VERBANDSRUNDE 2022/KW26

Diese Woche 4 Auswärtsspiele

Damen 50 erfolgreich beim TC Ottersweier

Am vergangenen Samstag hatte die Mannschaft ein Auswärtsspiel in Ottersweier. Aufgrund der zu erwarteten Temperaturen und der Platzkapazität in Ottersweier einigte man sich darauf, den Spielbeginn auf 10:00 Uhr vorzuverlegen.

Nach den Einzeln stand es 3:1 für Bietigheim und mit dem Sieg des Einser- Doppels stand der Gesamtsieg schon fest. Leider ging das 2. Doppel unglücklich mit 4:6 und 4:6 verloren. Die Mannschaft freute sich über den 4:2- Erfolg.

Es spielten: Silvia Linsenbolz, Hildegard Hettel, Doris Matz, Agathe Kopp (Einzel); Silvia Linsenbolz und Hildegard Hettel + Agathe Kopp und Dr. Susanne Markant (Doppel).

Bericht: Hildegard Hettel

Herren 40 mit Niederlage beim TC RW Durmersheim

Da die Herren 40 des TC RW Durmersheim 2 noch kein einziges Spiel in dieser Saison gewinnen und wir erst eines für uns entscheiden konnten, stand dann am 2. Juli das „Endspiel“ um den Abstieg an.


Andy und Markus

Lange schwarze Schatten ließen das Unheil erahnen

Ein Einzelspiel mussten wir aufgrund Verletzung aufgeben, eines war sehr hart umkämpft, nur eins konnten wir für uns entscheiden: Somit stand es nach den Einzelspielen schon 1:5 gegen uns und der Abstieg war bereits zu diesem Zeitpunkt besiegelt.


Thorsten, wo ist nur das Spielglück geblieben?

Von den verbleibenden Doppelspielen konnten wir lediglich eines noch zu unseren Gunsten entscheiden und somit verloren wir das Match insgesamt mit 2:7.


Valentin sieht sich das Ganze aus der Ferne an

Gutes Essen gab es anschließend dennoch und angestoßen wurde auf den Nicht- Abstieg unserer Freunde und Nachbarn in Durmersheim.


Manu schickt die schlechten Nachrichten nach Hause

Es spielten für den TuS Bietigheim: Andy Schäffer, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Jochen Wiedemann, Roland Feindler, Manuel Ganz und Valentin Erdmann.

Es war einfach nicht die Saison unserer Herren 40, die einige Verletzungen von Stammspielern verkraften mussten. Sie freuen sich dennoch auf die kommende Saison, um dort dann mental und körperlich fit um den Aufstieg zu spielen.

Bericht: Jan Uekermann
Fotos: Eiko Pfeilsticker (4)


Standardergebnis der Herren 60 beim TC Grötzingen

Bei ihrem vorletzten Spiel in der Verbandsrunde 2022 traten unsere Herren 60 beim TC Grötzingen an. Um die Chance zum Klassenerhalt zu wahren, war der Druck zum Punktegewinn schon recht groß.


Wie werden wir aus den Einzeln herauskommen?

Die Einzel spielten: Norbert Herrmann, Peter Linsenbolz, Klaus Müller und Alfred Hettel.

Peter und Alfred gewannen jeweils ihre Einzel, wobei das Match von Peter spannend wie ein Krimi war und erst im Match- Tie- Break mit 12:10 zu unseren Gunsten entschieden wurde.


Peter hat auf die Zähne gebissen – großartige Leistung!

So stand es nach den Einzeln 2:2 – die Doppel konnten die Entscheidung bringen.


Wir stellten die Doppel wie folgt auf:


Norbert Herrmann (beim Aufschlag) mit Alfred Hettel (am Netz)


Peter Linsenbolz (hinten) mit Bernd Schätzle (vorne)

Peter und Bernd mussten sich leider geschlagen geben

Jedoch konnten Norbert mit Alfred im Match- Tie- Break den remisbringenden Punkt erkämpfen, sodass wir mit einem 3:3 das gesteckte Minimalziel erreichten.


Pure Freude über das gewonnene Doppel

Gratulation zum Sieg von Norbert und Alfred

Der Wettkampftag wurde bei schönstem Wetter, einem kühlen Cola- Weizen und dem gemeinsamen Essen abgeschlossen.


Im letzten Spiel dieser Verbandsrunde spielen wir zuhause und haben die TSG TC SV Ottenhausen/TC Dietlingen zu Gast. Der Gegner ist aktueller Tabellenzweiter – zum Klassenerhalt müssen wir eine Topleistung zeigen bei gleichzeitiger Niederlage des über uns stehenden Tabellennachbarn.

Bericht: Klaus Müller
Fotos: Klaus Müller (11)

Wichtiger Sieg der Herren beim TC Heidenstücker

Am Sonntag, 3. Juli, trat unsere Herrenmannschaft beim TC Heidenstücker in Karlsruhe an.

Es spielten für uns (v.l.n.r.):
Nicolas Kiefer, Andy Schäffer, David Hettel, Michael Wagner (hinten)
Jan Uekermann und Sascha Volz (vorne)

In den Einzeln konnten Andy, Michael und Sascha punkten, Nicolas, David und Jan mussten sich leider geschlagen geben.

Die mitgereisten Schlachtenbummler gaben ihr Bestes

Doch die motivierten Herren rechneten sich dennoch große Chancen auf den Gesamtsieg an diesem Tag aus.

Beratung zur Doppelaufstellung: David ruft relevante Daten ab

Eine klasse Doppelaufstellung brachte dann auch das gewünschte und ins Visier genommene Ergebnis: Alle drei Doppel wurden gewonnen.

David und Andy gewannen ihr Doppel souverän


Sascha und Michael verwirrten die Gegner durch raffinierte Schachzüge

Dabei waren die Doppel von Schäffer/Hettel sowie Wagner/Volz sehr klar. Das Doppel Kiefer/Uekermann lag im ersten Satz 2:5 hinten, holte dann auf und konnte noch 7:5 gewinnen. Das verkrafteten die Gegner nur schwer, sie begonnen mit sich zu schimpfen, Bälle durch die Luft zu schlagen und waren mental sehr angeschlagen. So konnte auch der zweite Satz von Kiefer/Uekermann gewonnen werden und das Match ging insgesamt mit 6:3 Spielen gewonnen.

Die Schlachtenbummler sahen letztendlich einen klaren Sieg unserer Herren


Man genoss den Sieg bei einem kühlen Weizen

Die glorreichen Sechs


Bericht: Jan Uekermann
Fotos: Klaus Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Per Klick lächeln: