VERBANDSRUNDE 2022/KW27

2 Spiele – leider keine Punkte

Letztes Verbandsspiel der Damen 50

Am Samstag, den 09.07.2022 bestritt unsere Mannschaft ihr letztes Verbandsspiel. Zu Hause begrĂŒĂŸten sie die Damen vom TV Mörsch 1.


Die Zuschauer verfolgten die Spiele im Schatten

Vielleicht war es zuviel Respekt vor den Tabellenersten? Schon nach den Einzeln stand es 0:4. Allerdings wÀre ein Punkt möglich gewesen. Leider jedoch musste Silvia Linsenbolz nach gewonnenem ersten Satz verletzt aufgeben.


Die beiden Nr. 1
Silvia Linsenbolz (li)
Angela Bender (re)

Auch die beiden Doppel gingen schließlich an den TV Mörsch, sodass dieses letzte Heimspiel mit 0:6 endete.


Ulrike Wagner und Agathe Kopp mussten sich im Einser- Doppel geschlagen geben


… und hatten dennoch Spaß am Spiel

Als gute Verliererinnen freuten sich die Bietigheimer Damen mit den Siegerinnen ĂŒber deren Aufstieg und feierten gerne mit prickelnden KaltgetrĂ€nken mit.

Es spielten: Silvia Linsenbolz, Ulrike Wagner, Hildegard Hettel, Doris Matz, Agathe Kopp und Dr. Susanne Markant.

Fotos: K. MĂŒller (4)
Bericht: U. Wagner




Niederlage der Herren gegen den TSV Daxlanden 1

Am Sonntag, 10. Juli 2022, hatte unsere Herrenmannschaft den TSV Daxlanden 1 zu Gast hier in Bietigheim.


Die Einzel spielten David Hettel, Andreas SchĂ€ffer, Michael Wagner, Nicolas Kiefer, Sascha Volz und Jan Uekermann – von denen leider nur SchĂ€ffer und Kiefer ihre Spiele gewinnen konnten.

Andy nimmt die GlĂŒckwĂŒnsche von Markus entgegen

Strecken und Dehnen waren vergebens …

… auch Jan verlor trotz schöner AufschlĂ€ge sein Einzel

FĂŒr die Doppel sprang Roland Feindler fĂŒr David Hettel ein – es mussten alle Doppel gewonnen werden, was einer schier unlösbaren Aufgabe glich.

Zeitweise schien es so, als ob dies doch möglich wĂ€re, doch am Ende verloren wir teils sehr unglĂŒcklich zwei Doppel; lediglich Uekermann/Wagner konnten einen weiteren Punkt holen und so musste sich die Herrenmannschaft 3:6 geschlagen geben.

Bericht: J. Uekermann
Fotos: K. MĂŒller (6)

VERBANDSRUNDE 2022/KW26

Diese Woche 4 AuswÀrtsspiele

Damen 50 erfolgreich beim TC Ottersweier

Am vergangenen Samstag hatte die Mannschaft ein AuswÀrtsspiel in Ottersweier. Aufgrund der zu erwarteten Temperaturen und der PlatzkapazitÀt in Ottersweier einigte man sich darauf, den Spielbeginn auf 10:00 Uhr vorzuverlegen.

Nach den Einzeln stand es 3:1 fĂŒr Bietigheim und mit dem Sieg des Einser- Doppels stand der Gesamtsieg schon fest. Leider ging das 2. Doppel unglĂŒcklich mit 4:6 und 4:6 verloren. Die Mannschaft freute sich ĂŒber den 4:2- Erfolg.

Es spielten: Silvia Linsenbolz, Hildegard Hettel, Doris Matz, Agathe Kopp (Einzel); Silvia Linsenbolz und Hildegard Hettel + Agathe Kopp und Dr. Susanne Markant (Doppel).

Bericht: Hildegard Hettel

Herren 40 mit Niederlage beim TC RW Durmersheim

Da die Herren 40 des TC RW Durmersheim 2 noch kein einziges Spiel in dieser Saison gewinnen und wir erst eines fĂŒr uns entscheiden konnten, stand dann am 2. Juli das „Endspiel“ um den Abstieg an.


Andy und Markus

Lange schwarze Schatten ließen das Unheil erahnen

Ein Einzelspiel mussten wir aufgrund Verletzung aufgeben, eines war sehr hart umkĂ€mpft, nur eins konnten wir fĂŒr uns entscheiden: Somit stand es nach den Einzelspielen schon 1:5 gegen uns und der Abstieg war bereits zu diesem Zeitpunkt besiegelt.


Thorsten, wo ist nur das SpielglĂŒck geblieben?

Von den verbleibenden Doppelspielen konnten wir lediglich eines noch zu unseren Gunsten entscheiden und somit verloren wir das Match insgesamt mit 2:7.


Valentin sieht sich das Ganze aus der Ferne an

Gutes Essen gab es anschließend dennoch und angestoßen wurde auf den Nicht- Abstieg unserer Freunde und Nachbarn in Durmersheim.


Manu schickt die schlechten Nachrichten nach Hause

Es spielten fĂŒr den TuS Bietigheim: Andy SchĂ€ffer, Markus Wagner, Thorsten Hatwig, Jochen Wiedemann, Roland Feindler, Manuel Ganz und Valentin Erdmann.

Es war einfach nicht die Saison unserer Herren 40, die einige Verletzungen von Stammspielern verkraften mussten. Sie freuen sich dennoch auf die kommende Saison, um dort dann mental und körperlich fit um den Aufstieg zu spielen.

Bericht: Jan Uekermann
Fotos: Eiko Pfeilsticker (4)


Standardergebnis der Herren 60 beim TC Grötzingen

Bei ihrem vorletzten Spiel in der Verbandsrunde 2022 traten unsere Herren 60 beim TC Grötzingen an. Um die Chance zum Klassenerhalt zu wahren, war der Druck zum Punktegewinn schon recht groß.


Wie werden wir aus den Einzeln herauskommen?

Die Einzel spielten: Norbert Herrmann, Peter Linsenbolz, Klaus MĂŒller und Alfred Hettel.

Peter und Alfred gewannen jeweils ihre Einzel, wobei das Match von Peter spannend wie ein Krimi war und erst im Match- Tie- Break mit 12:10 zu unseren Gunsten entschieden wurde.


Peter hat auf die ZĂ€hne gebissen – großartige Leistung!

So stand es nach den Einzeln 2:2 – die Doppel konnten die Entscheidung bringen.


Wir stellten die Doppel wie folgt auf:


Norbert Herrmann (beim Aufschlag) mit Alfred Hettel (am Netz)


Peter Linsenbolz (hinten) mit Bernd SchÀtzle (vorne)

Peter und Bernd mussten sich leider geschlagen geben

Jedoch konnten Norbert mit Alfred im Match- Tie- Break den remisbringenden Punkt erkÀmpfen, sodass wir mit einem 3:3 das gesteckte Minimalziel erreichten.


Pure Freude ĂŒber das gewonnene Doppel

Gratulation zum Sieg von Norbert und Alfred

Der Wettkampftag wurde bei schönstem Wetter, einem kĂŒhlen Cola- Weizen und dem gemeinsamen Essen abgeschlossen.


Im letzten Spiel dieser Verbandsrunde spielen wir zuhause und haben die TSG TC SV Ottenhausen/TC Dietlingen zu Gast. Der Gegner ist aktueller Tabellenzweiter – zum Klassenerhalt mĂŒssen wir eine Topleistung zeigen bei gleichzeitiger Niederlage des ĂŒber uns stehenden Tabellennachbarn.

Bericht: Klaus MĂŒller
Fotos: Klaus MĂŒller (11)

Wichtiger Sieg der Herren beim TC HeidenstĂŒcker

Am Sonntag, 3. Juli, trat unsere Herrenmannschaft beim TC HeidenstĂŒcker in Karlsruhe an.

Es spielten fĂŒr uns (v.l.n.r.):
Nicolas Kiefer, Andy SchÀffer, David Hettel, Michael Wagner (hinten)
Jan Uekermann und Sascha Volz (vorne)

In den Einzeln konnten Andy, Michael und Sascha punkten, Nicolas, David und Jan mussten sich leider geschlagen geben.

Die mitgereisten Schlachtenbummler gaben ihr Bestes

Doch die motivierten Herren rechneten sich dennoch große Chancen auf den Gesamtsieg an diesem Tag aus.

Beratung zur Doppelaufstellung: David ruft relevante Daten ab

Eine klasse Doppelaufstellung brachte dann auch das gewĂŒnschte und ins Visier genommene Ergebnis: Alle drei Doppel wurden gewonnen.

David und Andy gewannen ihr Doppel souverÀn


Sascha und Michael verwirrten die Gegner durch raffinierte SchachzĂŒge

Dabei waren die Doppel von SchÀffer/Hettel sowie Wagner/Volz sehr klar. Das Doppel Kiefer/Uekermann lag im ersten Satz 2:5 hinten, holte dann auf und konnte noch 7:5 gewinnen. Das verkrafteten die Gegner nur schwer, sie begonnen mit sich zu schimpfen, BÀlle durch die Luft zu schlagen und waren mental sehr angeschlagen. So konnte auch der zweite Satz von Kiefer/Uekermann gewonnen werden und das Match ging insgesamt mit 6:3 Spielen gewonnen.

Die Schlachtenbummler sahen letztendlich einen klaren Sieg unserer Herren


Man genoss den Sieg bei einem kĂŒhlen Weizen

Die glorreichen Sechs


Bericht: Jan Uekermann
Fotos: Klaus MĂŒller

VERBANDSRUNDE 2022/KW25

Kopf hoch – es wird wieder besser!

Leider klare Niederlage gegen die Nachbarn aus Durmersheim

Unsere Damen 50 hatten die Nachbarmannschaft aus Durmersheim zu Gast.

Hildegard Hettel begrĂŒĂŸt die Mannschaften …


… Ulrike Wagner sorgt fĂŒr die korrekte BuchfĂŒhrung

Bei den Einzeln konnte nur Silvia Linsenbolz punkten, die anderen Spiele gingen leider verloren. Im Einzel von Ulrike Wagner wurde es am Schluss noch richtig spannend – konnte sie doch im Match- Tie- Break einen 2:9- RĂŒckstand noch ausgleichen, um dann doch recht unglĂŒcklich das Match mit 10:12 abzugeben.

Mit dem 1:3- RĂŒckstand aus den Einzeln lag somit nur noch ein Remis im Bereich des Möglichen.

Doch leider unterlagen wir in beiden Doppelspielen – eines davon knapp im Match- Tie- Break. So stand letztendlich eine klare Heimniederlage von 1:5 zu Buche.


Auch das Einser- Doppel konnte das Ergebnis nicht mehr verbessern

Es spielten: Silvia Linsenbolz, Ulrike Wagner, Hildegard Hettel, Doris Matz (Einzel); Ulrike Wagner + Hildegard Hettel und Silvia Linsenbolz + Dr. Susanne Markant (Doppel).

Das gemeinsame Essen und ein paar kĂŒhlende GetrĂ€nke machten den Schmerz der Heimniederlage ertrĂ€glich.

Damen50-4 (v.l.n.r.)
Marion Peter – Diana Kiefer – Ulrike Wagner
Dr. Susanne Markant – Agathe Kopp – Hildegard HettelDoris Matz – Silvia Linsenbolz
Nicht auf dem Bild: Anne Wiest

Auch eine Niederlage kann unseren Damen 50 den Spaß nicht verderben!

