Herren40-6_2024

Herren 40-6
2. Bezirksklasse
Gr. 060
Spiele samstags 14.00 Uhr
Abschlusstabelle
1.TSG TC Forchheim/TC Neuburgweier 2
2.TC Rüppurr 1
3.TSG TC GW Baden-Baden/TC BW Baden-Baden 2
4.TC Kuppenheim 1
5.Post Südstadt Karlsruhe 1
6.TuS Bietigheim 1
DATUMHEIMGASTERGEBNIS
11.05.24TuS Bietigheim 1Post Südstadt Karlsruhe 14:5
08.06.24TuS Bietigheim 1TSG TC GW Baden-Baden/TC BW Baden-Baden 24:5
15.06.24TSG TC Forchheim/TC Neuburgweier 2TuS Bietigheim 16:3
29.06.24TuS Bietigheim 1TC Rüppurr 12:7
06.07.24TC Kuppenheim 1TuS Bietigheim 16:3

Knappe Heimniederlage gegen Post Südstadt Karlsruhe 4:5

Wir mussten uns zum Saisonstart mit einer knappen Niederlage geschlagen geben. Nach den Einzeln stand es bereits 2:4 ( Andy Schäffer und Jan Uekermann gewannen ihr Einzel ).

Somit mussten 3 Doppel gewonnen werden, was uns leider knapp verwehrt wurde.


Fazit des ersten Spieltages: Es besteht noch Luft nach oben.


Leck mich doch der Hund …

Es spielten (v.l.n.r.):
Manuel Ganz, Jan Uekermann, Andy Schäffer, Markus Wagner, Boris Licht, Roland Feindler, Thomas Kiefer

Bericht:

Fotos:

Th. Kiefer

Th. Kiefer (1)

K. Müller (3)

Knappe Heimniederlage gegen die TSG TC GW Baden- Baden / TC BW Baden- Baden 4:5

Wir mussten uns erneut mit einer knappen Niederlage geschlagen geben: TuS Bietigheim – GW Baden-Baden BW Baden- Baden 2 4:5.

Nachdem kurzfristig 3 Stammspieler ausfielen, mussten wir unseren Top- Joker „Jochen Wiedemann“ reaktivieren. Dieser enttäuschte nicht und gewann sein Einzel und auch Doppel souverän.

Nach den Einzeln stand es 3:3. Andy Schäffer, Jochen Wiedemann und unser Debütant Thomas Reiter gewannen ihre Einzel.

Unser „angeschlagenes“ Doppel Wagner/Wiedemann holten den letztendlich 4. Punkt, dieser konnte die 2. Saisonniederlage jedoch nicht verhindern.

Am nächsten Wochenende geht es jetzt zum Tabellenführer nach Forchheim/Neuburgweier, wo man unbefreit aufspielen kann.

Bericht: Thomas Kiefer
Foto: Klaus Müller

Niederlage beim Tabellenführer TSG TC Forchheim / TC Neuburgweier 6:3

Am vergangenen Samstag hatten unsere Herren 40 ein Auswärtsspiel in Forchheim bei der (neuen) Spielgemeinschaft TSG TC Forchheim/TC Neuburgweier 2.

Die Gegner in den Einzeln waren alle stark, fast alle Spiele gingen so verloren. Allein unsere Nummer 1, Andy Schäffer, holte einen Punkt. Er siegte in einem spannenden Match: Den ersten Satz musste Andy knapp mit 5:7 abgeben, doch dann folgte ein starker Lauf und er holte sich den zweiten Satz mit 6:1. Es ging also in den Match-Tie-Break, den Andy wieder knapp mit 10:8 für sich entscheiden konnte. Herzlichen Glückwunsch, starker Sieg!

In den Doppeln spielten Valentin Erdmann und Thomas Reiter das dritte Doppel, Manuel Ganz und Jan Uekermann das zweite Doppel sowie Andreas Schäffer und Roland Feindler das erste Doppel. Hier konnten wir noch zwei Punkte holen, da das 1. und 3. Doppel zu unseren Gunsten entschieden wurden. Am Ende verloren wir das Match insgesamt mit 3:6.

Bericht: Jan Uekermann

Heimniederlage gegen den TC Rüppurr 2:7

Gegen den ehemaligen Bundesligisten aus Karlsruhe war an diesem Tag nichts zu holen.

Nach den Einzelsiegen von Andreas Schäffer und Top-Joker Jochen Wiedemann, der erneut sein Einzel gewann, stand es 2:4. Die anschließenden Doppel gingen leider auch verloren.

Somit kommt es jetzt am letzten Spieltag (6.7.) gegen den TC Kuppenheim zum Entscheidungsspiel um den letzten Tabellenplatz.

Es spielten:
Andreas Schäffer, Manuel Ganz, Jan Uekermann, Valentin Erdmann, Jochen Wiedemann, Eiko Pfeilsticker, Bruno Kinberger und Saša Damjanovic.

Beim Grillen war die Truppe unschlagbar!

Bericht: Thomas Kiefer
Foto: Thomas Kiefer

Abschließende Niederlage beim TC Kuppenheim 6:3

Für unser letztes Spiel in dieser Saison fuhren wir am Samstag, 6. Juli, zum TC nach Kuppenheim.

Aufgrund der Wettervorhersage starteten wir bereits um 9:30 Uhr mit den Spielen, alle gemeinsam auf sechs Plätzen. Andy Schäffer und Jochen Wiedemann konnten ihre Einzel gewinnen, Valentin Erdmann, Jan Uekermann, Roland Feindler und leider auch Boris Licht mussten sich nach teils sehr knappen Spielen geschlagen geben, es stand also 2:4 aus unserer Sicht.

Schnell stellten wir uns gut auf für die Doppel und starteten. Am Himmel zogen bereits dunkle Wolken auf. Unsere Paarungen, damit das fast Unmögliche möglich werden sollte (also alle Doppel gewinnen) waren: Andy/Roland, Valentin/Jochen, Boris/Jan. Wir spielten uns wieder ein, starteten die ersten Spiele und es sah gar nicht schlecht aus auf den drei Plätzen, doch dann entluden sich die Wolken und eine Viertelstunde später standen alle Plätze komplett unter Wasser.

Wir einigten uns auf das einzig Sinnvolle: essen und warten, dann entscheiden. Nach einem super leckeren Essen, zubereitet von Olga Vondenhoff-Materi, und weiterem Dauerregen suchten wir nach Ersatzterminen, konnten allerdings zunächst nur einen finden für das 2er Doppel von Valentin und Jochen, am Sonntag, 7. Juli. Dieses wurde dann wie geplant ausgetragen, ging leider verloren und somit hatten wir auch keine Chance mehr auf einen Sieg. Also einigten wir uns darauf, dass die letzten beiden Doppel aufgeteilt wurden und legten das Endergebnis auf 3:6 fest.

Damit geht eine leider sieglose Saison für unsere Mannschaft zu Ende. Das Gute daran ist: Es kann nur besser werden!

Bericht: Jan Uekermann

Peter LinsenbolzMarkus Wagner
Andreas SchäfferEiko Pfeilsticker
Roman HofmannRoland Feindler
Thomas KieferBruno Kinberger
Manuel GanzJochen Wiedemann
Jan UekermannValentin Erdmann
Boris Licht