelaufstellung nichts mehr Ă€ndern

WĂ€re zu diesem Zeitpunkt der Gesamtsieg noch in Reichweite gewesen wĂ€re wieder das HĂ€nderingen nach Doppelspielern losgegangen, da wie in den vergangenen Spielen noch immer Spielermangel unter den Stammspielern herrschte. Doch mit dem Zwischenergebnis wie es war wurden letztendlich nur zwei Doppel ausgespielt. Von diesen Doppelspielen wurde eins gewonnen und eins verloren, was zu einem Endergebnis von 2:7 fĂŒhrte.

Bericht: N. Kiefer
Fotos: K. MĂŒller


Remis beim Heimspiel unserer Herren60-4

Die Herren60-4 hatten die Mannschaft des TuS Neureut zu Gast. Diese Mannschaft stand mit einem Punkt mehr direkt ĂŒber uns in der Tabelle, sodass wir mit einem etwaigen Sieg die Chance hatten, Boden gut machen zu können.


… dem MannschaftsfĂŒhrer Peter Linsenbolz ĂŒber die Schultern geschaut

Die Einzel spielten: Norbert Herrmann, Bruno Kinberger, Michael Hartmann und Wolfgang Vasen. Nach den Einzeln stand es 2:2, wobei Norbert und Michael punkteten.


Norbert und Michael punkteten in den Einzel- Spielen

Bei einem Sieg in beiden Doppelspielen hÀtten wir den Gesamtsieg also noch erlangen können.


Georg „Schorsch“ Selzer meint: „Das wird noch ganz schön eng“

Zwar konnte das 1. Doppel haushoch gewonnen werden, aber leider ging das 2. Doppel letztendlich klar verloren.

Die Doppel spielten: Norbert Herrmann + Alfred Hettel (1), Bruno Kinberger + Klaus MĂŒller (2).

So endete das Heimspiel unentschieden 3:3 und wir verharren leider immer noch am Tabellenende. Aber nach der Spielpause ĂŒber Pfingsten folgen noch 2 Spiele und trotz weiterhin langer Verletztenliste bleibt immer noch die Hoffnung auf einen Erfolg.


Wir freuen uns ĂŒber den gewonnenen Punkt!


Die beiden Mannschaften der Herren 40 + 60 schlossen ihre Heimspiele mit einem gemeinsamen Essen ab


3 Sorten Delikatess- FleischkÀse und hausgemachte Salate


Und die Damen haben abschließend die Theke erobert

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller

VERBANDSRUNDE 2022/KW20

Durchwachsene Ergebnisse

Heimsieg der Damen50-4

Unsere Damen50- Mannschaft hatte den Karlsruher ETV 1 zu Gast.

In den Einzeln konnten unsere Damen eine komfortable 3:1- FĂŒhrung erarbeiten, sodass „nur“ noch ein Doppel gewonnen werden musste, um den Gesamtsieg sicherzustellen.

Die Einzel spielten: Silvia Linsenbolz, Ulrike Wagner, Hildegard Hettel sowie Doris Matz.


Alsdann teilte man sich die Doppel gerecht auf – das 1. Doppel ging verloren, das 2. Doppel konnte hingegen gewonnen werden.

Die Doppel spielten: Agathe Kopp + Dr. Susanne Markant sowie Silvia Linsenbolz + Marion Peter.


Agathe und Susanne spielten das 1. Doppel

So endete die Begegnung mit einem 4:2- Sieg fĂŒr unsere Damen. Der 2. Sieg im 2. Spiel – herzlichen GlĂŒckwunsch!

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller




Absage des Spiels der Herren40-6

Aufgrund zu vieler verletzter Spieler musste das Medenspiel der Herren 40 gegen den FC Germania Neureut leider abgesagt werden. Mit nur drei einsatzfÀhigen Spielern war es nicht möglich, die Spiele bestreiten zu können.

Bericht: J. Uekermann


Herren-6 erleiden Krimi-Niederlage gegen TV Mörsch 1

Es glich teilweise und speziell zum Schluss einem kleinen Krimi, was sich am vergangenen Sonntag auf unserer Tennisanlage beim Spiel der Herren gegen den TV Mörsch bot.

Nach den Einzeln lagen wir 2:4 hinten, erfolgreich in ihren Einzeln waren Andreas SchÀffer und Sascha Volz. Geschlagen geben mussten sich Valentin Erdmann, Jan Uekermann, Nicolas Kiefer und David Hettel.

Doch die Hoffnung war noch nicht aufgegeben, dass wir die drei Doppel noch gewinnen könnten. Kurzfristig konnten fĂŒr die Doppel dann noch Valentin Erdmann und Jan Uekermann durch Dominik Nopper und Thorsten Hatwig ersetzt werden – beide hatten in den vergangenen Medenspielen trotz gesundheitlicher Handicaps eine gute Leistung prĂ€sentiert.

Das erste Doppel (Thorsten Hatwig und Nicolas Kiefer) konnten wir dann fĂŒr uns entscheiden, doch leider gingen die beiden anderen Doppel verloren, so dass wir uns am Ende 3:6 geschlagen geben mussten.


Thorsten (re) und Nicolas (li) gewannen das 3. Doppel


Hey Andy – wie steht’s bei euch?

Die TabellenfĂŒhrung musste somit leider abgegeben werden – aber schon am kommenden Sonntag besteht die Möglichkeit, dies wieder zu korrigieren.

Bericht: J. Uekermann
Fotos: Th. Kiefer (2); J. Uekermann (1)


AuswÀrtsspiel unserer Herren60-4

Unsere Herren60- Mannschaft war zu Gast in Karlsruhe beim TC GrĂŒnwinkel 1. Es galt, den bösen Geist der bisherigen klaren Niederlagen zu verscheuchen.

Und so sah es nach den Einzeln gar nicht schlecht aus, denn wir konnten die Spiele auf Position 1 mit Norbert Herrmann sowie auf 3 mit Markus Wagner gewinnen und das 4. Einzel mit Wolfgang Vasen ging nur knapp im Match- Tie- Break verloren. Hierbei feierte Markus seinen erfolgreichen Einstand bei den Herren60!


Markus feierte seinen Herren60- Einstand mit einem Sieg


Wolfgang musste sich erst im Match- Tie- Break geschlagen geben


Es stand zur „Halbzeit“ somit 2:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Das 2. Doppel mit Bruno Kinberger und Klaus MĂŒller legte mit einem Sieg vor und brachte uns in FĂŒhrung.


Bruno und Klaus freuen sich ĂŒber ihren Sieg

In einem wirklich hochklassigen und ausgeglichenen Doppel unterlagen Norbert Herrmann und Markus Wagner denkbar knapp im Match- Tie- Break und so endete das AuswĂ€rtsspiel beim TC GrĂŒnwinkel unentschieden 3:3. Der erste Punkt in dieser Verbandsrunde war eingefahren – jetzt geht’s aufwĂ€rts!


Im 1. Doppel wurde ein tolles Spiel geboten


Peter bestÀtigt das Remis

Es kamen zum Einsatz: Norbert Herrmann, Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Wolfgang Vasen, Bruno Kinberger, Klaus MĂŒller.


So kann’s weitergehen!