Fotos: K. MĂŒller (10)
Bericht: K. MĂŒller




AuswÀrtsspiel Herren 40 bei der SG DJK/FV Daxlanden

Im vorletzten Saisonspiel hĂ€tten wir mit einem Sieg den Klassenerhalt vorzeitig sichern können. Wir gingen durch Andy SchĂ€ffer und Markus Wagner schnell mit 2:0 in FĂŒhrung.

Andy gewann – Thorsten unterlag leider

Danach gingen leider alle restlichen 4 Einzel verloren. Somit mussten wir alle 3 Doppel gewinnen. Am Ende waren es allerdings nur 2 Doppel. Somit endete die Partie 4:5.

Am letzten Spieltag mĂŒssen wir nun zu unserem Nachbar nach Durmersheim und haben somit ein „Endspiel“ um den Klassenerhalt.


Jetzt wird’s richtig eng im letzten Spiel!


Es spielten: Norbert Herrmann, Andy SchÀffer, Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Thorsten Hatwig und Jan Uekermann.

Bericht: Th. Kiefer
Fotos: Th. Kiefer (3)


VERBANDSRUNDE 2022/KW21

Sieg, Niederlage, Remis – alles drin

Leider nur unentschieden der Damen50-4

Unsere Damen 50 traten am Samstag, 28. Mai gegen die TSG Bruchhausen/Ettlingenweier an. Nach den Einzeln, die Silvia, Ulrike, Hildegard und Susanne bestritten, stand es 3:1 fĂŒr die Bietigheimerinnen. Eigentlich eine gute Voraussetzung, um die Doppel locker zu bestreiten – fehlte ihnen doch nur noch ein Punkt, um den Sieg nach Hause zu fahren.


Leider gingen dann beide Doppel (es spielten Silvia mit Hildegard das Einser-Doppel sowie Agathe und Susanne das Zweier-Doppel) klar an die TSG. So musste man die Punkte teilen und sich mit einem 3:3 zufrieden geben.


Damen50-4 (v.l.n.r.)
Silvia Linsenbolz – Agathe Kopp – Ulrike Wagner – Hildegard Hettel – Dr. Susanne Markant

Bericht: U. Wagner
Foto: R. MĂŒller




Überraschender 6:3- Sieg der Herren40-6 gegen die TSG BĂŒhl/ BĂŒhlertal


SpielfĂŒhrer Thomas Kiefer begrĂŒĂŸt die Mannschaften


… und dokumentiert die Aufstellungen


In seinem letzten Heimspiel fĂŒr den TuS Bietigheim hat Thorsten Hatwig (wechselt leider nach Daxlanden) nochmals im Einzel und Doppel zugeschlagen. Bereits nach den Einzeln stand es 4:2 fĂŒr uns – erfolgreich waren neben Thorsten noch Andy SchĂ€ffer, Roland Feindler und Manuel Ganz.


Thorsten Hatwig trumpfte in seinem letzten Heimspiel fĂŒr die Herren40 noch einmal richtig auf


Markus als „alter Hase“ coached Andy


Roland nimmt die GlĂŒckwĂŒnsche zu seinem Sieg entgegen


Daumen drĂŒcken bei den Doppel- Spielen

Durch zwei Doppelsiege von SchÀffer/Hatwig und Feindler/Ganz war die 6:3- Sensation perfekt. Im 1. Doppel zeigten Wagner/Kiefer eine bÀrenstarke Leistung und mussten sich allerdings knapp geschlagen geben.

Bericht: Th. Kiefer
Fotos: K. MĂŒller


Herren-6 sieglos gegen TC Malsch

Am vergangenen Sonntag hatte die Tennis-Herrenmannschaft des TuS Bietigheim ihr Medenspiel gegen den TC Malsch. Um ein Spiel bis in den Sonntagabend hinein zu verhindern, wurde aus einem AuswÀrtsspiel mit Spielbeginn um 14 Uhr ein Heimspiel mit Spielbeginn um 9:30 Uhr gemacht.

