Herren60-4_2021

Herren 60-4 - 2. Bez.Klasse
Gruppe 090
Spiele samstags 14.00 Uhr
Gruppeneinteilung - Ergebnisse - Abschlusstabelle
1.TC Sinzheim 1
2.TuS R眉ppurr 1
3.TuS Bietigheim 1
4.TC S枚llingen-Rheinm眉nster 1
5.SV Niederb眉hl 1
(zur眉ckgezogen)
DATUMHEIMGASTERGEBNIS
19.06.21TuS R眉ppurr 1TuS Bietigheim 13 : 3
(26.06.21)
(f盲llt aus)
SV Niederb眉hl 1TuS Bietigheim 10 : 6
03.07.21TuS Bietigheim 1TC Sinzheim 10 : 6
10.07.21TuS Bietigheim 1TC S枚llingen-Rheinm眉nster 13 : 3

Die Herren 60 waren am 19. Juni bei der Mannschaft des TuS R眉ppurr 1 zu Gast.

Die Einzel bestritten Fridolin Egle, Georg Selzer, Bruno Kinberger und Bernhard Sch盲tzle. „Schorsch“ und Bruno gewannen jeweils ihr Einzel, 鈥濬riedel鈥 und Bernd mussten sich leider geschlagen geben.

Nach den Einzeln stand es somit 2 : 2, sodass noch nichts entschieden war.

Bei br眉tender Hitze suchte man sich ein Schattenpl盲tzchen


Ein Gewitter unterbrach das Match. Bruno pr眉ft die Wettervorhersage, wann es weiter gehen kann

W盲hrend unser 1. Doppel (Georg Selzer + Bruno Kinberger) gewinnen konnte, unterlag leider das 2. Doppel (Thomas Scherer + Klaus M眉ller).

So teilte man sich die Punkte zum leistungsgerechten Endstand von 3 : 3.

Bericht: K. M眉ller
Fotos: K. M眉ller (3)

Am Samstag, 03. Juli empfingen die Herren 60 den TC Sinzheim 1 zu einem Heimspiel.

Unser Ziel war es, mit der wegen Verletzung, Urlaub und Spielertransfer „ausged眉nnten“ Spielerdecke sich einigerma脽en ehrbar aus der Aff盲re zu ziehen. Doch der Blick auf die bisherigen Spielergebnisse unseres Gegners lie脽 uns B枚ses erahnen.

Und so lagen wir nach den Einzeln bereits mit 0:4 zur眉ck – es sprang gerade mal 1 gewonnener Satz im 2. Einzel heraus. Hoch gewinnen konnten wir also nicht mehr (!?!).

Die Einzel spielten: Georg Selzer, Klaus M眉ller, Bernhard Sch盲tzle und Wolfgang Vasen.

Die Zuschauer ahnten schon das Unheil

Um den schlimmsten aller F盲lle zu vermeiden, wollten wir mit der Doppelaufstellung Georg Selzer + Alfred Hettel und Fridolin Egle + Klaus M眉ller noch zu Punkten kommen.

Ob da noch was in den Doppeln geht?

Doch es war uns nicht verg枚nnt und beide Doppel gingen im Match- Tie- Break verloren. So stand letzten Endes eine bittere 0:6 Heimniederlage zu Buche.

Das abschlie脽ende gute Essen und Trinken war Balsam f眉r unsere geschundenen Sportlerseelen.

Sowohl die Niederlage als auch das Essen waren deftig

Spuren einer Niederlage



Bericht: K. M眉ller
Fotos: K. M眉ller (6)

In ihrem letzten Spiel der diesj盲hrigen Verbandsrunde hatten die Herren 60 am 10. Juli die Mannschaft des TC S枚llingen- Rheinm眉nster 1 zu Gast. Zum Rundenabschluss wollte man sich nochmals von der besten sportlichen Seite pr盲sentieren.

Mannschaftsf眉hrer Fridolin Egle begr眉脽t die Mannschaften

Und nach den Einzeln sah es auch sehr gut aus – man f眉hrte 3:1.

Die Einzel bestritten Fridolin Egle, Georg Selzer, Bruno Kinberger sowie Klaus M眉ller.
Zum Doppel traten anschlie脽end Georg Selzer / Thomas Scherer sowie Michael Hartmann / Wolfgang Vasen an.


1. Doppel:
Thomas Scherer
+
Georg Selzer


2. Doppel:
Michael Hartmann
+
Wolfgang Vasen

Es wurde (leider) noch ziemlich spannend

Zum Sieg h盲tte der Gewinn eines der beiden abschlie脽enden Doppel gen眉gt. Doch leider gingen beide Doppel jeweils im (Match-) bzw. Tie- Break verloren, wobei das 1. Doppel sogar schon einen Matchball hatte. So musste sich unsere Mannschaft – etwas ungl眉cklich – mit einem Unentschieden begn眉gen.


Mannschaftsf眉hrer Friedel konnte am Endergebnis leider nichts mehr drehen …

Das hinderte uns jedoch nicht daran, zusammen mit den bestens bekannten Gegnern die Verbandsrunde bei gutem Essen und Trinken ausklingen zu lassen.

Die K&K Hofb盲ckerei h盲tte nicht besser liefern k枚nnen

Die Teller sind leer – ein gutes Zeichen

Obere Reihe (v.l.): Wolfgang Vasen – Alfred Hettel – Thomas Scherer – Fridolin Egle – Klaus M眉ller
Untere Reihe (v.l.): Bruno Kinberger – Michael Hartmann – Georg Selzer

Bericht: K. M眉ller
Fotos: K. M眉ller (10)

Peter LinsenbolzFridolin Egle
Georg SelzerAlfred Hettel
Bruno KinbergerBernd Sch盲tzle
Dr. Klaus M眉llerWolfgang Vasen
Michael HartmannThomas Scherer
Egon MatzGustav Warner