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller (9)

VERBANDSRUNDE 2022/KW19

Licht und Schatten

Heimspiel der Herren60-4

Der Versuch, ein schlechtes Spiel „schönzuschreiben“

Wegen der ungewöhnlich langen Verletztenliste waren die Erwartungen von vornherein gedĂ€mpft. Gegen den in bester Besetzung angetretenen Gegner aus Gondelsheim, er konnte noch zwei „Jungsechziger“ aus der spielfreien 50+ einsetzen, war daher nicht zu punkten und wir verloren 0:6.


Gute Miene zu schlechtem Spiel


Trotz Coaching durch den Zaun …


… ging auch dieses Doppel verloren!

Trotz deftiger Niederlage haben Peter und Bruno den Humor nicht verloren!


Von der anschließenden Bewirtung, hier haben sich die Spielerfrauen engagiert, waren alle, auch die GĂ€ste aus Gondelsheim, begeistert.

Vielen Dank an die Spielerfrauen.

Bericht: F. Egle
Fotos: K. MĂŒller

Heimspiel der Herren-6

Am Sonntag, 15. Mai hatte unsere Herrenmannschaft den TV Sandweier 2 zu Gast.

Nach den Einzelspielen stand es 4:2 fĂŒr Bietigheim. Mit dieser FĂŒhrung musste nur noch ein Doppel gewonnen werden, um den Gesamtsieg an diesem Tage zu erlangen.

Die Einzel spielten: David Hettel, Andreas SchÀffer, Dominik Nopper, Nicolas Kiefer, Sascha Volz, Valentin Erdmann.

Die 4 Einzelsiege wurden jeweils in 2 SĂ€tzen erreicht; Nicolas Kiefer musste sich nach hartem Kampf erst im Match- Tie- Break geschlagen geben. Danke an Valentin Erdmann, der als „Oldie“ von den Herren40 einsprang und gegen den um 5 LK’s besseren Gegner einen starken Kampf bot, aber dennoch unterlag.


Jetzt nur keinen Fehler bei der Doppelaufstellung machen!

Und dann wurde es zum Ende hin noch richtig knapp: Das erste und das zweite Doppel gingen beide verloren! So kam es auf das dritte Doppel an, das gottlob gewonnen werden konnte; hier sprang dankenswerterweise die „Herren40- Leihgabe“ Thorsten Hatwig ein. So stand zum Schluss ein knapper 5:4- Heimsieg zu Buche.


Dominik und Thorsten …


… freuen sich ĂŒber den entscheidenden Sieg im Doppel

Die Doppel spielten: David Hettel + Sascha Volz, Andreas SchÀffer + Nicolas Kiefer sowie Dominik Nopper + Thorsten Hatwig.


Bei der Hilfe musste es ja klappen!

Herzlichen GlĂŒckwunsch zum zweiten Sieg im zweiten Spiel!

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller

VERBANDSRUNDE 2022/KW18

Siege und Niederlagen zum Auftakt

AuswÀrtsspiel der Damen50-4

Die Mannschaft wurde fĂŒr die Saison 2022 als 4er-Mannschaft in der 2. Bezirksklasse neu gemeldet.

Mit einem 4:2-Erfolg gegen den TC Grötzingen wurde gleich mal ein guter Start hingelegt. In den Einzeln konnten Silvia Linsenbolz und Marion Peter punkten. Bei der anschließenden Doppelaufstellung wurde alles richtig gemacht, sodass mit Silvia Linsenbolz/Hildegard Hettel und Doris Matz/Agathe Kopp beide Doppel gewonnen wurden.


Herzlichen GlĂŒckwunsch zum tollen Auftakt!

Bericht: J. Uekermann
Foto: E. Linsenbolz

Heimspiel der Herren40-6

Das Heimspiel durften am Wochenende die Herren 40 begehen gegen einen starken Gegner des TC im Wiesengrund.

Nach den ersten drei Einzeln lagen wir mit 1:2 hinten und konnten noch hoffen. Manuel Ganz hatte sein Einzel gewonnen und den Punkt fĂŒr Bietigheim geholt. Die folgenden drei Einzel gingen jedoch alle verloren, so dass wir bereits 1:5 hinten lagen und durch die Doppel nur noch versuchen konnten, das Ergebnis nicht allzu schlecht aussehen zu lassen. Mit einem grandiosen Sieg im 3er Doppel holten Manuel Ganz und Thorsten Hatwig einen weiteren Punkt, im ersten und zweiten Doppel mussten wir uns ebenfalls geschlagen geben.


2 Matche – 2 Siege!
Manu packt die „erfolgreichen“ BĂ€lle gleich ein.

Bericht: J. Uekermann
Foto: D. Hettel

AuswÀrtsspiel der Herren60-4

Bereits im ersten Spiel trafen unsere Herren 60 auf den stĂ€rksten Gegner in der Gruppe. Mit insgesamt 5 Spielern traten unsere Herren an und leider waren wir sehr verletzungsbedingt geschwĂ€cht. Dennoch haben unsere Herren stark gekĂ€mpft, mussten sich aber 0:6 am Ende geschlagen geben. Spaß gemacht hat es trotzdem und das Wetter hatte ja auch gut mitgespielt.

Bericht: J. Uekermann

AuswÀrtsspiel der Herren-6

Am Sonntag hatte die Tennis- Herrenmannschaft des TuS Bietigheim ihr erstes Medenspiel, ein AuswÀrtsspiel, in Gernsbach.

Die Einzelmatches spielten in Reihenfolge der Aufstellung: David Hettel, Andreas SchÀffer, Eiko Pfeilsticker, Michael Wagner, Nicolas Kiefer und Sascha Volz. Da die Einzel allesamt gewonnen wurden stand es vor den Doppelspielen bereits 6 zu 0, was schon den Mannschafts-Gesamtsieg sicherstellte.

Aufgrund akuter Spielerknappheit musste fĂŒr das Doppel Thomas Kiefer „eingewechselt“ werden um alle Doppel bestreiten zu können. Mit drei Siegen in den Doppel konnte an die Ergebnisse der Einzel angeknĂŒpft werden, sodass am Ende ein 9:0-Gesamtergebnis stand.


David und Andy genießen den hohen AuswĂ€rtssieg

Bericht: J. Uekermann
Foto: Th. Kiefer

Verbandsrunde 2021/KW29

Klarer AuswÀrtssieg zum Abschluss

Am Sonntag, 25. Juli 2021, hatte die Tennis- Herrenmannschaft des TuS ihr letztes Spiel dieser Saison in Beiertheim.

Da die gegnerische Mannschaft nur mit 4 Spielern (bei einer 6er-Mannschaft) antrat, stand es schon – bevor der erste Ball geschlagen wurde – praktisch 3:0.

Die restlichen sechs Matches konnte Bietigheim fĂŒr sich entscheiden, sodass das Endergebnis 9:0 lautete.

Ein fabelhafter Abschluss der Saison!


Bericht: N. Kiefer
Foto: T. Kiefer

Verbandsrunde 2021/KW28

Sieg und Niederlage

Heimspiel der Herren-6

Letzten Sonntag hatte die Herrenmannschaft des TuS Bietigheim ein Heimspiel gegen den TC GW Karlsruhe. Dieses Spiel konnte als Spiel um die TabellenfĂŒhrung verstanden werden, da beide Mannschaften bisher noch keine Niederlagen hatten.