Dieser Heimvorteil hat jedoch fĂŒr die Einzelmatches letztendlich nicht viel geholfen, denn aus der Aufstellung David Hettel, Andreas SchĂ€ffer, Michael Wagner, Nicolas Kiefer, Sascha Volz und Manuel Ganz, konnte allein Sascha sein Match fĂŒr sich entscheiden. Somit war der Spielstand nach den Einzeln 1:5, was den Gesamtsieg selbst bei perfekten Doppelspielen ausgeschlossen hatte.


An der Zuschauer- UnterstĂŒtzung hatte es nicht gemangelt


… auch nicht an der AusrĂŒstung


An der Niederlage konnte auch MannschaftsfĂŒhrer Nicolas Kiefer durch noch so geschickte Doppelaufstellung nichts mehr Ă€ndern

WĂ€re zu diesem Zeitpunkt der Gesamtsieg noch in Reichweite gewesen wĂ€re wieder das HĂ€nderingen nach Doppelspielern losgegangen, da wie in den vergangenen Spielen noch immer Spielermangel unter den Stammspielern herrschte. Doch mit dem Zwischenergebnis wie es war wurden letztendlich nur zwei Doppel ausgespielt. Von diesen Doppelspielen wurde eins gewonnen und eins verloren, was zu einem Endergebnis von 2:7 fĂŒhrte.

Bericht: N. Kiefer
Fotos: K. MĂŒller


Remis beim Heimspiel unserer Herren60-4

Die Herren60-4 hatten die Mannschaft des TuS Neureut zu Gast. Diese Mannschaft stand mit einem Punkt mehr direkt ĂŒber uns in der Tabelle, sodass wir mit einem etwaigen Sieg die Chance hatten, Boden gut machen zu können.


… dem MannschaftsfĂŒhrer Peter Linsenbolz ĂŒber die Schultern geschaut

Die Einzel spielten: Norbert Herrmann, Bruno Kinberger, Michael Hartmann und Wolfgang Vasen. Nach den Einzeln stand es 2:2, wobei Norbert und Michael punkteten.


Norbert und Michael punkteten in den Einzel- Spielen

Bei einem Sieg in beiden Doppelspielen hÀtten wir den Gesamtsieg also noch erlangen können.


Georg „Schorsch“ Selzer meint: „Das wird noch ganz schön eng“

Zwar konnte das 1. Doppel haushoch gewonnen werden, aber leider ging das 2. Doppel letztendlich klar verloren.

Die Doppel spielten: Norbert Herrmann + Alfred Hettel (1), Bruno Kinberger + Klaus MĂŒller (2).

So endete das Heimspiel unentschieden 3:3 und wir verharren leider immer noch am Tabellenende. Aber nach der Spielpause ĂŒber Pfingsten folgen noch 2 Spiele und trotz weiterhin langer Verletztenliste bleibt immer noch die Hoffnung auf einen Erfolg.


Wir freuen uns ĂŒber den gewonnenen Punkt!


Die beiden Mannschaften der Herren 40 + 60 schlossen ihre Heimspiele mit einem gemeinsamen Essen ab


3 Sorten Delikatess- FleischkÀse und hausgemachte Salate


Und die Damen haben abschließend die Theke erobert

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller

VERBANDSRUNDE 2022/KW20

Durchwachsene Ergebnisse

Heimsieg der Damen50-4

Unsere Damen50- Mannschaft hatte den Karlsruher ETV 1 zu Gast.

In den Einzeln konnten unsere Damen eine komfortable 3:1- FĂŒhrung erarbeiten, sodass „nur“ noch ein Doppel gewonnen werden musste, um den Gesamtsieg sicherzustellen.

Die Einzel spielten: Silvia Linsenbolz, Ulrike Wagner, Hildegard Hettel sowie Doris Matz.


