Verbandsrunde 2019/KW28

2 Heimspiele und 2 Siege: Die Herren 40 werden Meister und steigen auf; die Herren brauchen im letzten Spiel noch 3 Matchpunkte, um dieses Ziel zu erreichen.

Heimspiel Herren 40

Unsere Herren 40 hatten in ihrem letzten und entscheidenden Spiel dieser Verbandsrunde den SC Neuburgweier 1 zu Gast.

Im Fernduell mit dem letzte Woche besiegten TC Neuburgweier 1 wäre bei einem Heimsieg von 7:2 die Meisterschaft unabhängig von allen anderen Ergebnissen erreicht. Das Ziel war somit gesteckt: Ein möglichst hoher Heimsieg!

Die Einzel spielten: Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Thomas Kiefer, Roland Feindler sowie Michael Hartmann („Mix“).

Peter und Mix fanden an diesem Tag ihren Meister und verloren leider jeweils ihr Einzel.

Mix konnte im Einzel leider nicht punkten …

Markus lässt sich nach hart erkämpftem Sieg von seinen Mannschaftskollegen beglückwünschen

Thomas K. muss alle Hilfsmittel in die Waagschale werfen …

… um den Sieg im Einzel einzufahren!

Medical Time Out bei Thorsten …

… aber er rettete sich über die Ziellinie!

Roland genießt am Rande der Zuschauer sein wohlverdientes Sieger- Weizenbier. Er machte es mal wieder spannend und gewann nach Rückstand im Match- Tie- Break.
Die Zuschauer konnten sich über hochklassige und spannende Spiele freuen
Mannschaftsführer Thomas Kiefer trägt die Doppel ein. Jetzt nur keinen Fehler machen …

Die Doppel wurden wie folgt aufgestellt: Markus Wagner + Georg Selzer („Schorsch“), Peter Linsenbolz + Thomas Scherer, Thomas Kiefer + Bruno Kinberger.

Jetzt nur nicht nachlassen und das avisierte Ziel nicht aus den Augen verlieren!

Markus und Schorsch gewannen in einem sehr guten Spiel in zwei hart umkämpften Sätzen

Peter und Thomas Sch. mussten sich ebenfalls nach hartem Kampf im Match- Tie- Break geschlagen geben. Schade!

Thomas K. und Bruno freuen sich über ihren 2- Satz- Sieg

Ziel erreicht: Mit dem klaren 6:3- Heimsieg waren Meisterschaft und Aufstieg erreicht, da im Fernduell der TC Neuburgweier zuhause nur mit 5:4 gewann.

Die Freude war riesengroß. Glückwunsch an die Meistermannschaft …
… und an den treuen Anhang!

Anschließend ging es im Clubhaus hoch her und der bei den Spielen erlittene Flüssigkeitsverlust wurde mehr als ausgeglichen!

Hey, wir sind Meister 2019!
Die Gäste wurden – wie es üblich ist – gut bewirtet und verköstigt. Es gab Meister- Schnitzel von der Metzgerei Hettel und leckere selbst gemachte Salate.

Und wie es sich gehört, hielt der Mannschaftsführer Thomas K. seine Meister- Ansprache. Alles gut gemacht, Thomas!

Thomas ergriff das Mikrofon

So hatte die Verbandsrunde der Herren 40 einen tollen sportlichen und geselligen Abschluss!

Bericht: K. Müller
Fotos: K. Müller (16); M. Wagner (1)

Heimspiel der Herren
Auch der Regen kann die Siegesserie nicht stoppen

An diesem Heimspieltag war es eher April anstatt Juli Wetter. Noch unter regnerischen Bedingungen begrüßten wir unsere Gäste des TC 88 Hambrücken 2.

Nach gut einer Stunde warten, konnten wir glücklicherweise doch noch mit den Matches beginnen. Auch wenn dafür leider nur knapp eine Stunde Zeit war, da dann die nächste Regenunterbrechung begonnen hatte.

David konnte sein Spiel bis zu dieser ungewollten Pause im Eiltempo beenden (6:0 6:1).

Sascha, Eiko und Nicolas mussten in die Verlängerung.

Nach ca. 2 Stunden Pause, in der sich Spieler und Zuschauer im Clubhaus mit Kuchen und Getränken gestärkt haben, konnte es weitergehen.

Alle drei Matches waren hart umkämpft. Eiko konnte nach dem Match-Tiebreak als Sieger vom Platz und hat auch so weiterhin eine weiße Siegesweste in diesem Jahr.

Eiko konnte bisher alle Einzel für sich entscheiden. Super Leistung!

Eiko lässt sich von seinem größten Fan – seinem Sohn – zum Sieg beglückwünschen

Der Anhang ist auch bei schlechtem Wetter treu ...

Sascha und Nicolas mussten sich knapp den starken Gegnern geschlagen geben.

Mit 2:2 aus den Einzeln musste also die Entscheidung in den Doppel her.

Unser Joker Michael war für das Doppel gesetzt. Sascha, Eiko und Nicolas haben gefallen an regnerischem Wetter gefunden und waren motiviert, auch in den Doppeln alles zu geben.

Sascha und Michael spielten das erste Doppel und gewannen im Match- Tie- Break. Glückwunsch!

Die Rechnung ging auf und wir konnten in beiden Doppeln einen Sieg einfahren.

Nochmals vielen Dank an die vielen Zuschauer, die trotz dieses bescheidenen Wetters über den Tag verteilt auf der Anlage waren!

Die makellose Bilanz von 6 Siegen in 6 Spielen spricht für sich.

Rein rechnerisch fehlen nun im letzten Spiel der Saison drei Siege um die Meisterschaft sicher zu machen.

V. l. n. r.:
Nicolas Kiefer, Sascha Volz, Andreas Schäffer, David Hettel, Eiko Pfeilsticker, Michael Wagner


Bericht:  D. Hettel
Bilder:    K. Müller (4), D. Hettel (1), M. Wagner (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.