Nach den Einzeln stand es 2:4, fĂŒr den Gesamtsieg mussten also alle der drei Doppelspiele gewonnen werden. Dies gelang jedoch nicht und am Ende war es die erste Niederlage der Saison mit 2:7.

Trotz zahlreicher UnterstĂŒtzung durch die Fans konnte die TabellenfĂŒhrung nicht verteidigt werden

Am kommenden Sonntag findet nun das letzte Spiel der Saison gegen den SV Karlsruhe- Beiertheim statt.

Bericht: N. Kiefer
Foto: K. MĂŒller

Heimspiel der Herren40-6

Die Herren 40 konnten in ihrem letzten Heimspiel einen 5:4-Sieg feiern. Nach den Einzeln stand es 3:3, gewonnen haben A. SchÀffer, E. Pfeilsticker und J. Wiedemann.

Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen.


Thomas, bist du sicher, dass wir den entscheidenden Punkt machen können?

Nachdem A. SchÀffler/J. Wiedemann durch ein schnelles 6:0/6:0 den 4. Punkt sicherten, erkÀmpften T. Kiefer/J. Uekermann in einem spannenden Spiel den Siegpunkt.


1. Doppel:
Valentin Erdmann
+
Peter Linsenbolz


2. Doppel:
Jochen Wiedemann
+
Andreas SchÀffer


3. Doppel:
Thomas Kiefer
+
Jan Uekermann

Unserem unterlegenen 1. Doppel wurde mit einem KaltgetrÀnk Trost gespendet


Das Erfolgsgeheimnis

Oder waren es die GetrÀnke?


Somit ging die Saison trotz der vielen Verletzten noch positiv zu Ende

Zu erwÀhnen wÀre noch unserer Grillmeister M. Wagner der den erfolgreichen Tag abrundete.


Markus, der perfekte Grillmeister

Bericht: T. Kiefer
Fotos: K. MĂŒller (13)

Verbandsrunde 2021/KW27

1 Sieg – 1 Remis – 1 Niederlage

AuswÀrtsspiel der Herren40-6

FĂŒr unsere Herren 40 ging es zum AuswĂ€rtsspiel zum TSG Karlsruher TV/TC Malsch, deren Tennisanlage mitten im Wald, nördlich vom Karlsruher Schloß am Adenauer Ring liegt.

Weiterhin musste verletzungsbedingt auf drei Stammspieler verzichtet werden.


Markus – einer der verletzten Stammspieler

Leider ging das Spiel insgesamt nach den sechs Einzeln und drei Doppeln aus Bietigheimer Sicht 2:7 verloren.


Der Kampf hat bei Peter sichtbare Spuren hinterlassen

Die zwei Ehrenpunkte holte Jan Uekermann mit seinem Einzel sowie das Doppel Andreas SchĂ€ffer / Jan Uekermann, die in einem umkĂ€mpften Match und nach großem RĂŒckstand noch aufholten und so dann 1:6, 6:4 und 15:13 im Match-Tie-Break gewinnen konnten.


Sichere Punkte …

Das abschließende Barbecue der Gastgeber hat wieder einmal gezeigt, wie freundschaftlich und respektvoll der Tennissport auch unter Gegnern ist.


BBQ mitten im Wald

Kleiner Wermutstropfen fĂŒr die gegnerische Mannschaft: Durch das verlorene Doppel werden sie vermutlich nun doch nicht aufsteigen


Bericht: J. Uekermann
Fotos: M. Ganz (5)


Heimspiel der Herren60-4

In ihrem letzten Spiel der diesjĂ€hrigen Verbandsrunde hatten die Herren 60 am 10. Juli die Mannschaft des TC Söllingen- RheinmĂŒnster 1 zu Gast. Zum Rundenabschluss wollte man sich nochmals von der besten sportlichen Seite prĂ€sentieren.

MannschaftsfĂŒhrer Fridolin Egle begrĂŒĂŸt die Mannschaften

Und nach den Einzeln sah es auch sehr gut aus – man fĂŒhrte 3:1.

Die Einzel bestritten Fridolin Egle, Georg Selzer, Bruno Kinberger sowie Klaus MĂŒller.
Zum Doppel traten anschließend Georg Selzer / Thomas Scherer sowie Michael Hartmann / Wolfgang Vasen an.


1. Doppel:
Thomas Scherer
+
Georg Selzer


2. Doppel:
Michael Hartmann
+
Wolfgang Vasen

Es wurde (leider) noch ziemlich spannend

Zum Sieg hĂ€tte der Gewinn eines der beiden abschließenden Doppel genĂŒgt. Doch leider gingen beide Doppel jeweils im (Match-) bzw. Tie- Break verloren, wobei das 1. Doppel sogar schon einen Matchball hatte. So musste sich unsere Mannschaft – etwas unglĂŒcklich – mit einem Unentschieden begnĂŒgen.


MannschaftsfĂŒhrer Friedel konnte am Endergebnis leider nichts mehr drehen …

Das hinderte uns jedoch nicht daran, zusammen mit den bestens bekannten Gegnern die Verbandsrunde bei gutem Essen und Trinken ausklingen zu lassen.

Die K&K HofbÀckerei hÀtte nicht besser liefern können

Die Teller sind leer – ein gutes Zeichen

Obere Reihe (v.l.): Wolfgang Vasen – Alfred Hettel – Thomas Scherer – Fridolin Egle – Klaus MĂŒller
Untere Reihe (v.l.): Bruno Kinberger – Michael Hartmann – Georg Selzer

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller (10)

AuswÀrtsspiel der Herren-6

Am 11. Juli hatte die Herrenmannschaft des TuS Bietigheim nach einwöchiger Pause ein AuswÀrtsspiel beim TV Mörsch.

Nachdem alle Einzelspiele ausgetragen wurden stand es bereits 5:1 fĂŒr Bietigheim, lediglich das Spiel des auf 1. gesetzten David Hettel ging nach knappem Matchtiebreak verloren.

Die Schlachtenbummler aus Bietigheim begleiteten ihre Mannschaft

Der Mannschaftssieg war somit schon nach den Einzeln sicher. Dieser wurde in den Doppeln zu einem Gesamtsieg von 7:2 ausgebaut.

Mannschaftsberatung nach den Einzeln


MannschaftsfĂŒhrer Nicolas Kiefer kontrolliert die Doppelpaarungen

Bericht: E. Pfeilsticker
Fotos: K. MĂŒller (3)

Verbandsrunde 2021/KW26

2 klare Niederlagen in dieser Woche

Heimspiel der Herren40-6

Die Herren 40 hatten den TC Eggenstein 1 zu Gast

Die Herren 40 mussten verletzungsbedingt auf 3 Stammspieler verzichten. Der Meisterschaftsfavorit aus Eggenstein lag nach den Einzeln 4:2 in Front (gewonnen haben Andreas SchÀffer und Jan Uekermann ).


Andreas SchÀffer setzte seine Siegesserie im Einzel fort

Klare Angelegenheit im Einzel, aber Hauptsache nicht verletzt!

Somit mussten wie schon letzten Samstag wieder 3 Doppel gewonnen werden.