Alsdann teilte man sich die Doppel gerecht auf – das 1. Doppel ging verloren, das 2. Doppel konnte hingegen gewonnen werden.

Die Doppel spielten: Agathe Kopp + Dr. Susanne Markant sowie Silvia Linsenbolz + Marion Peter.


Agathe und Susanne spielten das 1. Doppel

So endete die Begegnung mit einem 4:2- Sieg fĂŒr unsere Damen. Der 2. Sieg im 2. Spiel – herzlichen GlĂŒckwunsch!

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller




Absage des Spiels der Herren40-6

Aufgrund zu vieler verletzter Spieler musste das Medenspiel der Herren 40 gegen den FC Germania Neureut leider abgesagt werden. Mit nur drei einsatzfÀhigen Spielern war es nicht möglich, die Spiele bestreiten zu können.

Bericht: J. Uekermann


Herren-6 erleiden Krimi-Niederlage gegen TV Mörsch 1

Es glich teilweise und speziell zum Schluss einem kleinen Krimi, was sich am vergangenen Sonntag auf unserer Tennisanlage beim Spiel der Herren gegen den TV Mörsch bot.

Nach den Einzeln lagen wir 2:4 hinten, erfolgreich in ihren Einzeln waren Andreas SchÀffer und Sascha Volz. Geschlagen geben mussten sich Valentin Erdmann, Jan Uekermann, Nicolas Kiefer und David Hettel.

Doch die Hoffnung war noch nicht aufgegeben, dass wir die drei Doppel noch gewinnen könnten. Kurzfristig konnten fĂŒr die Doppel dann noch Valentin Erdmann und Jan Uekermann durch Dominik Nopper und Thorsten Hatwig ersetzt werden – beide hatten in den vergangenen Medenspielen trotz gesundheitlicher Handicaps eine gute Leistung prĂ€sentiert.

Das erste Doppel (Thorsten Hatwig und Nicolas Kiefer) konnten wir dann fĂŒr uns entscheiden, doch leider gingen die beiden anderen Doppel verloren, so dass wir uns am Ende 3:6 geschlagen geben mussten.


Thorsten (re) und Nicolas (li) gewannen das 3. Doppel


Hey Andy – wie steht’s bei euch?

Die TabellenfĂŒhrung musste somit leider abgegeben werden – aber schon am kommenden Sonntag besteht die Möglichkeit, dies wieder zu korrigieren.

Bericht: J. Uekermann
Fotos: Th. Kiefer (2); J. Uekermann (1)


AuswÀrtsspiel unserer Herren60-4

Unsere Herren60- Mannschaft war zu Gast in Karlsruhe beim TC GrĂŒnwinkel 1. Es galt, den bösen Geist der bisherigen klaren Niederlagen zu verscheuchen.

Und so sah es nach den Einzeln gar nicht schlecht aus, denn wir konnten die Spiele auf Position 1 mit Norbert Herrmann sowie auf 3 mit Markus Wagner gewinnen und das 4. Einzel mit Wolfgang Vasen ging nur knapp im Match- Tie- Break verloren. Hierbei feierte Markus seinen erfolgreichen Einstand bei den Herren60!


Markus feierte seinen Herren60- Einstand mit einem Sieg


Wolfgang musste sich erst im Match- Tie- Break geschlagen geben


Es stand zur „Halbzeit“ somit 2:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Das 2. Doppel mit Bruno Kinberger und Klaus MĂŒller legte mit einem Sieg vor und brachte uns in FĂŒhrung.


Bruno und Klaus freuen sich ĂŒber ihren Sieg

In einem wirklich hochklassigen und ausgeglichenen Doppel unterlagen Norbert Herrmann und Markus Wagner denkbar knapp im Match- Tie- Break und so endete das AuswĂ€rtsspiel beim TC GrĂŒnwinkel unentschieden 3:3. Der erste Punkt in dieser Verbandsrunde war eingefahren – jetzt geht’s aufwĂ€rts!