Leider reichte es diese Woche nicht. Am Ende musste man sich nach hartem Kampf mit 3:6 geschlagen geben.

Hey MĂ€nner, ihr mĂŒsst halt in den Einzeln besser punkten!

Zu erwĂ€hnen wĂ€re noch, dass unser Platzwart Valentin Erdmann sein erfolgreiches Tennis- DebĂŒt bei den Herren 40 gab.


Valentin Erdmann gab sein DebĂŒt bei den Herren 40

Bericht: Th. Kiefer
Fotos: K. MĂŒller (5)

Heimspiel der Herren60-4

Ebenfalls am Samstag empfingen die Herren 60 den TC Sinzheim 1 zu einem Heimspiel.

Unser Ziel war es, mit der wegen Verletzung, Urlaub und Spielertransfer „ausgedĂŒnnten“ Spielerdecke sich einigermaßen ehrbar aus der AffĂ€re zu ziehen. Doch der Blick auf die bisherigen Spielergebnisse unseres Gegners ließ uns Böses erahnen.

Und so lagen wir nach den Einzeln bereits mit 0:4 zurĂŒck – es sprang gerade mal 1 gewonnener Satz im 2. Einzel heraus. Hoch gewinnen konnten wir also nicht mehr (!?!).

Die Einzel spielten: Georg Selzer, Klaus MĂŒller, Bernhard SchĂ€tzle und Wolfgang Vasen.

Die Zuschauer ahnten schon das Unheil

Um den schlimmsten aller FĂ€lle zu vermeiden, wollten wir mit der Doppelaufstellung Georg Selzer + Alfred Hettel und Fridolin Egle + Klaus MĂŒller noch zu Punkten kommen.

Ob da noch was in den Doppeln geht?

Doch es war uns nicht vergönnt und beide Doppel gingen im Match- Tie- Break verloren. So stand letzten Endes eine bittere 0:6 Heimniederlage zu Buche.

Das abschließende gute Essen und Trinken war Balsam fĂŒr unsere geschundenen Sportlerseelen.

Sowohl die Niederlage als auch das Essen waren deftig

Spuren einer Niederlage


Fotos: K. MĂŒller (6)

Verbandsrunde 2021/KW25

Die Verbandsrunde geht weiter mit 2 Siegen

Heimspiel der Herren40-6

Die Herren 40 spielten gegen die Mannschaft des FC Neureut 1.

Es gelang ein sensationeller 5:4 Heimsieg nachdem es nach den Einzeln fast aussichtslos 2:4 stand.


MannschaftsfĂŒhrer Thomas Kiefer:
Da geht noch was!

Obwohl 3 Stammspieler ausfielen, hat sich das Team einen grandiosen Sieg erkÀmpft.

In den Einzeln waren Thomas Kiefer und Andreas SchÀffer erfolgreich, die 3 Doppel gewannen Kiefer/ SchÀffer, Kinberger/ Linsenbolz und Hatwig / Pfeilsticker.

Andreas SchĂ€ffer wird zu seinem klaren Sieg im Einzel beglĂŒckwĂŒnscht

Seht ihr, so gewinnen wir alle 3 Doppel!


Auch im Doppel war dann Andreas mit Thomas Kiefer erfolgreich


Zu erwÀhnen wÀre noch unser Schweizer Neuzugang Jan Uekermann, der bei seinem Einstand ein tolles Match zeigte

Er wurde von uns allen krĂ€ftig unterstĂŒtzt


Tennisarm! So ein Mist!

Herzlichen GlĂŒckwunsch zum großartigen Erfolg!

Bericht: Th. Kiefer
Fotos: K. MĂŒller (10)

Heimspiel der Herren-6

Am Sonntag hatte unsere Herrenmannschaft den TC Malsch 1 zu einem Heimspiel empfangen.

Nach den Einzelspielen stand es 4:2 fĂŒr Bietigheim. Eine FĂŒhrung, mit der fĂŒr einen Gesamtsieg mindestens noch ein Doppel gewonnen werden musste.

Die Einzel spielten: David Hettel, Andreas SchÀffer, Dominik Nopper, Sascha Volz, Michael Wagner, Nicolas Kiefer.

Die Doppel konnten dann sogar 2:1 gewonnen werden, womit der Gesamtsieg gesichert war.

David Hettel (links) musste sich dieses mal leider geschlagen geben


Markus, ist dieser Sitz bequem?

Beratung zur Doppelaufstellung


Das 2. Doppel mit Eiko Pfeilsticker und Sascha Volz (im Bild) sowie das 3. Doppel mit Dominik Nopper und Marian DĂŒrrschnabel konnten punkten


Die Stimmung beim unterlegenen 1. Doppel war hingegen nicht so gut

Doch schließlich feierte man den 6:3- Heimsieg und die TabellenfĂŒhrung

Das nÀchste Spiel der Herren findet nun erst am 18. Juli gegen den TC GW Karlsruhe 1 statt.

Fotos: K. MĂŒller (7)

Verbandsrunde 2021/KW24

Zweite Woche der Verbandsrunde mit „durchwachsenen“ Ergebnissen

AuswÀrtsspiel der Herren60-4

Die Herren 60 waren bei der Mannschaft des TuS RĂŒppurr 1 zu Gast.

Die Einzel bestritten Fridolin Egle, Georg Selzer, Bruno Kinberger und Bernhard SchĂ€tzle. „Schorsch“ und Bruno gewannen jeweils ihr Einzel, „Friedel“ und Bernd mussten sich leider geschlagen geben.

Nach den Einzeln stand es somit 2 : 2, sodass noch nichts entschieden war.

Bei brĂŒtender Hitze suchte man sich ein SchattenplĂ€tzchen


Ein Gewitter unterbrach das Match. Bruno prĂŒft die Wettervorhersage, wann es weiter gehen kann

WĂ€hrend unser 1. Doppel (Georg Selzer + Bruno Kinberger) gewinnen konnte, unterlag leider das 2. Doppel (Thomas Scherer + Klaus MĂŒller).

So teilte man sich die Punkte zum leistungsgerechten Endstand von 3 : 3.

Fotos: K. MĂŒller (3)

AuswÀrtsspiel der Herren40-6

Die Herren 40 hatten am vergangenen Samstag in Pforzheim beim Absteiger aus der Bezirksliga ein AuswÀrtsspiel zu bestreiten.

In seinem ersten Spiel fĂŒr die Herren 40 besiegte Andreas SchĂ€ffer gleich einen 6 LK besser platzierten Gegner.

Allerdings war dies der einzige Punkt gegen einen ĂŒbermĂ€chtigen Gegner (Endstand: 1 : 8).


NĂ€chste Woche findet dann das erste Heimspiel gegen den FC Neureut um 14 Uhr auf der Platzanlage des TuS Bietigheim statt.

Bericht: Th. Kiefer
Foto: Th. Kiefer (1)

Heimspiel der Herren-6

Die Herrenmannschaft hatte letzten Sonntag ein Heimspiel gegen die TSG TC BG Rastatt/TC Fohlenweide 2 aus Rastatt.


Nach den Einzeln stand es 4:2 und es galt, …


mindestens ein siegreiches Doppel aufzustellen um sich den Gesamtsieg zu sichern

Dies gelang auch mit einem starken 3er Doppel (Dominik Nopper, Marian DĂŒrrschnabel), deren Sieg letzendlich entscheidend war, weil das 1er-  und 2er Doppel knapp in Match-Tie-Breaks verloren gingen. Insgesamt konnten wir somit einen Sieg von 5:4 fĂŒr uns verbuchen. 

Den Zuschauern wurde ansehnlicher Tennissport geboten


Zum Essen gab’s Durlacher FleischkĂ€se- SpezialitĂ€ten mit hausgemachten Salaten und Baguette

NĂ€chste Woche findet wieder ein Heimspiel statt, diesmal gegen den TC Malsch.

Bericht: N. Kiefer
Fotos: Th. Kiefer (1); K. MĂŒller (5)

Verbandsrunde 2021/KW23

Erste Woche der Verbandsrunde beginnt mit klarem AuswÀrtserfolg der Herren

Die Herren waren bei der Mannschaft des TC GrĂŒnwinkel 1 zu Gast.

Nach den Einzeln stand es bereits 0 : 6, der Gesamtsieg war unserer Mannschaft nicht mehr zu nehmen. Nahezu alle Spiele entschieden unsere Herren klar fĂŒr sich – nur Andy musste im 2. Satz in den Tie- Break.

Die Einzel bestritten David Hettel, Andreas SchĂ€ffer, Dominik Nopper, Sascha Volz, Marian DĂŒrrschnabel und Nicolas Kiefer.

Die angereisten Schlachtenbummler warteten auf die Aufstellung der Doppel


Bei den Doppelspielen pausierte dann Sascha, dafĂŒr kam Eiko zum Einsatz


Doppel 1:
Dominik Nopper + David Hettel


Doppel 2:
Andreas SchĂ€ffer + Marian DĂŒrrschnabel


Doppel 3:
Nicolas Kiefer + Eiko Pfeilsticker

Auch die Doppel gingen klar an unsere Herren, sodass letzten Endes ein 9 : 0- AuswĂ€rtssieg zu Buche stand. Herzlichen GlĂŒckwunsch zum souverĂ€nen Einstand in die neue Saison!

Fotos: K. MĂŒller (7)

Verbandsrunde 2020/KW30

Rundenabschluss mit deutlicher Niederlage

Heimspiel der Herren 40 gegen TSG Karlsruher TV / TC Malsch

Im letzten Spiel der Saison hatten unsere Herren 40 die Mannschaft des TSG Karlsruher TV / TC Malsch zu Gast.

Nach den Einzeln war die Niederlage schon besiegelt. Nur Jochen Wiedemann konnte sein Einzel gewinnen. Markus Wagner verlor sein Spiel etwas unglĂŒcklich im Match- Tie- Break.


Einsamer und erfolgloser KĂ€mpfer …

Leider konnte man in den Doppelspielen keine Ergebniskosmetik mehr erreichen – es gingen alle 3 Spiele verloren. So stand zum Schluss dieser Saison eine deutliche 1:8- Heimniederlage zu Buche.

Eine gewisse Ratlosigkeit machte sich breit


Auch Daumen drĂŒcken half heute nicht

Die Einzel spielten:
Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thomas Kiefer, Georg Selzer, Manuel Ganz, Jochen Wiedemann.
Im Doppel kamen zusÀtzlich Bruno Kinberger und Michael Hartmann zum Einsatz.


Aus ĂŒblicherweise gut informierten Quellen verbreitete sich das GerĂŒcht, dass MannschaftsfĂŒhrer Thomas Kiefer zu Beginn der nĂ€chsten Saison ein knallhartes Trainingslager plane … (Hi Hi)

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: Th. Kiefer

Verbandsrunde 2020/KW29

Herrenmannschaft erringt Meisterschaft

AuswÀrtsspiel der Herrenmannschaft beim TC Gernsbach

Im letzten Spiel der Saison kam es zum Fernduell unserer Mannschaft mit der im Kampf um die Meisterschaft konkurrierenden Mannschaft der TSG TC RW Muggensturm / TC Kuppenheim. Bei einem klaren AuswĂ€rtssieg unserer Mannschaft von mindestens 8:1 wĂ€re die Meisterschaft sicher – unabhĂ€ngig vom Ausgang der anderen Spiele.

Nach den Einzeln hatte man das Ziel fest avisiert – lediglich ein Spiel ging knapp im Match- Tie- Break verloren.

Jetzt ging es darum, gut und geschickt aufzustellen, damit möglichst alle Doppel gewonnen werden konnten. WĂ€hrend Doppel 2 und 3 eine klare Sache waren, wurde es im 1. Doppel Ă€ußerst spannend: Satz 1 wurde knapp mit 5:7 verloren, Satz 2 wurde noch knapper im Tie- Break gewonnen, sodass der Match- Tie- Break entscheiden musste. Dieser konnte in einem nervenaufreibenden Spiel gewonnen werden und die Meisterschaft war eingefahren.

Die Einzel spielten:
David Hettel, Andreas SchĂ€ffer, Dominik Nopper, Sascha Volz, Eiko Pfeilsticker, Marian DĂŒrrschnabel.
Im Doppel kamen zusÀtzlich Michael Wagner und Nicolas Kiefer zum Einsatz.

Unsere Meistermannschaft (v.l.n.r.):
Nicolas Kiefer, Sascha Volz, Dominik Nopper, Michael Wagner, Eiko Pfeilsticker, David Hettel (Marian DĂŒrrschnabel war unter der Dusche)

Herzlichen GlĂŒckwunsch zur Meisterschaft!

Fotos: Th. Kiefer (1); S. Volz (1)

Verbandsrunde 2020/KW28

Allseits erfolgreiches Wochenende

Heimspiel der Herren 40

Im dritten Spiel der Corona- Saison hatten unsere Herren 40 den TC GW Gondelsheim zu Gast.

MannschaftsfĂŒhrer Thomas Kiefer begrĂŒĂŸte zunĂ€chst die GĂ€ste


… und feuerte anschließend seine MĂ€nner an

Mit den Siegen von Thorsten Hatwig, Thomas Kiefer, Georg Selzer und Jochen Wiedemann spielte man eine 4:2- FĂŒhrung nach den Einzeln heraus, sodass bereits ein Sieg in den Doppelspielen zum Gesamtsieg gereicht hĂ€tte.


Jochen Wiedemann gönnt sich ein alkoholfreies Helles nach seinem eindrucksvoll schnellen Einzel

Das 1. Doppel dauerte nicht lange – leider musste einer der beiden Gegner verletzungsbedingt bei einer bietigheimer FĂŒhrung von 4:1 aufgeben. Unser 3. Doppel siegte souverĂ€n mit 6:1 und 6:0. Lediglich das 2. Doppel ging deutlich mit 2:6 und 3:6 verloren.

Mit einem 6:3 wurde endlich der erste Sieg eingefahren!

Nach einem heißen Tag wurden die ausgeschwitzten Mineralstoffe mit isotonischen GetrĂ€nken wieder zugefĂŒhrt …

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Thomas Kiefer, Georg Selzer und Jochen Wiedemann.
Bei den Doppelspielen kamen Michael Hartmann und Bruno Kinberger zusÀtzlich zum Einsatz.