Im 1. Doppel wurde ein tolles Spiel geboten


Peter bestÀtigt das Remis

Es kamen zum Einsatz: Norbert Herrmann, Peter Linsenbolz, Markus Wagner, Wolfgang Vasen, Bruno Kinberger, Klaus MĂŒller.


So kann’s weitergehen!

Bericht: K. MĂŒller
Fotos: K. MĂŒller (9)

VERBANDSRUNDE 2022/KW18

Siege und Niederlagen zum Auftakt

AuswÀrtsspiel der Damen50-4

Die Mannschaft wurde fĂŒr die Saison 2022 als 4er-Mannschaft in der 2. Bezirksklasse neu gemeldet.

Mit einem 4:2-Erfolg gegen den TC Grötzingen wurde gleich mal ein guter Start hingelegt. In den Einzeln konnten Silvia Linsenbolz und Marion Peter punkten. Bei der anschließenden Doppelaufstellung wurde alles richtig gemacht, sodass mit Silvia Linsenbolz/Hildegard Hettel und Doris Matz/Agathe Kopp beide Doppel gewonnen wurden.


Herzlichen GlĂŒckwunsch zum tollen Auftakt!

Bericht: J. Uekermann
Foto: E. Linsenbolz

Heimspiel der Herren40-6

Das Heimspiel durften am Wochenende die Herren 40 begehen gegen einen starken Gegner des TC im Wiesengrund.

Nach den ersten drei Einzeln lagen wir mit 1:2 hinten und konnten noch hoffen. Manuel Ganz hatte sein Einzel gewonnen und den Punkt fĂŒr Bietigheim geholt. Die folgenden drei Einzel gingen jedoch alle verloren, so dass wir bereits 1:5 hinten lagen und durch die Doppel nur noch versuchen konnten, das Ergebnis nicht allzu schlecht aussehen zu lassen. Mit einem grandiosen Sieg im 3er Doppel holten Manuel Ganz und Thorsten Hatwig einen weiteren Punkt, im ersten und zweiten Doppel mussten wir uns ebenfalls geschlagen geben.


2 Matche – 2 Siege!
Manu packt die „erfolgreichen“ BĂ€lle gleich ein.

Bericht: J. Uekermann
Foto: D. Hettel

AuswÀrtsspiel der Herren60-4

Bereits im ersten Spiel trafen unsere Herren 60 auf den stĂ€rksten Gegner in der Gruppe. Mit insgesamt 5 Spielern traten unsere Herren an und leider waren wir sehr verletzungsbedingt geschwĂ€cht. Dennoch haben unsere Herren stark gekĂ€mpft, mussten sich aber 0:6 am Ende geschlagen geben. Spaß gemacht hat es trotzdem und das Wetter hatte ja auch gut mitgespielt.

Bericht: J. Uekermann

AuswÀrtsspiel der Herren-6

Am Sonntag hatte die Tennis- Herrenmannschaft des TuS Bietigheim ihr erstes Medenspiel, ein AuswÀrtsspiel, in Gernsbach.

Die Einzelmatches spielten in Reihenfolge der Aufstellung: David Hettel, Andreas SchÀffer, Eiko Pfeilsticker, Michael Wagner, Nicolas Kiefer und Sascha Volz. Da die Einzel allesamt gewonnen wurden stand es vor den Doppelspielen bereits 6 zu 0, was schon den Mannschafts-Gesamtsieg sicherstellte.

Aufgrund akuter Spielerknappheit musste fĂŒr das Doppel Thomas Kiefer „eingewechselt“ werden um alle Doppel bestreiten zu können. Mit drei Siegen in den Doppel konnte an die Ergebnisse der Einzel angeknĂŒpft werden, sodass am Ende ein 9:0-Gesamtergebnis stand.


David und Andy genießen den hohen AuswĂ€rtssieg

Bericht: J. Uekermann
Foto: Th. Kiefer