Herren 40
V.l.n.r.: Georg Selzer, Michael Hartmann, Peter Linsenbolz, Thomas Kiefer, Bruno Kinberger, Thomas Scherer, Thorsten Hatwig, Markus Wagner, Jochen Wiedemann

Fotos: K. MĂŒller (10)

AuswÀrtsspiel der Herrenmannschaft beim TC Malsch

Im vorletzten Spiel der Saison kam es zum Duell der erstplatzierten und zweitplatzierten Mannschaft.

ErwartungsgemĂ€ĂŸ kam es zu knappen Spielen. In der Mittagshitze von Malsch wĂ€re der ein oder andere Spieler doch gerne kurz zum benachbarten Schwimmbad, um sich abzukĂŒhlen.

Auch ohne besagte AbkĂŒhlung behielten wir einen kĂŒhlen Kopf und durch starke Leistungen konnten wir nach den Einzeln mit 4:2 in FĂŒhrung gehen.


Damit wir den Abstand zu Malsch weiter aufrecht erhalten, ging es in den Doppeln also darum, mindestens ein Doppel fĂŒr uns zu entscheiden.

TatsĂ€chlich haben wir unsere Doppel sehr gut aufgestellt und konnten so 2 Spiele klar fĂŒr uns entscheiden. Ein Match wurde sehr knapp verloren.

In der ersten Reihe sieht man am besten …


Das hatte zur Folge, dass wir 6:3 gewinnen konnten! Mit nun zwei Matches Vorsprung können wir beim letzten Spiel der Saison die Meisterschaft aus eigener Kraft erlangen. Am kommenden Sonntag geht es dafĂŒr zum TC Gernsbach.


MĂ€nner, die TĂŒr steht weit offen zur Meisterschaft!

Ihr mĂŒsst nur durchgehen …

Unsere coolen Herren
V.l.n.r.: Dominik Nopper, Marian DĂŒrrschnabel, Andreas SchĂ€ffer, David Hettel, Michael Wagner, Eiko Pfeilsticker, Nicolas Kiefer, Sascha Volz

Bericht: D. Hettel
Fotos: K. MĂŒller (5)

Verbandsrunde 2020/KW27

… manche Ergebnisse wiederholen sich

AuswÀrtsspiel der Herren 40

Im zweiten Spiel der Corona- Saison waren unsere Herren 40 Gast beim FC Germania Neureut.

Dieses Mal war es Jochen Wiedemann vergönnt, den einzigen Punkt bei den Einzeln zu erkÀmpfen. Alle anderen Einzel gingen leider ohne Satzgewinn verloren, sodass man mit 1:5 zu den Doppeln antreten musste.


MannschaftsfĂŒhrer Peter Linsenbolz und Jochen Wiedemann erahnen schon die Niederlage

Auch dieses Mal konnte man keine Ergebniskosmetik mehr betreiben – immerhin wurden alle Doppel recht knapp im Match- Tie- Break verloren. Wir mussten wieder mit einer 1:8 – Niederlage die Heimreise antreten.


Das DosengetrĂ€nk verlieh Torsten Hatwig keine FlĂŒgel und konnte nicht mehr helfen …

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Thomas Kiefer, Manuel Ganz, Jochen Wiedemann.
Diese Einzelspieler kamen auch bei den Doppelspielen zum Einsatz.

Herrenmannschaft auf der Pole Position

Nachdem vergangene Woche bereits ein hoher 8:1 AuswÀrtssieg eingefahren werden konnte, stand an diesem Spieltag das Lokal- Derby gegen die zweite Mannschaft von Elchesheim auf dem Plan.

Auch hier konnte durch eine starke Leistung ein 8:1 Heimsieg erzielt werden. Lediglich ein Einzel wurde denkbar knapp im Match- Tie- Break mit 15:17 verloren.


Auch das dritte Doppel wurde gewonnen!


Den Zuschauern wurde gutes Tennis geboten

Aufgrund dieser hohen Siege steht die Mannschaft nach 3 von 5 Spielen in dieser Saison auf Platz 1.  

Am nÀchsten Spieltag (12.07.) kommt es vermutlich zum vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft beim TC Malsch.

Bericht: D. Hettel

Heimspiel der Herren 60

Die Corona- Pandemie dĂŒnnte das Feld der Herren 60 stark aus, sodass in dieser Gruppe nur ein Spiel stattfand: Wir waren Gastgeber und empfingen den TC Söllingen- RheinmĂŒnster.

MannschaftsfĂŒhrer Fridolin Egle begrĂŒĂŸte die GĂ€ste

Nach den Einzeln stand es 2:2, sodass die Doppelspiele ĂŒber die „Meisterschaft“ entscheiden mussten.


Fridolin Egle fand in Artur Seiert dieses Mal seinen Meister


Georg Selzer (Schorsch) gab im 2. Satz ganz schön Gas …


Alfred Hettel machte es zum Schluss noch spannend


Bei Bernd SchĂ€tzle hĂ€tte es fast gereicht …

An der UnterstĂŒtzung hat es nicht gefehlt …

WĂ€hrend das 1. Doppel nach starkem Kampf gewann, konnte das 2. Doppel leider nicht nachziehen und verlor deutlich.

Die Einzel spielten: Fridolin Egle, Georg Selzer, Alfred Hettel, Bernd SchÀtzle.
Die Doppel spielten: Fridolin Egle mit Georg Selzer und Klaus MĂŒller mit Wolfgang Vasen.

Nachdem das Match unentschieden 3:3 ausging, luden uns die GĂ€ste zu einem Freundschafts- RĂŒckspiel nach Söllingen ein, um die KrĂ€fteverhĂ€ltnisse endgĂŒltig zu klĂ€ren.

Die Vizemeister der Corona- Saison 2020

V.l.n.r.: Bernd SchĂ€tzle, Fridolin Egle, Georg Selzer, Alfred Hettel, Wolfgang Vasen, Klaus MĂŒller


Fotos: M. Ganz (2); K. MĂŒller (12)

Verbandsrunde 2020/KW26

Licht und Schatten bei den Herrenmannschaften

AuswÀrtsspiel der Herren 40

Im ersten Spiel der Corona- Saison reisten unsere Herren 40 zum TC Kuppenheim.

Bis auf das Spiel von Markus Wagner gingen alle Einzel verloren, sodass wir zu den Doppeln uneinholbar mit 1:5 zurĂŒcklagen. Es war auch ein bisschen Pech dabei, denn bei 2 Spielen musste der Match- Tie- Break entscheiden – leider zu unseren Ungunsten.

Es war unserer Mannschaft nicht vergönnt, in den Doppelspielen noch Ergebniskosmetik zu betreiben. Wir mussten mit einer deutlichen 1:8 – Niederlage die Heimreise antreten.

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Georg Selzer, Eiko Pfeilsticker, Jochen Wiedemann, Bruno Kinberger.
Bei den Doppel kamen zusÀtzlich Thomas Kiefer und Manuel Ganz zum Einsatz.

AuswÀrtsspiel der Herren

Im 2. Spiel dieser Saison trat unsere Herrenmannschaft bei der TSG TC BG Rastatt / TC Fohlenweide an.

Unsere Herren starteten furios und fĂŒhrten nach den Einzel bereits mit 5:1.

Die Einzel bestritten: Andreas SchĂ€ffer, Dominik Nopper, Sascha Volz, Michael Wagner, Nicolas Kiefer, Marian DĂŒrrschnabel.

Wer glaubte, dass sich unsere Herren jetzt ausruhten, der wurde eines Besseren belehrt: Alle 3 Doppel wurden gewonnen, sodass man mit einem klaren 8:1 – AuswĂ€rtssieg nach Hause zurĂŒckfuhr.


Doppel 1:
Andreas SchÀffer
Sascha Volz


Doppel 2:
Eiko Pfeilsticker
Michael Wagner


Doppel 3:
Nicolas Kiefer
Marian DĂŒrrschnabel

Unsere Herrenmannschaft wurde durch zahlreiche Schlachtenbummler unterstĂŒtzt.

Berichte: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller (8)

Verbandsrunde 2020/KW25

Knappe Niederlage der Herrenmannschaft zum Saisonstart

In der ersten Saison seit langer Zeit als 6er Mannschaft empfing die Herrenmannschaft die Spielgemeinschaft aus Muggensturm/Kuppenheim.


Leider war das GlĂŒck an diesem Tag nicht auf unserer Seite. Nach einem 3:3 nach den Einzeln haben wir es verpasst, in den entscheidenden Doppeln zu punkten und verloren knapp mit 4:5.


Dominik lÀsst sich zu seinem souverÀnen Sieg gratulieren

David – gut gemacht!


Michael erkÀmpfte den 3. Punkt


Aufgrund der Corona- Vorschriften mussten die Zuschauerzahlen in Grenzen gehalten werden

Am kommenden Sonntag steht das erste AuswĂ€rtsspiel in Rastatt – Fohlenweide auf dem Plan. Wir hoffen, dass uns dort der erste Saisonsieg glĂŒckt.

V.l.n.r.: Marian DĂŒrrschnabel, Eiko Pfeilsticker, Nicolas Kiefer, David Hettel, Sascha Volz, Dominik Nopper, Andreas SchĂ€ffer. Auf dem Bild fehlt Michael Wagner

Bericht: D. Hettel
Fotos: D. Hettel (1); K. MĂŒller (7)

Verbandsrunde 2019/KW29

Letztes Spiel der Verbandsrunde 2019:
Herren siegen klar und machen Meisterschaft perfekt

Meisterschaft eingetĂŒtet

Bei bestem Tenniswetter stand zum Rundenabschluss das AuswÀrtsspiel in Forbach an.

Die Platzanlage des TC BW Forbach liegt idyllisch in einem Seitental des Nordschwarzwalds

Thomas und Diana haben uns dafĂŒr angeboten, uns alle zum AuswĂ€rtsspiel zu fahren. Vielen Dank dafĂŒr!!

Danke auch an Markus, der uns den Bus zur VerfĂŒgung gestellt hat und den wir so als Mannschaftsbus nutzen konnten.

Die Vorzeichen vor dem Spiel waren klar: Mit drei Siegen konnten wir die Meisterschaft aus eigener Kraft klar machen.

Das ausgegebene Ziel war es aber, einen AuswÀrtssieg einzufahren, damit wir mit 7 Siegen aus 7 Spielen eine durchweg positive Bilanz haben.

Und so starteten wir auch furios in die Einzel.

Andy nach seinem klaren Sieg im Einzel …

Eiko erhĂ€lt von seinem Sohn wertvolle Tipps zum Ballwurf – und es klappte!
Gespannte Erwartung bei den mitgereisten Schlachtenbummlern
Die weiblichen Fans entspannten sich bei einem GlÀschen Sekt.
Besonderes Lob gebĂŒhrt der zuvorkommenden Bedienung.

Alle vier Spiele konnten wir in zwei SĂ€tzen gewinnen. Der Jubel im Anschluss war groß und die ersten Runden Gerstensaft machten die Runde.

Die Einzel spielten: David, Sascha, Andy und Eiko

Bei den anschließenden Doppeln war die Motivation weiterhin hoch.

Ab in den LöwenkÀfig zu den Doppeln!

Das 1. Doppel spielten David + Andy (vorne), das 2. Doppel Eiko + Nicolas (hinten)

Auch hier konnten wir mit zwei klaren Siegen einen unter dem Strich deutlichen 6:0 AuswÀrtssieg einfahren.

David und Andy nehmen die GlĂŒckwĂŒnsche zum klaren 6:1 6:0- Sieg entgegen
Eiko und Nicolas klatschen sich nach dem 6:2 6:3- Sieg ab
Die siegreiche Meistermannschaft (v. l. n. r.):
Nicolas Kiefer, Eiko Pfeilsticker, Andreas SchÀffer, David Hettel, Sascha Volz

Wir gönnten uns noch weitere Hopfenkaltschalen und fĂŒr die Heimreise hatte unser Fahrergespann noch ein gut gekĂŒhltes FĂ€sschen Bier fĂŒr uns bereitgestellt.

Super Idee mit dem Bus und der besonderen TankfĂŒllung!

Besten Dank nochmals an die mitgereisten Zuschauer. GefĂŒhlt war es dadurch eher ein Heimspiel als ein AuswĂ€rtsspiel.

Eine sehr erfolgreiche Saison ist nun zu Ende. Wir hoffen, dass wir im nÀchsten Jahr eine 6er- Mannschaft melden können und uns so weiterhin mit starken Gegnern messen können.

Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft eigentlich ganz zufrieden …

GlĂŒckwunsch zur Meisterschaft 2019


Bericht:  D. Hettel
Bilder:    K. MĂŒller (17), D. Kiefer (4), N. Kiefer (1)

Verbandsrunde 2019/KW28

2 Heimspiele und 2 Siege: Die Herren 40 werden Meister und steigen auf; die Herren brauchen im letzten Spiel noch 3 Matchpunkte, um dieses Ziel zu erreichen.

Heimspiel Herren 40

Unsere Herren 40 hatten in ihrem letzten und entscheidenden Spiel dieser Verbandsrunde den SC Neuburgweier 1 zu Gast.

Im Fernduell mit dem letzte Woche besiegten TC Neuburgweier 1 wÀre bei einem Heimsieg von 7:2 die Meisterschaft unabhÀngig von allen anderen Ergebnissen erreicht. Das Ziel war somit gesteckt: Ein möglichst hoher Heimsieg!

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Thomas Kiefer, Roland Feindler sowie Michael Hartmann („Mix“).

Peter und Mix fanden an diesem Tag ihren Meister und verloren leider jeweils ihr Einzel.

Mix konnte im Einzel leider nicht punkten …

Markus lĂ€sst sich nach hart erkĂ€mpftem Sieg von seinen Mannschaftskollegen beglĂŒckwĂŒnschen

Thomas K. muss alle Hilfsmittel in die Waagschale werfen …

… um den Sieg im Einzel einzufahren!

Medical Time Out bei Thorsten …

… aber er rettete sich ĂŒber die Ziellinie!

Roland genießt am Rande der Zuschauer sein wohlverdientes Sieger- Weizenbier. Er machte es mal wieder spannend und gewann nach RĂŒckstand im Match- Tie- Break.
Die Zuschauer konnten sich ĂŒber hochklassige und spannende Spiele freuen
MannschaftsfĂŒhrer Thomas Kiefer trĂ€gt die Doppel ein. Jetzt nur keinen Fehler machen …

Die Doppel wurden wie folgt aufgestellt: Markus Wagner + Georg Selzer („Schorsch“), Peter Linsenbolz + Thomas Scherer, Thomas Kiefer + Bruno Kinberger.

Jetzt nur nicht nachlassen und das avisierte Ziel nicht aus den Augen verlieren!

Markus und Schorsch gewannen in einem sehr guten Spiel in zwei hart umkÀmpften SÀtzen

Peter und Thomas Sch. mussten sich ebenfalls nach hartem Kampf im Match- Tie- Break geschlagen geben. Schade!

Thomas K. und Bruno freuen sich ĂŒber ihren 2- Satz- Sieg

Ziel erreicht: Mit dem klaren 6:3- Heimsieg waren Meisterschaft und Aufstieg erreicht, da im Fernduell der TC Neuburgweier zuhause nur mit 5:4 gewann.

Die Freude war riesengroß. GlĂŒckwunsch an die Meistermannschaft …
… und an den treuen Anhang!

Anschließend ging es im Clubhaus hoch her und der bei den Spielen erlittene FlĂŒssigkeitsverlust wurde mehr als ausgeglichen!

Hey, wir sind Meister 2019!
Die GĂ€ste wurden – wie es ĂŒblich ist – gut bewirtet und verköstigt. Es gab Meister- Schnitzel von der Metzgerei Hettel und leckere selbst gemachte Salate.

Und wie es sich gehört, hielt der MannschaftsfĂŒhrer Thomas K. seine Meister- Ansprache. Alles gut gemacht, Thomas!

Thomas ergriff das Mikrofon

So hatte die Verbandsrunde der Herren 40 einen tollen sportlichen und geselligen Abschluss!

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller (16); M. Wagner (1)

Heimspiel der Herren
Auch der Regen kann die Siegesserie nicht stoppen

An diesem Heimspieltag war es eher April anstatt Juli Wetter. Noch unter regnerischen Bedingungen begrĂŒĂŸten wir unsere GĂ€ste des TC 88 HambrĂŒcken 2.

Nach gut einer Stunde warten, konnten wir glĂŒcklicherweise doch noch mit den Matches beginnen. Auch wenn dafĂŒr leider nur knapp eine Stunde Zeit war, da dann die nĂ€chste Regenunterbrechung begonnen hatte.

David konnte sein Spiel bis zu dieser ungewollten Pause im Eiltempo beenden (6:0 6:1).

Sascha, Eiko und Nicolas mussten in die VerlÀngerung.

Nach ca. 2 Stunden Pause, in der sich Spieler und Zuschauer im Clubhaus mit Kuchen und GetrÀnken gestÀrkt haben, konnte es weitergehen.

Alle drei Matches waren hart umkĂ€mpft. Eiko konnte nach dem Match-Tiebreak als Sieger vom Platz und hat auch so weiterhin eine weiße Siegesweste in diesem Jahr.

Eiko konnte bisher alle Einzel fĂŒr sich entscheiden. Super Leistung!

Eiko lĂ€sst sich von seinem grĂ¶ĂŸten Fan – seinem Sohn – zum Sieg beglĂŒckwĂŒnschen

Der Anhang ist auch bei schlechtem Wetter treu ...

Sascha und Nicolas mussten sich knapp den starken Gegnern geschlagen geben.

Mit 2:2 aus den Einzeln musste also die Entscheidung in den Doppel her.

Unser Joker Michael war fĂŒr das Doppel gesetzt. Sascha, Eiko und Nicolas haben gefallen an regnerischem Wetter gefunden und waren motiviert, auch in den Doppeln alles zu geben.

Sascha und Michael spielten das erste Doppel und gewannen im Match- Tie- Break. GlĂŒckwunsch!

Die Rechnung ging auf und wir konnten in beiden Doppeln einen Sieg einfahren.

Nochmals vielen Dank an die vielen Zuschauer, die trotz dieses bescheidenen Wetters ĂŒber den Tag verteilt auf der Anlage waren!

Die makellose Bilanz von 6 Siegen in 6 Spielen spricht fĂŒr sich.

Rein rechnerisch fehlen nun im letzten Spiel der Saison drei Siege um die Meisterschaft sicher zu machen.

V. l. n. r.:
Nicolas Kiefer, Sascha Volz, Andreas SchÀffer, David Hettel, Eiko Pfeilsticker, Michael Wagner


Bericht:  D. Hettel
Bilder:    K. MĂŒller (4), D. Hettel (1), M. Wagner (1)

Verbandsrunde 2019/KW27

Einziges Spiel dieser Woche: AuswÀrts- Niederlage der Herren 60 gleichbedeutend mit Abstieg!

AuswÀrtsspiel Herren 60

Unsere Herren 60 mussten in ihrem letzten Spiel dieser Verbandsrunde zum TC 76 Heidelsheim 1 reisen.

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Fridolin Egle, Georg Selzer sowie Klaus MĂŒller.

Schorsch (Georg Selzer) kÀmpfte sich bis in den Match- Tie- Break, den er leider knapp mit 8:10 verlor. Schade!

Von den Mannschaftskollegen gab es reichlich UnterstĂŒtzung, doch es reichte leider nicht

Nur Peter konnte sein Spiel gewinnen, sodass es nach den Einzeln ziemlich schwarz hinsichtlich eines noch möglichen Klassenerhalts aussah.

Bei Peter waren die Kampfspuren nicht zu ĂŒbersehen

Im Fernduell mit den ebenfalls abstiegsgefĂ€hrdeten Mannschaften der unteren TabellenhĂ€lfte mussten wir in den Doppeln unbedingt punkten, damit ĂŒberhaupt noch eine Chance zum Klassenerhalt bestand.

Die Doppel wurden wie folgt aufgestellt:
Fridolin Egle + Georg Selzer sowie Peter Linsenbolz + Alfred Hettel.

Im Vordergrund spielen Friedel und Schorsch das Einser- Doppel, im Hintergrund ist das Zweier- Doppel mit Peter und Alfred in Aktion.

Doch unsere Taktik nĂŒtzte nichts, wir verloren beide Doppel

Es gingen leider beide Doppel verloren, wobei sich das Zweier- Doppel mit Peter und Alfred knapp im Match- Tie- Break geschlagen geben musste.

Wir verloren insgesamt mit 1:5 und mit dieser Niederlage war der Abstieg besiegelt.

Trotz der deutlichen Niederlage fanden wir nach ein paar KaltgetrÀnken die gute Laune bald wieder
Die Gastgeber des TC 76 Heidelsheim bewirteten uns vorzĂŒglich

Wenngleich unsere Gegner im Spiel auf dem Sandplatz uns deutlich ĂŒberlegen waren, so erkĂ€mpften wir mit unserer hervorragenden Kondition an der Theke einen beachtlichen Teilerfolg und traten erst kurz vor Mitternacht die Heimreise an.

Fotos: K. MĂŒller

Zur Mannschaftsseite der Herren 60